Barcelona oder ManUnited? Fragen und Antworten zur Causa Frenkie de Jong

Wohl einer der begehrtesten Spieler Europas: Frenkie de Jong
Spotlight

Spotlight | Wechselt Frenkie de Jong oder bleibt er? Eine Frage, die Fußballfans aus aller Welt seit Wochen beschäftigt. Wir haben alle relevante Informationen gesammelt und geben Aufschluss über die wichtigsten Fragen.

Wie ist der aktuelle Stand?

Noch immer ist die Zukunft von Frenkie de Jong (25) ungeklärt. Der wirtschaftlich angeschlagene FC Barcelona muss Einnahmen generieren und ist daher bereit, den Niederländer ziehen zu lassen. Mit ManUnited ist man sich bereits einig, der Spieler blockt allerdings.

Zu welchem Verein könnte de Jong wechseln?

Heißester Kandidat ist nach wie vor ManUnited. Vor wenigen Tagen berichtete The Athletic, eine in England bestens informierte Quelle, von einer Einigung zwischen Barça und den „Red Devils“. Demnach sollen 75 Millionen Euro für de Jong nach Katalonien überwiesen werden, obendrauf kämen mögliche Bonuszahlungen in Höhe von zehn Millionen Euro.

Angebote von anderen Klubs sind nicht bekannt, geschweige denn Übereinkünfte. Klubpräsident Joan Laporta (60) sprach jüngst gegenüber ESPN aber von „einigen Angeboten“, die Barça für den Spieler erhalten habe. Wie die vereinsnahe Sport meldet, ist neben United auch der FC Chelsea an einer Verpflichtung interessiert.



Aktuelle News und Storys rund um La Liga

Will Barça de Jong loswerden?

Anfang Juli noch bekannte sich Laporta zum Niederländer, sagte, er „werde das tun, was in meiner Hand liegt, damit Frenkie bleibt“. Mittlerweile scheint man in Katalonien seine Meinung jedoch geändert zu haben. Die Gründe sind wirtschaftlicher Natur. So muss Barça laut diversen Medienberichten Geld unter dem Salary Cap einsparen, um Neuzugänge für La Liga registrieren zu können. Mit Blick auf die vom Ligaverband vorgeschriebene Gehaltsobergrenze würde ein Verkauf des Niederländers 42 Millionen Euro einbringen.

Zudem würde der ohnehin wirtschaftlich angeschlagenen Klub mit einem Transfer wichtige Erlöse erzielen. Daher will Barça den Niederländer laut Berichten abgeben. Nach außen gibt sich der Klub derweil weniger eindeutig. Gegenüber ESPN sagte Laporta jüngst, man wolle mit dem Spieler „reden und herausfinden, was er genau will“. Man müsse „einige Aspekte seiner Situation klären“, so der Vereinspräsident.

Was steht einem Transfer im Weg?

Zum einen, dass Barça dem Spieler aufgrund aufgeschobener Gehaltszahlungen noch 17 Millionen Euro schuldet (u.a. Telegraph berichtete). Dieses Thema muss geklärt werden, bevor ein Transfer vollzogen werden kann. Zudem ist der Spieler selbst nicht wirklich an einem Transfer interessiert. Der Mittelfeldmann fühlt sich wohl in Barcelona, möchte den Verein nur ungern verlassen. Außerdem spielt ManUnited kommende Saison nicht in der Champions League, was den Spieler noch weniger von einem Transfer überzeugen dürfte.

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Haaland und Lewandowski: So liefen die ersten Wochen im neuen Klub

Haaland und Lewandowski: So liefen die ersten Wochen im neuen Klub

28. September 2022

Zwei absolute Topspieler und Schlüsselfiguren ihrer Klubs verließen im Sommer die Bundesliga: Erling Haaland und Robert Lewandowski. Ersterer zu Manchester City, letzterer zum FC Barcelona. Beide haben schon Duftmarken beim Arbeitgeber hinterlassen und ihre Qualitäten unter Beweis stellen können.  Haaland: Tore satt nach Anfangsproblemen Das erste Pflichtspiel der Saison war für Erling Haaland (22) gleich […]

Tottenham erwägt offenbar Oblak als Lloris-Nachfolger

Tottenham erwägt offenbar Oblak als Lloris-Nachfolger

28. September 2022

News | Seit zehn Jahren hütet Hugo Lloris das Tor von Tottenham Hotspur. Nach Ablauf seines Vertrages ist im Sommer 2024 aber wohl Schluss für den Franzosen. Die Spurs diskutieren bereits über einen geeigneten Nachfolger.  Tottenham führt angeblich Gespräche mit Oblak Jan Oblak (29) wird bei Tottenham offenbar als Nachfolger von Hugo Lloris (35) gehandelt. Das berichtet der […]

Werben um Bellingham: Auch Chelsea erhofft sich Chancen

Werben um Bellingham: Auch Chelsea erhofft sich Chancen

28. September 2022

News | Er ist aktuell der wohl begehrteste Spieler auf dem Markt: Jude Bellingham. Neben zahlreichen anderen Topklubs soll auch der FC Chelsea seine Fühler nach dem 19-Jährigen ausgestreckt haben. Chelsea bei Bellingham wohl im Hintertreffen Für den kommenden Transfersommer soll der BVB Jude Bellingham (19) ein Preisschild von 150 Millionen Euro umgehängt haben. Berichten zufolge liegen Real Madrid und […]


'' + self.location.search