Der nächste Mbappe? 17-Jähriger wird bei Ligue-1-Debüt zum Matchwinner für Monaco!

28. Dezember 2022 | Ligue 1 | BY Michael Bojkov

News | Die AS Monaco ist wie kaum ein anderer Klub in Europa bekannt dafür, Talente zu entwickeln und ihnen den Sprung in den Profifußball zu ermöglichen. Beim Restart der Ligue 1 kam heute ein weiterer Rohdiamant an die Oberfläche – und das furios.

Monaco-Talent trifft nach Einwechslung doppelt und traumhaft

Die Winterpause in Frankreich ist seit heute vorbei. Zum Restart der Ligue 1 war die AS Monaco bei Aufsteiger AJ Auxerre gefordert. Nachdem Ex-Milan-Angreifer M’Baye Niang die Hauherren in Minute 30 per Elfmeter in Führung brachte, besorgte Wissam Ben Yedder kurz vor der Pause (45.+3) den Ausgleich – ebenfalls per Elfmeter.

Nach dem Seitenwechsel schlug dann die Stunde des Eliesse Ben Seghir. Mit Wiederanpfiff wurde der 17-Jährige eingewechselt, sammelte seine ersten Minuten in der Ligue 1. Dass es gleich auch mit dem ersten Torerfolg klappen würde, hätte der junge Stürmer wohl selbst nicht gedacht. Doch in Minute 58 passierte es: Nach einer Kombination setzte Aleksandr Golovin den Rohdiamanten im Strafraum in Szene, der blieb vor dem gegnerischen Tor eiskalt und brachte Monaco in Front.

https://twitter.com/ftalentscout/status/1608158345734537216?s=61&t=3io9qLpyD9ky6WSsGje0dw

90PLUS sucht Verstärkung: Jetzt bewerben

Und als sei das nicht schon genug für ein gelungenes Traumdebüt, legte Ben Seghir nach zwischenzeitlichem Ausgleich des Gegners nach. Auf Zuspiel von Ex-Kölner Ismail Jacobs tanzte der 17-Jährige erst einen Gegenspieler aus, ehe er in die Mitte zog und vom Strafraumeck herrlich unten rechts zum 3:2 verwandelte (85.). Dabei blieb es dann auch, wenige Minuten später war Schluss. Mit einem Doppelpack führte der junge Stürmer seinen Jugendklub zu drei wichtigen Punkten. Was sich die allermeisten Talente höchstens erträumen, ist für Ben Seghir Realität geworden.

(Photo by JEFF PACHOUD/AFP via Getty Images)

Michael Bojkov

Lahm & Schweinsteiger haben ihn einst zum Fußball überredet – mit schwerwiegenden Folgen: Von Newcastle über Frankfurt bis Cádiz saugt Micha mittlerweile alles auf, was der europäische Vereinsfußball hergibt. Seit 2021 bei 90PLUS und vorwiegend in Spanien unterwegs.


Ähnliche Artikel