Freitag, August 7, 2020

Finale! Bayern schlägt Frankfurt nach schwerer zweiter Halbzeit

Empfehlung der Redaktion

Der Transfermarkt und Corona: Das sollte wütend machen

Spotlight | Der Transfersommer hat begonnen und die Beteuerungen, dass der Fußball sich ändert, sind verschwunden. Die...

Bayer 04 | Offensivpower und Balanceprobleme: Leverkusens Chancen in der Europa League

Bayer 04 Leverkusen ist als eines von noch drei Bundesliga-Teams in der Europa League vertreten. Während der...

Champions League: K.O.-Turnier als Vorteil für die Underdogs – Bayern trotzdem Favorit?

Spotlight | Nach fünf Monaten Pause geht es am Freitag wieder in der Champions League weiter. Der FC...

News | Im zweiten Halbfinale des DFB-Pokal standen sich am Mittwochabend der FC Bayern und Eintracht Frankfurt gegenüber. Gesucht wurde der Endspielgegener von Bayer Leverkusen. Und der Favorit aus München setzte sich mit 2:1 durch.

Bayern drängt Frankfurt sofort in die Defensive

Der FC Bayern musste auf Serge Gnabry verzichten, der durch Ivan Perisic ersetzt wurde. Die Gäste aus Frankfurt begannen sehr defensiv, wollten vor allem stabil stehen und physisch dagegen halten. Besonders gut funktionierte das zu Beginn nicht, denn Müller und Lewandowski hatten schon in den ersten sieben Minuten zwei gute Chancen, die Führung zu erzielen. Nach 13 Minuten traf Ivan Perisic nach einem schönen Angriff zur Führung. Coman bediente Lewandowski, nach dessen Annahme kam der Ball zu Müller, der Perisic bediente. Und der Kroate ließ sich nicht zweimal bitten und traf per Flugkopfball.

Die Überlegenheit des Rekordmeisters war erdrückend. Nach 25 Minuten spielte Davies Kingsley Coman hervorragend frei, doch dieser verfehlte das Tor aus kurzer Distanz. Frankfurt schaffte es nun, zumindest etwas griffiger im Spiel gegen den Ball zu werden. Lewandowski hatte dennoch nach 31 Minuten eine gute Chance, das 2:0 zu erzielen, doch Trapp parierte hervorragend. Immer, wenn die Hessen versuchten, einen gefährlichen Gegenangriff zu initiieren, funktionierte das Gegenpressing des Rekordmeisters sehr gut, die potenzielle Gefahr konnte stets schnell bereinigt werden.

Halbzeit 2

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich Eintracht Frankfurt dann verbessert. Die Hessen bekamen mehr Zugriff und griffen den Rekordmeister früher an. Dadurch wurde das Spiel offener. Hansi Flick reagierte nach einer Stunde auf die schwächere Phase des FC Bayern und wechselte doppelt, brachte Hernandez und Thiago in die Partie. Kurz danach wechselte auch Adi Hütter, brachte mit Daichi Kamada und Danny da Costa neues Personal, um das Spiel anzutreiben. Nach 68 Minuten erzielte der Joker – da Costa – dann das 1:1. Kamada wurde gut freigespielt, anschließend kam der Ball zu eben jenem da Costa und der Ausgleich resultierte.

Nach einem kurzen Schock fing sich der FC Bayern wieder. Goretzka bediente Davies, Davies legte quer und Lewandowski drückte den Ball nach 73 Minuten über die Linie. Zunächst wurde der Treffer abgepfiffen – wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung. Doch schnell zeigte sich, dass Davies nicht einmal auf gleicher Höhe war, der Treffer war korrekt und wurde anerkannt.

Trotz der Führung schaffte es Bayern in dieser Phase nicht, das Spiel zu kontrollieren. Der Profiteur dieser Hektik hieß Eintracht Frankfurt, denn punktuell wurde es immer wieder gefährlich. Am Ende brachte der Rekordmeister das knappe Ergebnis aber über die Zeit und zog in das Endspiel ein.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Kai Pfaffenbach/Pool via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

AC Mailand | Optimismus bezüglich Ibrahimovic-Verlängerung wächst

News | Mit 38 Jahren spielt der schwedische Angreifer Zlatan Ibrahimovic noch immer auf einem hohen Niveau. Das zeigte er zuletzt bei Milan,...

Tottenham: Ryan Sessegnon vor Leihe zu Ajax Amsterdam

News | Im Sommer 2019 verpflichteten die Tottenham Hotspurs den sehr vielversprechenden Youngster Ryan Sessegnon vom FC Fulham - für rund 27 Millionen...

Schalke | Harit, McKennie und Uth wollen unbedingt weg

Dem FC Schalke 04 droht der Ausverkauf. Es soll zahlreiche unzufriedene Profis geben, die den Verein verlassen wollen.

Bestätigt: Bayern-Talent Früchtl nach Nürnberg

News | Der 1. FC Nürnberg ist derzeit auf der Suche nach Neuverpflichtungen und schaut sich vor allem nach jungen und vielversprechenden Talenten...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Provoziert Conte seinen Inter-Abschied?

On Air | Am vergangenen Wochenende stand der letzte Spieltag der Serie A an und es ging eigentlich nur noch darum, welches...

Serie A | Francesco Caputo – Ein Mann für die Squadra Azzurra?

Zwar krönt die Serie A zum neunten Mal in Folge Juventus zum Meister, jedoch hat das Wettrüsten der Konkurrenz begonnen und die...

Serie A | Nach Rangnick Absage – Bleibt Zlatan Milan erhalten?

Die Serie A sorgte diese Woche mit der Absage von Ralf Rangnick für die nächste große Sensation, denn damit hatte gewiss kein...
600FollowerFolgen
12,034FollowerFolgen