Messi verabschiedet sich in Tränen: Die wichtigsten Aussagen der Abschieds-PK

Messi Barcelona
La Liga

News | Lionel Messi spielt nicht weiter für den FC Barcelona. Diese Meldung schlug zuletzt ein wie eine Bombe. Aufgrund der finanziellen Situation und der Regularien von La Liga konnte der Spieler nicht registriert werden. Am heutigen Sonntag fand eine Pressekonferenz des Argentiniers statt. 

Lionel Messi: „Mir fällt einfach nichts ein“

Nach dem feststehenden Abgang von Lionel Messi (34) gab der Argentinier am Sonntag eine Pressekonferenz. Dabei sprach der mehrfache Weltfußballer über seine Zeit bei den Katalanen und darüber, wie er die letzten Tage erlebt hat. Der FC Barcelona dekorierte den Presseraum indes mit den Trophäen, die Messi in seiner Zeit bei den Katalanen gewonnen hat.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Messi begann die Pressekonferenz mit Tränen in den Augen. „In den letzten Tagen habe ich darüber nachgedacht, was ich eigentlich sagen kann. Die Wahrheit ist: Mir fällt einfach nichts ein. Es ist sehr schwer für mich, nach so vielen Jahren, die ich hier war. Ich bin nicht bereit dafür“, so der Argentinier. Und weiter: „Dieses Jahr waren meine Familie und ich sehr überzeugt davon, dass ich hier bleiben kann, hier, wo ich zuhause bin. Das war alles. Wir wollten in unserem Haus bleiben, das ist unsere Heimat hier. Ich bin mir sicher, dass wir zurückkommen werden, weil das unser zuhause ist.“

Weiterhin bedankte sich Messi: „Ich möchte mich beim Klub bedanken, bei meinen Mitspieler, bei allen, die hier arbeiten und gearbeitet haben.“ Vor allem die Art und Weise des Abschieds war ein Problem für Messi: „Ich verlasse den Klub nun nachdem ich die Fans anderthalb Jahre nicht gesehen habe. So habe ich es mir nicht vorgestellt. Eine Verabschiedung vor einem vollen Stadion wäre schöner gewesen.“

Messi hofft auf Rückkehr zu den Katalanen

Zudem kündigte der 34-Jährige eine Rückkehr zum FC Barcelona an: „Hoffentlich kann ich eines Tages zurückkehren, in welcher Form auch immer.“ Nach seinen Abschiedsworten gab es minutenlangen Applaus für den Argentinier, im Raum anwesend waren unter anderem die Familie des Spielers, aber auch Spieler des FC Barcelona.

Auf die Frage nach dem schönsten Moment in seiner Zeit bei den Katalanen sagte Messi: „Das ist jetzt sehr schwierig, nach all den tollen Jahren. Vielleicht ist es die Zeit, als ich mein Debüt gegeben habe. Damals ist mein Traum wahr geworden. Alles was danach kam, war unglaublich.“

Messi teilte mit, dass er unbedingt beim Klub bleiben wollte: „In der letzten Saison, das habe ich auch so gesagt, habe ich über einen Abgang nachgedacht. Dieses Jahr wollte ich aber definitiv bleiben, das geht aber nun nicht.“

Auf die Frage, wie der FC Barcelona in Zukunft aussehen könnte, sagte Messi: „Barça ist eines der besten Teams auf der Welt, sie haben klasse Spieler und es werden mehr in der Zukunft kommen. Der Klub steht über allem, das ist klar.“ Überdies stellte er noch einmal deutlich klar, dass er alles dafür getan hat, um in Barcelona zu bleiben: „Wie ich bereits geagt habe, habe ich alles getan, um zu bleiben. Aber es war unmöglich.“

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Offiziell! Sevilla entlässt Lopetegui – Nachfolger steht offenbar fest

Offiziell! Sevilla entlässt Lopetegui – Nachfolger steht offenbar fest

6. Oktober 2022

News | Julen Lopetegui verabschiedete sich nach der 1:4-Niederlage gegen den BVB minutenlang von den Fans des FC Sevilla. Die Bekanntmachung durch den Verein folgte wenig später. Lopetegui muss gehen – Sampaoli steht bereits Julen Lopetegui (56) ist nicht mehr Trainer des FC Sevilla. Diese Entscheidung verkündete der Klub am späten Mittwochabend, wenige Minuten nachdem […]

90PLUS-Ticker: Dreimal Europapokal für die Bundesligisten am Donnerstag

90PLUS-Ticker: Dreimal Europapokal für die Bundesligisten am Donnerstag

6. Oktober 2022

Der 90PLUS-Ticker für Donnerstag, den 6. Oktober 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 6. Oktober Die Spiele in der Champions League sind vorüber, aber natürlich war es das noch nicht mit dem Europapokal. Denn zwei […]

Wolves: Julen Lopetegui als Lage-Nachfolger?

Wolves: Julen Lopetegui als Lage-Nachfolger?

5. Oktober 2022

News: Die angeschlagenen Wolverhampton Wanderers sind nach der Entlassung von Bruno Lage auf der Suche nach einem neuen Übungsleiter. Als Favorit kristallisiert sich Julen Lopetegui heraus. Lopetegui – Bei Sevilla unter Druck Sieben Spiele, fünf Punkte, Platz 17. Die Saison des FC Sevilla startete enorm schlecht. Am heutigen Abend steht das richtungsweisende Champions-League-Duell gegen Borussia […]


'' + self.location.search