Sonntag, Oktober 25, 2020

Arsenal | Emery über die Schnelllebigkeit der Fans

Empfehlung der Redaktion

Weißt du noch? 13. März 2017: ManUtd vs Chelsea – Als “The Special One” zum “Judas” wurde

Als "Happy One" kehrte "The Special One" im Sommer 2013 zu seinem Herzensverein Chelsea zurück. Doch die zweite Liaison...

Weißt du noch? 21. April 2012: FC Barcelona vs Real Madrid – CR7 sorgt für “Calma” & die Ära Guardiola endet

Die sportliche Dominanz des FC Barcelona in den Jahren 2008-2011 sucht wahrscheinlich bis heute seinesgleichen. Der Erfolg des Teams...

BVB vor dem Derby – Ambitionen und Ungewissheit

Der BVB startete ohne ein konkretes Ziel, aber mit hohen Ambitionen in die Saison. Der Auftakt verlief...

News | Unai Emery wurde im November 2019 bei Arsenal gefeuert. Mikel Arteta übernahm die Nachfolge und sorgte für einen fußballerischen Aufschwung. In einem Interview spricht der ehemalige Coach der “Gunners” über die schnelle Änderung der Meinungen von Fans und Experten.

Emery – Im Oktober 2018 war ich der Held, im November 2019 der Buhmann

In einem Gespräch mit dem “Guardian” spricht der Spanier, der aktuell in Valencia in Quarantäne ist, über seine Zeit in London. Insbesondere die Schnelllebigkeit des Fußballgeschäftes ist ein England nochmal eine ganz andere, als sonstwo auf der Welt. “Im Oktober 2018 riefen die Fans nach einem starken Saisonbeginn: “Wir haben unser Arsenal zurück!”, im November 2019 hieß es dann: “Wir wollen Emery raus haben!”.”

In der ersten Saison steuerte alles auf eine Champions League Platzierung hin. Auch in der Europa League ist man in das Finale gegen Chelsea gekommen. Als am Ende der Saison aus vier Spielen lediglich ein Punkt geholt wurde, und man im Finale gegen den Konkurrenten aus London unterging, kippte die Stimmung. Das Anfang vom Ende. “Die erste Saison haben wir es gut gemacht. Ich dachte: Das ist mein Team. Nicht wenige haben mich für meine Arbeit gelobt. Im Sommer haben wir dann Fehler gemacht, ich nehme die Verantwortung als Trainer auf mich.”

Es waren die Abgänge von Leistungsträgern, wie Aaron Ramsey, Petr Cech oder Laurent Koscielny. “Ich wollte sie behalten”, behauptet Emery. Für 80 Millionen Euro verpflichteten die “Gunners” Nicolas Pepe. “Er ist ein guter Spieler, aber wir kannten sein Charakter nicht. Ich wollte Wilfried Zaha holen, er entschied Spiele für Crystal Palace im Alleingang. Aber der Verein hat sich für Pepe entschieden.”

Auch die Diskussionen um Granit Xhaka, Mesut Özil & Co. sorgten für Unverständnis bei den Fans, sodass Unai Emery am 28.11. entlassen wurde.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo GLYN KIRK/AFP/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Zähes Spiel zwischen Manchester United und Chelsea FC endet torlos

News | Im Topspiel des 5. Spieltags der Premier League standen sich Manchester United und der Chelsea FC gegenüber. In einem sehr...

Zweite Halbzeit beschert Dortmund souveränen Sieg über Schalke

News | Das Revierderby am fünften Spieltag in der Bundesliga war ein Duell, in dem es für beide Mannschaften schon um viel ging....

BVB: Favre will sich in der Torwartfrage nicht endgültig festlegen – Zorc schon!

News | Am heutigen Samstagabend findet das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 statt. Roman Bürki steht wieder im Tor des BVB.

Alphonso Davies: Bayern-Trainer Flick rechnet mit wochenlanger Pause

News | Beim Spiel des FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt (5:0) verletzte sich Alphonso Davies sehr früh, als er unglücklich umknickte. Nach dem...

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,344FollowerFolgen