Villarreal vs. Atletico: Die Simeone-Elf will den nächsten Rückschlag vermeiden

Vorschau

Vorschau | Lange marschierten die Colchoneros nur so durch La Liga. In den letzten Wochen büßten die Colchoneros ihren Vorsprung allerdings ziemlich ein. Nun geht es für Atletico beim FC Villarreal um Punkte. 

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 21:00 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Der Atletico-Vorsprung schmilzt
  • FC Villarreal: Ein unangenehmer Gegner
  • Personallage bei Atletico entspannt sich 

Der FC Villarreal will Atletico ärgern 

Unter der Woche gewann der FC Villarreal in einem schweren Spiel mit 2:1 gegen RB Salzburg und qualifizierte sich für das Achtelfinale der Europa League. Nun steht das Spiel in La Liga gegen Atletico auf dem Programm. Dabei hofft Villarreal auf eine Trendwende, denn aus den letzten beiden Spielen gegen Athletic und Real Betis konnte nur ein Punkt eingefahren werden. Insgesamt ist die Lage in der Liga aber weiter sehr gut, mit 37 Punkten steht der Gastgeber auf dem sechsten Platz. 

Der Abstand auf Real Sociedad, das derzeit Fünfter ist, beträgt nur vier Punkte. Diesen Platz kann der FC Villarreal also durchaus noch erreichen, lediglich die Champions League ist mit elf Punkten Abstand weit weg. Unter Trainer Unai Emery (49) sind beim Gastgeber einige gute Ansätze erkennbar, die Mannschaft ist zudem sehr gut zusammengestellt. Was fehlt ist die Konstanz, sehr häufig spielt Villarreal unentschieden. Schon 13-mal teilte man die Punkte in dieser Saison mit dem Gegner. 

Villarreal Atletico

(Photo by PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP via Getty Images)

Die Bilanz in der Liga ist, wenn man die letzten Wochen betrachtet, alles andere als gut. Den letzten Sieg feierte man am 8. Januar, seitdem gab es fünf Remis und die angesprochene Niederlage gegen Betis. Gegen den Tabellenführer soll nun eine Leistungssteigerung her, damit diese Serie durchbrochen wird. Zuletzt variierte Emery in seinen Formationen häufig, wechselte zwischen einem 4-3-3 und einem 4-4-2 hin und her, praktizierte beim 0:0 gegen Huesca sogar ein System mit einer Dreierkette. Das macht es für den Gegner schwerer, sich auf „El Submarino Amarillo“ einzustellen. 

Verzichten muss der Gastgeber auf Alberto Moreno (28), Mario Gaspar (30), Francis Coquelin (29) und Vicente Iborra (33). Ansonsten stehen alle Spieler zur Verfügung, so auch Topstürmer Gerard Moreno (28), der in der Liga bereits 14 Tore auf dem Konto hat. 

Atletico: Zeichen im Titelkampf setzen

Vor dem Spiel beim FC Villarreal läuft bei Atletico nicht viel rund. Unter der Woche verloren die Rojiblancos mit 0:1 gegen den FC Chelsea, ein Weiterkommen in der Champions League gestaltet sich dementsprechend durchaus schwierig. Und auch in der Liga ist der einst so lukrative Vorsprung sukzessive zusammen geschmolzen. Personelle Probleme, eine leichte Formdelle und fehlendes Spielglück waren dafür verantwortlich. 

Trainer Diego Simeone (50) hofft nun, dass sich seine Mannschaft wieder stabilisiert. Gegen Chelsea wählte der Argentinier schon einen defensiveren Ansatz, denn vor allem die Abwehr offenbarte zuletzt einige Lücken. In der Liga spielte man 2021 nur einmal zu null, was absolut untypisch für die Colchoneros ist. Dieses Problem gilt es nun aus der Welt zu schaffen, denn kommendes Wochenende steht das Derby gegen Real Madrid an, bei dem es um wichtige Punkte im Titelkampf geht. 

(Photo by JOSE JORDAN/AFP via Getty Images)

Dieser ist durch die Resultate der letzten Wochen deutlich offener geworden. Nur noch drei Punkte Vorsprung hat Atletico vor dem Villarreal-Spiel auf die Königlichen, immerhin hat die Simeone-Elf noch ein Spiel in der Hinterhand. Dennoch ist Vorsicht geboten, die letzten Wochen sorgten für eine Veränderung des so positiven Trends. Das hatte auch mit einigen Corona-Fällen zu tun, die personelle Lage entspannt sich immerhin sukzessive. 

Mit José Giménez (26), Hector Herrera (30), Yannick Carrasco (27) und Kieran Trippier (30) stehen aber immer noch wichtige Spieler nicht zur Verfügung. Entscheidend wird sein, dass die Schlüsselspieler um Marcos Llorente (26), Luis Suarez (34) und co. gegen Villarreal ihre Normalform an den Tag legen. Gelingt das, sollte ein Sieg definitiv möglich sein. 

Prognose

Atletico steht eine schwere Auswärtsaufgabe bevor. Die Simeone-Elf benötigt einen guten Tag, um beim FC Villarreal zu gewinnen und den Vorsprung vor dem Duell mit Real Madrid zu halten. Ein enges Spiel, bei dem es auf Nuancen ankommt, ist zu erwarten. 

 

 

Mögliche Aufstellungen:

FC Villarreal: Rulli – Costa, Raul Albiol, Torres, Estupinan – Parejo, Capoue, Trigueros, Chukwueze – Alcacer, Moreno

Atletico: Oblak – Savic, Hermoso, Felipe – Llorente, Koke, Saul, Renan Lodi – Lemar, Joao Felix – Suarez

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: Bailey nach England, Kane bekräftigt Wechselwunsch

90PLUS-Transferticker: Bailey nach England, Kane bekräftigt Wechselwunsch

1. August 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo: Alessio Tarpini / Imago

Mehrere Angebote: Chelsea will Jules Koundé unbedingt verpflichten

Mehrere Angebote: Chelsea will Jules Koundé unbedingt verpflichten

31. Juli 2021

News | Ein neuer Innenverteidiger soll den Kader des FC Chelsea verstärken. Mit Jules Koundé vom FC Sevilla steht auch ein Spieler ganz oben auf der Wunschliste des Vereins. Doch die Verhandlungen sind kompliziert.  Chelsea will Koundé unbedingt verpflichten Jules Koundé (22) ist einer der talentiertesten Verteidiger in Europa. Der Franzose spielt beim FC Sevilla, […]

Manchester United und Trippier wollen einander – aktuell fehlt aber das Geld

Manchester United und Trippier wollen einander – aktuell fehlt aber das Geld

30. Juli 2021

News | Manchester United will mit Kieran Trippier den nächsten hochkarätigen Transfer an Land ziehen, doch müssten zunächst Spieler verkauft werden, um das nötige Geld für die Verpflichtung zu haben. Der Transfer Trippiers, der unbedingt zu ManUnited will, könnte sich daher noch ziehen. Solskjaer will Trippier für mehr Erfahrung und Standardgefahr Im Sommer 2019 schloss […]


'' + self.location.search