Dienstag, Oktober 20, 2020

Arsenal | Aubameyang sagte für Verbleib dem FC Barcelona ab

Empfehlung der Redaktion

Liverpool | Van Dijks Ausfall und mögliche Lösungen

Spotlight | Das Merseyside-Derby lieferte über die sportliche Aussagekraft hinaus einiges an Sprengstoff. Die Knieverletzung bei Liverpools...

Was bei Liverpool anders läuft, German Blues und ein missglücktes Comeback für Bale

7 Awards - Premier League | Das (neue) Pech des FC Liverpool hält an. Chelseas deutsches Duo...

AC Milan nach dem Derbysieg: Bereit für große Ziele

Am Samstag fand im altehrwürdigen San Siro in Mailand das Derby della Madonnina statt. Inter traf als...
Marius Merck
Marius Merck
Chefredakteur

News | Arsenal-Coach Mikel Arteta offenbarte, dass Pierre-Emerick Aubameyang für seinen Verbleib bei Arsenal unter anderem dem FC Barcelona absagte.

Arsenal: Neben Barcelona auch Inter-Interesse an Aubameyang?

Vor wenigen Tagen verkündeten die “Gunners” die Vertragsverlängerung mit ihrem Kapitän. Wie Arsenal-Coach Mikel Arteta (38) laut “Sky Sports” nun offenbarte, entschied sich Pierre-Emerick Aubameyang (31) auch zu dieser Verlängerung, weil der Klub “genauso so groß” wie die kolportierten Interessenten FC Barcelona und Inter sei. Nach Angaben des Portals hatte Aubameyang eine konkrete Offerte der Katalanen vorliegen, während das vermeintliche Interesse von Inter wohl eher als “lose” einzustufen war. Arteta betonte, dass man die Spieler von dem Projekt “überzeugen” müsse.

Dies ist im Fall von Aubameyang wohl so geschehen. “Ich habe natürlich meinen Teil dazu beigetragen,” bekannte Arteta. Er habe ihm seine Rolle erklärt und was er genau mit ihm aufbauen möchte. Daneben sollten auch Arsenal selbst sowie die Verantwortlichen stolz sein, welche diesen Deal in finanzieller Hinsicht erst möglich gemacht haben. Der neue Vertrag von Aubameyang läuft bis 2023. Betrachtet man das schon etwas fortgeschrittene Alter des ehemaligen BVB-Angreifers, dann könnte dieses Arbeitspapier womöglich der letzte “große Vertrag” in seiner Karriere sein.

Insofern ist es umso beeindruckender, dass Arteta den Bundesliga- und Premier-League-Torschützenkönig dazu bewegen konnte, seine wahrscheinlich beste Phase seiner Karriere weiterhin bei Arsenal verbringen. Aubameyang wechselte im Januar 2018 von Dortmund nach London und stieg in der vergangenen Spielzeit zum Mannschaftskapitän auf.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by PAUL CHILDS/POOL/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Bayern | “Eine der besten Defensiven Europas” – darauf kommt es laut Flick gegen Atletico an

Trainer Hansi Flick hat sich zu Gegner Atletico Madrid und den Chancen des FC Bayern auf einen erneuten Champions-League-Titel geäußert.

Bayern | Hernandez: “Gehören definitiv zu den CL-Titelfavoriten” – Warnt vor Ex-Verein Atletico

Für Lucas Hernandez gehört der FC Bayern München wieder zu den Titelfavoriten in der Champions League. Er warnt aber vor Atletico Madrid.

Everton | Wechselt Bernard noch nach Saudi-Arabien?

Von Trainer Ancelotti kaum noch beachtet, könnte Bernard den FC Everton noch verlassen. Abnehmer wäre der sehr interessierte Al-Hilal.

Celtic | Bundesligist wollte Eduard – unterschriftsreifes Angebot abgelehnt

Die Angebote für Odsonne Edouard von Celtic häufen sich immer weiter. Im vergangenen Sommer wollte ihn auch ein Verein aus der Bundesliga.

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,341FollowerFolgen