Nach unfassbaren Aussagen – England-Fanklub wird untersucht

11. November 2022 | Weiteres | BY Hendrik Wiese

News: Der England-Fanklub “Block 109” wird von der FA nach mehreren Vorfällen untersucht.

Block 109 – Kostenlos nach Katar

Bei der WM 2018 in Russland bildete sich ein Fanklub für die englische Nationalmannschaft mit dem Namen “Block 109”. Nach eigenen Aussagen will der Supporters-Club die Lautstärke bei den Spielen der “Three Lions” erhöhen. Der Gründer des England-Fanklub, Kunal Sapat, nimmt an der kontroversen Initiative teil, die durch positive Aussagen das PR der WM verbessern soll. Im Gegenzug übernimmt das Gastgeberland alle Kosten für seine Besuche bei der WM auf sich.

 



 

Die FA nimmt die Gruppe aufgrund mehrerer WhatsApp-Chats in Untersuchung. Einem Bericht von “TheAthletic” zufolge, wurde der neue britische Premierminister, Rishi Sunak, rassistisch beleidigt. Zudem gäbe es in der Gruppe ein Foto von einem Seifenspender, auf dem stehen soll: “Wasch deine Hände so, wie du einen arabischen Bastard anpacken würdest”.

Doch es geht noch weiter. Ein Mitglied der Gruppe bekennt sich gegenüber einen jüdischen Unterstützer als Supporter der Hamas. Die radikalislamische Palästinenserorganisation wurde von der EU und den United States als Terrororganisation eingestuft. Zusätzlich gab es mehrere homophobe Aussagen in Bezug auf die Frauen-Mannschaft des FC Arsenal.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.


Ähnliche Artikel