Donnerstag, September 24, 2020

Allegri: „Ich bleibe zu 100 Prozent!“

Empfehlung der Redaktion

UEFA Supercup: Gute Absichten zur falschen Zeit

Am Donnerstag treffen der FC Bayern und der FC Sevilla im UEFA Supercup aufeinander. Doch die Entscheidung,...

Hertha | Mathew Leckie – Plötzlich wieder wichtig

Vom aussortierten Wechselkandidaten in den Mannschaftsrat von Hertha BSC - Mathew Leckie feiert eine überraschende Auferstehung in Berlin.

Weißt du noch? | Die neun magischen Minuten von Robert Lewandowski gegen Wolfsburg

Am 22. September 2015 traf der FC Bayern auf den VfL Wolfsburg. Es war ein Spiel, das...

News | Trotz der früh eingetüteten Meisterschaft von Juventus Turin, steht Trainer Massimiliano Allegri enorm im Kreuzfeuer der Kritiker und Fans. Nur ein Sieg aus den letzten sieben Partien, darüber hinaus die gestrige Auswärtsniederlage beim AS Rom fördern gewiss die schlechte Stimmung beim Klassenprimus. Nach der Begegnung im Stadio Olimpico dementierte der Juve-Coach vehement die Abgangsgerüchte um seine Person.

„Ich werde zu 100 Prozent bei diesem Club bleiben, ich habe einen bestehenden Vertrag hier. In dem Meeting am Mittwoch mit Präsident Agnelli geht es lediglich darum den Kader für die nächste Saison und nicht um meine Zukunft zu besprechen. Ich werde definitiv bleiben“, betonte der Übungsleiter der „Bianconeri“ mit Nachdruck.

Wie jedes Jahr werde man sich zusammensetzen um zu analysieren, an welchen Stellen der Kader verbessert werden könne. Das Ausscheiden aus der Königsklasse begründete der 51-jährige Italiener damit, dass ihm fünf Schlüsselspieler nicht zur Verfügung standen.

Di Marzio: Juve informierte sich über Alternativen

Nach den Aussagen Allegris, vermeldete Transferguru Gianluca Di Marzio am späten Abend, dass sich die „Alte Dame“ zwar über die Situation von Pep Guardiola und Mauricio Pocchetino informierte, jedoch keine konkreten Verhandlungen mit ihnen stattgefunden haben. Falls der Fußballlehrer tatsächlich seinen Hut bei „La vecchia Signora“ nehmen würde, dann werde es einen Nachfolger geben, mit dem niemand rechne.

Darüber hinaus berichtete der Mann von Sky Italia , dass Antonio Conte unmittelbar davor stehe einen 4-Jahresvertrag bei Inter Mailand zu unterzeichnen, daher scheidet der ehemalige Chelsea-Coach endgültig aus dem Rennen aus. Summa summarum sieht es beim italienischen Rekordmeister weiterhin danach aus, dass der Toskaner auch in der nächsten Spielzeit an der Seitenlinie dirigiert.

Sascha Baharian

Photo by Paolo Bruno/Getty Images

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Barcelona vor Verkauf von Todibo – Rennes und Fulham im Gespräch

News | Der FC Barcelona will Jean-Clair Todibo verkaufen. Der 20-Jährige soll frisches Geld in die Kasse spülen. Fulham gilt als möglicher...

Man City überrascht von Aussage, 85 Mio. Euro für Gimenez geboten zu haben

News | Manchester City versucht derzeit, einen neuen Innenverteidiger zu verpflichten. Als ein Kandidat gilt Jose Gimenez von Atletico Madrid. Über die...

DFB | Vereine könnten Spieler für Partie in der Ukraine nicht abstellen

News | Dem DFB droht bedingt durch die Corona-Pandemie das Fehlen einiger Spieler beim Auswärtsspiel in der Ukraine. Die FIFA hatte zuletzt...

AS Rom | Stürmersuche geht weiter: Kommt Mayoral von Real Madrid?

News | Die AS Rom befindet sich derzeit auf der Suche nach einem neuen Mittelstürmer. Dabei soll man nun auf Borja Mayoral...

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...

Tonali, Suarez, Vidal – der Mercato läuft warm!

In der Serie A dreht sich in der Sommerpause das Transferrad und sorgt für das ein oder andere spektakuläre Gerücht: Wir schauen...
600FollowerFolgen
12,142FollowerFolgen