Angers-Verteidiger Thomas nach 1:2-Niederlage bei PSG: “Ich habe diese VAR-Sache langsam satt”

16. Oktober 2021 | Ligue 1 | BY Michael Bojkov

News | Am gestrigen Freitagabend musste sich Angers mit 1:2 gegen PSG geschlagen geben. Angers-Verteidiger Thomas übte heftige Kritik an der Elfmeterentscheidung des Schiedsrichtergespanns, die zum Siegtreffer für PSG führte.

Thomas kritisiert Elfmeter-Entscheidung gegen Angers

Nach der knappen 1:2-Niederlage gegen PSG am gestrigen Freitagabend kritisierte Angers-Verteidiger Romain Thomas (33) den Schiedsrichter und die mangelhafte Anwendung des VAR. Vor dem spielentscheidenden Elfmeter, den Kylian Mbappé (22)) zum Siegtreffer verwandelte, sei er von Mauro Icardi (28) gefoult worden, moniert Thomas. “Es ist unglaublich, was da passiert ist […] Hier 2:1 zu verlieren, ist nichts, wofür man sich schämen müsste, aber auf diese Art und Weise ist es einfach nicht möglich […] Ich habe diese VAR-Sache langsam satt. Wir haben Millionen in ihn investiert und wissen nicht einmal, wie man ihn einsetzt”, so der 33-Jährige gegenüber Prime Video.



Aktuelle News und Stories rund um die Ligue 1

Thomas habe den Schiedsrichter gebeten, die Szene unmittelbar vor dem Elfmeter überprüfen zu lassen, in der er angeblich auf unfaire Art und Weise von Icardi bearbeitet wurde. “Ich frage den Schiedsrichter, er sagt mir, dass es von den VAR-Leuten überprüft wurde. Das ist nicht wahr, das ist eine Lüge!”, so Thomas völlig entrüstet. Trotz der bitteren Niederlage beim französischen Branchenprimus steht Angers weiterhin auf Platz vier in der Tabelle. PSG dagegen zieht einsame Kreise an der Tabellenspitze, hat mittlerweile einen Neun-Punkte-Vorsprung auf das zweitplatzierte Lens.

Photo by Getty

Michael Bojkov

Lahm & Schweinsteiger haben ihn einst zum Fußball überredet – mit schwerwiegenden Folgen: Von Newcastle über Frankfurt bis Cádiz saugt Micha mittlerweile alles auf, was der europäische Vereinsfußball hergibt. Seit 2021 bei 90PLUS und vorwiegend in Spanien unterwegs.


Ähnliche Artikel