Laporta: Messi-Kapitel beim FC Barcelona „nicht zu Ende“

Laporta
La Liga

News | In einem Interview sprach Barça-Präsident Joan Laporta über Lionel Messi, die finanzielle Situation des Vereins und die Super League.

Laporta: „Messi war alles“

Vergangenen Sommer endete eine 21-jährige Erfolgsstory: Lionel Messi (35) verließ den FC Barcelona, schloss sich PSG an. Die Katalanen konnten sich die Dienste des siebenfachen Weltfußballers nicht mehr leisten. „Messi war alles“, sagte Barça-Präsident Joan Laporta (60) in einem Interview gegenüber ESPN.

„Ich hoffe, dass das Kapitel Messi noch nicht abgeschlossen ist. Ich denke, es liegt in unserer Verantwortung, zu versuchen, einen Moment zu finden, um dieses Kapitel, das immer noch offen ist und sich nicht geschlossen hat, wieder in Ordnung zu bringen. Damit es sich so entwickelt, wie es hätte sein sollen, und dass es ein schöneres Ende hat“, sagte der 60-Jährige und schürte damit leise Hoffnungen auf eine Messi-Rückkehr.

„Als Präsident von Barca habe ich getan, was ich tun musste. Aber auch als Präsident von Barça und auf persönlicher Ebene denke ich, dass ich ihm etwas schuldig bin“, fügte er hinzu.



Aktuelle News und Storys rund um La Liga

Auch zur aktuellen finanziellen Situation seines Vereins äußerte sich Laporta. Der Klub sei „wirtschaftlich wieder gesund“,  allerdings müsse man weiter „härter arbeiten, um unsere Einnahmen zu steigern“. Durch den Verkauf von TV-Rechten hat sich Barça jüngst neue finanzielle Ressourcen gesichert.

Auch machte sich der Präsident abermals für eine europäische Superliga stark: „Wir sind offen für Diskussionen, aber es wird ein Wettbewerb sein, in dem die Vereine ihre eigenen Entscheidungen treffen können. Letztendlich sind wir diejenigen, die das Gewicht des europäischen Fußballs tragen. Es kann der attraktivste Wettbewerb der Welt werden, wenn wir es richtig machen, und ich bin sicher, dass wir es richtig machen werden, weil das Gesetz uns schützt.“

Barcelona und weitere Klubs, die vergangenes Jahr die europäische Super League durchsetzen wollten, befinden sich nach wie vor in einem Rechtsstreit mit UEFA und FIFA. Der Gerichtshof der Europäischen Union soll im nächsten Jahr darüber entscheiden, ob die beiden Verbände das Recht haben, Vereine vom Beitritt zu einer abtrünnigen Liga auszuschließen und Spieler zu bestrafen.

Dazu sagte Laporta: „Wir wollen niemanden verärgern, sondern den Dialog mit den Institutionen in Europa fördern, sei es auf politischer oder sportlicher Ebene, und den Wettbewerb zum attraktivsten der Welt machen. Es muss ein offener Wettbewerb sein, und das haben wir in Barcelona auch gesagt. Wir werden auch die staatlichen Organe in Europa respektieren, in diesem Fall die UEFA.“

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Real Madrid: Bellingham Wunschkandidat im nächsten Sommer

Real Madrid: Bellingham Wunschkandidat im nächsten Sommer

26. September 2022

News | Real Madrid könnte einen weiteren jungen Topspieler holen, um sich im zentralen Mittelfeld zukunftsfähig aufzustellen. Jude Bellingham gilt Gerüchten zufolge als Kandidat auf eine Verpflichtung, nachdem in den vergangenen Jahren bereits Eduardo Camavinga und Aurelien Tchouameni kamen. Holt Real Madrid Jude Bellingham im Sommer 2023 aus Dortmund? Wie die spanische Sportzeitung Marca berichtet, […]

Vorvertrag: Hat Asensio bereits bei Barca unterschrieben?

Vorvertrag: Hat Asensio bereits bei Barca unterschrieben?

26. September 2022

News | Es scheint sich ein brisanter Transfer in La Liga anzubahnen: Marco Asensio wird voraussichtlich von Real Madrid zum FC Barcelona wechseln. Der Spanier soll sogar schon einen Vorvertrag bei den Katalanen unterschrieben haben. Asensio unterschreibt für vier Jahre in Barcelona Luis Enrique (52), Bernd Schuster (62), Luis Figo (49), Ronaldo (46) – in […]

90PLUS-Ticker: DFB-Elf zum Abschluss der Nations League gegen England

90PLUS-Ticker: DFB-Elf zum Abschluss der Nations League gegen England

26. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Montag, den 26. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1. Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, auch jetzt in der Länderspielzeit, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 26. September Die Nations League ist noch in vollem Gange. Am gestrigen Sonntag fielen einige Entscheidungen, denn der […]


'' + self.location.search