Mittwoch, Oktober 28, 2020

Bundesliga | DFL will Heimspiele in fremden Stadien sowie 5 Wechsel erlauben

Empfehlung der Redaktion

Warum die Topteams der Premier League nicht in die Spur finden

Nach sechs Spieltagen in der Premier League zeigt der Blick auf die Tabelle, dass alles noch sehr...

Der BVB vor dem Zenit-Spiel: Das Zeichen wiederholen

Am zweiten Spieltag der Gruppenphase der UEFA Champions League bekommt es der BVB mit dem FC Zenit...

Gladbach in der Champions League – Beeindruckend und enttäuschend

Nachspielzeit | Borussia Mönchengladbach hat auch im zweiten Spiel der diesjährigen Champions League Saison gegen einen großen...
Chris McCarthy
Chris McCarthy
Chefredakteur

News | Am Mittwoch kommen die Klubs der ersten beiden Bundesligen in getrennten Videokonferenzen zusammen. Am Donnerstag sollen die gemeinsamen Beschlüsse der 36 Profiklubs erfolgen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem eine Satzänderung, wonach die DFL Heimspiele in fremden Stadien austragen lassen kann.

DFL-Plan: Auf- und Absteiger bei Abbruch

Das Sportmagazin Kicker hat die Tagesordnung der Konferenzen enthüllt. Demnach habe das DFL-Präsidium die folgenden Beschlussentwürfe (im Wortlaut) für die Klubs der 1. und 2. Bundesliga erarbeitet:

  1. Die Teilversammlungen sollen bestätigen, alle 34 Spieltage bis zum 30. Juni – falls notwendig, auch im Juli – sowie die Relegationsspiele vollständig austragen zu wollen, soweit dies rechtlich zulässig möglich ist.
  2. Sollte die vollständige Beendigung der Spielzeit unmöglich werden, soll dennoch am Grundprinzip eines sportlichen Auf- und Abstiegs zwischen der Bundesliga und der 2. Bundesliga und zwischen der 2. Bundesliga und der 3. Liga unter Beibehaltung der Anzahl von jeweils 18 Klubs festgehalten werden; im Verhältnis zwischen der 2. Bundesliga und der 3. Liga soll das gelten, wenn auch die 3. Liga die Spielzeit in vergleichbarem Umfang wie die 2. Bundesliga absolviert hat.

DFL will Heimspiele in fremden Stadien ermöglichen

Darüber hinaus sollen die folgenden Satzungsänderungen auf den Mitgliederversammlungen beschlossen werden:

1. In der Spielzeit 2019/20 kann der DFL e.V. aus übergeordneten zwingenden rechtlichen, organisatorische und/oder sicherheitstechnischen Gründen kurzfristig anordnen, dass ein Spiel in einem anderen Stadion auszutragen ist. Sofern keinen der beteiligten Klubs ein Verschulden an dem Wechsel des Stadions trifft, trägt der DFL e.V. die durch den Stadionwechsel entstandenen Mehrkosten für die Austragung des Spiels.

2. Beschließt das Präsidium des DFL e.V. abweichende Zeiträume für das Ende des Spieljahres in der Spielzeit 2019/20 und für den Beginn des Spieljahres in der Spielzeit 2020/21, tritt anstelle des 1. 7. und des 30.6. der jeweils erste und letzte Tag des gemäß § 5 Spielordnung festgelegten Spieljahres.

Diese Satzungsänderung betrifft ebenso die Bestimmungen für Spielerlaubnis und Vereinswechsel (Anm. des Kickers). Voraussetzung: Die DFL legt abweichende Wechselperioden fest, die bisher für die Zeiträume 1. Juli bis 31. August (Transferperiode I) und 1. Januar bis 31. Januar (Transferperiode II) gelten.

5 Wechsel in der Bundesliga?

Darüber hinaus sollen die Klubs der Bundesliga eine Satzungsänderung zustimmen, die bis zum Ablauf der aktuellen Saison fünf Auswechslungen zulässt. Demnach hätte jede Mannschaft die Möglichkeit, drei Mal pro Spiel und zusätzlich in der Halbzeitpause Auswechslungen zu tätigen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball bei 90PLUS

(Photo by Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

AC Milan | Vertragsverlängerung mit Calhanoglu gestaltet sich schwierig

News | Im Sommer 2021 läuft der Vertrag von Hakan Calhanoglu bei Milan aus. Die Verantwortlichen der Rossoneri haben derzeit viel zu tun,...

LaLiga-Präsident Tebas reagiert auf Bartomeu-Aussagen zur Superliga: “Bestätigt die Unwissenheit”

News | Am gestrigen Dienstagabend ging es plötzlich Schlag auf Schlag beim FC Barcelona. Der Vorstand um den umstrittenen Präsidenten Josep Maria Bartomeu...

Werder-Kapitän Moisander denkt an Abschied am Saisonende

News | Seit dem Sommer 2016 spielt Niklas Moisander mittlerweile für Werder Bremen. Damals kam der Finne für knapp zwei Millionen Euro...

Wachablösung auf dem TV-Markt? Showdown bei Rechtevergabe ab 2022 bahnt sich an

News | Die Vergabe der TV-Rechte in Deutschland ist ein wiederkehrendes und spannendes Thema. Lange war Sky die unangefochtene Nummer eins, mittlerweile hat...

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,343FollowerFolgen