99. Minute! Lemar beschert Atletico späten Sieg bei Espanyol

Espanyol Atletico
La Liga

News | Atletico Madrid musste am Sonntag auswärts bei Espanyol ran und wollte diese Aufgabe möglichst souverän lösen. Souverän war es nicht, aber Atletico gewann am Ende mit 2:1. 

De Tomas bringt Espanyol verdient in Führung

Das Spiel begann durchaus unterhaltsam. Nach einem der seltenen Abstimmungsfehler in der Defensive von Atletico hätte Espanyol beinahe direkt zu Beginn das 1:0 erzielt, doch Adrian Embarba scheiterte am überragend parierenden Jan Oblak. Espanyol wollte die Colchoneros zu Beginn früh stören und hoffte, dass Atletico nicht zu seinem typischen Spiel findet. Atletico hatte indes nach gut zehn Minuten die erste Möglichkeit, als sich Luis Suarez gut löste, aber im Endeffekt nicht mehr an den Ball kam. Atletico hatte nach 15 Minuten eine weitere Gelegenheit, doch wieder war im Strafraum ein ziemliches durcheinander und ein klarer Abschluss kam nicht zustande.

Raul de Tomas von Espanyol köpft gegen Atletico auf das Tor

Photo by Imago

Viele hochkarätige Chancen gab es nicht. Atletico wollte das Spiel dominieren, aber offensiv passte nicht viel zusammen. Das Tempo im Spiel nach vorne fehlte, Espanyol machte die Räume eng. Die eigenen Bemühungen im Spiel nach vorne waren aber gefährlicher als die vergleichbaren Ambitionen seitens Atletico. Der Aufsteiger zeigte eine engagierte Leistung, verlagerte das Spiel häufig sehr gut und kam in der 40. Minute durch Embarba zum nächsten guten Abschluss. Oblak lenkte den Ball an die Latte, es folgte ein Eckball. Und dieser führte zum 1:0 für den Gastgeber. Raul de Tomas köpfte den Ball in die lange Ecke, Oblak war diesmal chancenlos. Yannick Carrasco hätte beinahe direkt geantwortet, doch schoss die Kugel über das Tor. Weiterhin passierte vor dem Pausenpfiff nichts mehr, mit dem 1:0 gingen die Teams in die Kabine.

Weitere Informationen und Berichte rund um La Liga

Carrasco tankt sich zum Ausgleich durch, Lemar entscheidet

Trainer Diego Simeone konnte mit dem Auftritt von Atletico nicht gerade zufrieden sein. Entsprechend veränderte der Chefcoach in der Pause auch etwas, stellte unter anderem auf Viererkette um. Atletico kam mit mehr Schwung aus der Kabine und hatte auch gleich die ersten Torchancen, unter anderem durch Thomas Lemar. Eben jener Lemar besorgte in der 53. Minute auch den Ausgleich. Antoine Griezmann bediente Marcos Llorente und dessen Hereingabe fand Lemar, der den Ball über die Linie drückte. Allerdings stand Suarez bei der Flanke im Abseits und bewegte sich deutlich zum Ball, sodass der Treffer nicht zählte. Dennoch waren die positiven Ansätze seitens Atletico nicht von der Hand zu weisen. Atletico spielte deutlich aktiver, war dynamischer, aber die ganz großen Chancen fehlten dennoch.

In der 79. Minute fiel dann aber doch der Ausgleich. Carrasco tankte sich im Strafraum durch, wühlte die Defensive der Gastgeber durcheinander und schoss den Ball anschließend in die lange Ecke. Atletico hatte nun doch noch die Chance, die Partie zu drehen. Joao Felix bediente kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit Renan Lodi, doch sein Querpass fand den ebenfalls eingewechselten Matheus Cunha nicht. Carrasco versuchte es in der 93. Minute ebenfalls noch einmal, schoss aber knapp links am Tor vorbei. In der 99. Minute (!) belohnte sich Lemar für eine gute Leistung nach seiner Einwechslung, erzielte nach einer Energieleistung den entscheidenden Treffer zum 1:2!

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Ein Leben lang Barcelona? Sergi Roberto steht vor nächster Vertragsverlängerung

Ein Leben lang Barcelona? Sergi Roberto steht vor nächster Vertragsverlängerung

28. September 2021

News | Sergi Roberto verbrachte seine gesamte Laufbahn beim FC Barcelona, woran sich auch in Zukunft erstmal nichts ändern wird. Denn auf ihn wartet ein neues Arbeitspapier. Barcelona: Sergi Roberto soll bis 2024 unterschreiben Sergi Roberto (29) wird seinen Ruf als Urgestein des FC Barcelona aufrechterhalten. Wie die vereinsnahe Sport berichtete, soll er seinen im Sommer endenden Vertrag […]

UEFA stellt Verfahren gegen die Super-League-Klubs vorerst ein

UEFA stellt Verfahren gegen die Super-League-Klubs vorerst ein

28. September 2021

News | Die UEFA kämpft immer noch gegen die Gründung einer Super League. Die weiterhin daran glaubenden Klubs wie Real Madrid, FC Barcelona oder Juventus werden allerdings keine Strafen erhalten. Gerichtsurteil: UEFA muss Verfahren gegen Super-League-Trio stoppen Real Madrid, der FC Barcelona und Juventus Turin haben die Super League immer noch nicht aufgegeben. Deshalb befinden sie sich weiterhin […]

Barca wollte Herrera verpflichten

Barca wollte Herrera verpflichten

27. September 2021

News | Im Sommertransferfenster gab es Gespräche zwischen Barca und Andre Herrera. Doch ein Wechsel des Spaniers scheiterte -wohl auch an der finanziellen Situation der Katalanen. Barca war in Gesprächen mit Herrera Ander Herrera (32) wurde schon während er noch das Trikot von Manchester United trug, immer wieder mit einer möglichen Rückkehr in sein Heimatland […]


'' + self.location.search