Real Madrid vs FC Villarreal: Siegen und hoffen

La Liga

Vorschau | Vor dem letzten Spieltag in La Liga befindet sich Real Madrid in der Verfolgerrolle. Die Königlichen haben noch Chancen auf den Titel, dafür muss aber vieles stimmen.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:00 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Real Madrid: Ein Sieg ist Pflicht 
  • Unai Emery will die Königlichen ärgern
  • Villarreal: Generalprobe für die Europa League

Real Madrid: Ein Sieg ist Pflicht

Real Madrid spielt eine allenfalls durchwachsene Saison. In der Champions League war relativ früh Schluss, in der Liga konnte man die erwünschte Dominanz nicht an den Tag legen. In den letzten Spieltag gehen die Königlichen nun auf dem zweiten Platz. Der Titel ist aber weiterhin möglich. Dafür muss Real Madrid aber gewinnen und auf Schützenhilfe von Real Valladolid, dem Gegner von Atletico, hoffen. Beide Spiele im Titelkampf finden parallel statt und werden von DAZN im Rahmen einer Konferenz übertragen. 

Am vergangenen Spieltag hatte es Real Madrid mit dem Athletic Club zu tun. Einfach war das Spiel für die Königlichen nicht, aber Real setzte sich knapp mit 1:0 durch. Dieser Sieg bedeutete, dass die Chancen auf den Titel weiter aufrecht erhalten werden konnten. Glänzen konnte die Elf von Zinedine Zidane (48), dessen Zukunft über die Saison hinaus alles andere als klar ist, aber nicht. Das zieht sich schon durch die gesamte Spielzeit, positive Resultate und gute Leistungen wechseln sich mit Leistungsdellen ab. 

Real Madrid

Photo by Imago

Darüber hinaus hat sich Eden Hazard (30) kurz vor dem Saisonfinale erneut verletzt. Der Belgier steht im Spiel gegen den FC Villarreal nicht zur Verfügung. Dafür ist Sergio Ramos (35) wieder im Kader. Ob der erfahrene Innenverteidiger von Beginn an auflaufen kann, ist nicht klar. Aber als Unterstützung und mögliche Option von der Bank, wenn es darum geht, einen Vorsprung zu verwalten oder ein Tor nach einem ruhenden Ball zu erzwingen, kann er definitiv fungieren. 

Ebenso wie die Leistungsschwankungen ziehen sich auch die Personalsorgen durch die Saison von Real Madrid. Die Königlichen müssen neben Hazard auch auf Lucas Vazquez (29), Toni Kroos (31), Daniel Carvajal (29) und Ferland Mendy (25) verzichten. 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Der FC Villarreal will Real Madrid die Meisterschaft versauen

Die Saison des FC Villarreal ist durchaus positiv zu bewerten. In La Liga spielte die Mannschaft eine gute Rolle, in der Europa League zog man in das Endspiel ein. Unai Emery (49) hat einiges aus diesem Team herausgeholt, am letzten Spieltag kann Villarreal noch von Platz sieben auf fünf springen. Doch dazu benötigt der Gast in Madrid einen Sieg. Unmöglich ist das nicht, weil Real Madrid in dieser Partie die Mannschaft ist, die in das Risiko gehen muss. 

Dennoch bleibt abzuwarten, wie sich die Gäste aufstellen werden. Denn das Spiel am Mittwoch gegen Manchester United schwebt über allem. Gleichzeitig ist für Villarreal der Gedanke, Real Madrid die Meisterschaft zu versauen, äußerst ansprechend. Klar ist, dass Trainer Emery jeden Spieler, der auch nur eine kleine Blessur spürt, schonen wird. Aber der Kader ist auch in der Breite durchaus ordentlich besetzt, sodass es Möglichkeiten gibt, die Königlichen auch mit ein wenig Rotation zu fordern. 

Darüber hinaus tat sich Real Madrid nicht selten schwer, wenn der Gegner defensiv an das Spiel heranging und auf Konter lauerte. Da der FC Villarreal einige schnelle Spieler im Offensivbereich zur Verfügung stehen hat, könnte das das Mittel der Wahl in Sachen Taktik sein. Im Angriff könnte vor allem Paco Alcacer (27) eine wichtige Rolle spielen. Er benötigt in der Regel nicht viele Chancen, um einen Treffer zu erzielen. Und gerade mit zunehmender Spieldauer könnten sich die Räume für ihn ergeben. 

 

Prognose

Real Madrid ist bei einem Heimspiel gegen den FC Villarreal immer in irgendeiner Art der Favorit. Die Königlichen brauchen den Sieg unbedingt, für die Gäste steht das wichtigste Spiel der Saison wenige Tage später bevor. Das kann durchaus einen Einfluss auf diese Partie haben. Es wird aber dennoch umkämpft, mit dem besseren Ende für Real Madrid. Die Gastgeber werden das Spiel gewinnen. 

 

 

Mögliche Aufstellungen:

Real Madrid: Courtois – Nacho, Varane, Militao, Marcelo – Casemiro, Modric, Valverde – Vinicius Jr., Asensio, Benzema

FC Villarreal: Asenjo – Mario Gaspar, Funes Mori, Raul Albiol, Estupinan – Coquelin, Trigueros, Moi Gomez, Yeremy – Bacca, Alcacer

Photo by Imago 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Alaba trifft mit erstem Ballkontakt! Real Madrid dreht Rückstand bei UD Almeria

Alaba trifft mit erstem Ballkontakt! Real Madrid dreht Rückstand bei UD Almeria

14. August 2022

News | Real Madrid startete mit einem Auswärtsspiel bei der UD Almeria in die neue La-Liga-Saison. Der Aufsteiger legte einen couragierten Auftritt hin, lag sogar dank eines herausragenden Torhüters lange in Führung, musste sich jedoch am Ende mit 1:2 geschlagen geben. UD Almeria mit perfektem Start, Real Madrid scheitert an Martinez Die Fans im prall gefüllten Stadion Juegos del Mediterraneo […]

Bestätigt: Giovani Lo Celso verlässt Tottenham in Richtung Villarreal

Bestätigt: Giovani Lo Celso verlässt Tottenham in Richtung Villarreal

14. August 2022

News | Giovani Lo Celso kam bei den Tottenham Hotspurs nicht an seine Form früherer Tage heran. Der Spieler wurde nun zum FC Villarreal verliehen.  Lo Celso auf Leihbasis zum FC Villarreal Die Tottenham Hotspurs hatten sich von der Verpflichtung von Giovani Lo Celso (26) viel erhofft, allerdings konnte der Argentinier seine Bestform nur selten […]

Bernardo Silva – Barcelona nähert sich ManCity an!

Bernardo Silva – Barcelona nähert sich ManCity an!

14. August 2022

News: Bernardo Silva könnte die Transferperiode des FC Barcelona abrunden. Der Portugiese möchte in die LaLiga wechseln. Bernardo Silva und Marcos Alonso als Transferabschluss des FC Barcelona? Diese Transferperiode des FC Barcelona wird in die Geschichte eingehen. Ob positiv oder negativ, wird man in den nächsten Jahren sehen. Nachdem (bis auf Jules Kounde) alle Spieler […]


'' + self.location.search