Sonntag, September 27, 2020

BVB | Akanji “will nicht Zweiter werden”

Empfehlung der Redaktion

Was wurde eigentlich aus..? Teil 18: Alexandre Pato

Spotlight | Ein guter Antritt, schnelle Haken und jede Menge Spielfreude. So könnte man Stürmer Alexandre Pato...

Borussia Dortmund: Felix Passlack – Auf der Suche nach Kontinuität

Spotlight | Felix Passlack gelang der Sprung aus der BVB-Jugend zu den Profis und zählte einst zu...

UEFA Supercup: Gute Absichten zur falschen Zeit

Am Donnerstag treffen der FC Bayern und der FC Sevilla im UEFA Supercup aufeinander. Doch die Entscheidung,...

News | Manuel Akanji hat sich in einem Interview zu den Zielen von Borussia Dortmund in der kommenden Saison geäußert. Der Satz “keiner von uns will gerne Zweiter werden” verdeutlichte wie hart beim BVB derzeit im Hinblick auf die kommende Saison gearbeitet wird.

Akanji über Mentalität beim BVB: “Ziel ist es, jeden Zweikampf zu gewinnen”

Manuel Akanji (25) hat sich in einem Interview, dass in der heutigen Ausgabe der Sport Bild erschienen ist, zu den Zielen des BVB in der kommenden Saison geäußert. Die bei den Dortmundern vielfach geführte Diskussion um die Mentalität, die nach einem Interview von Marco Reus vor knapp einem Jahr immer wieder aufflammt, betrachtet Akanji etwas differenzierter: „Wie definiert man Mentalität?” entgegnet er auf die Frage, ob der BVB in der kommenden Saison “die richtige Mentalität habe, um Meister zu werden.” Der 25-Jährige beantwortet seine Frage daraufhin auch selbst: „Mein Ziel ist es jeden Zweikampf zu gewinnen. Immer. Aber ich finde nicht, dass ich Mentalität dadurch unter Beweis stelle, dass ich Zweikämpfe mit spektakulären Grätschen gewinne als auf andere Weise.

Den Verbleib von Jaden Sancho (20) sieht Akanji ebenfalls als positiv an, um die sportlichen Ziele in der kommenden Saison zu erreichen: „Natürlich macht uns Jaden mit seiner Qualität stärker. Spiele zu gewinnen ist mit ihm einfacher als ohne ihn. Das ist gut. Denn keiner von uns will gerne Zweiter werden.”

In welcher Formation sich der sportliche Erfolg einstellen soll, ist ihm egal. Beim BVB habe er überwiegend in einer Viererkette gespielt, so Akanji. „Aber in der Nationalmannschaft agieren wir seit Jahren mit Dreierkette, deshalb finde ich mich in beiden gut zurecht.”

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Schalke-Rückkehr? Rangnick: “Bin seit acht Wochen frei…”

News | Ralf Rangnick hat sich gegenüber einer Rückkehr zum FC Schalke 04 recht offen gezeigt. Schalke: Dritte Rückkehr...

Lazio | Offensivspieler gesucht – auch Draxler ein Kandidat?

News | Lazio möchte sich offenbar im offensiven Mittelfeld verstärken. Julian Draxler (PSG) gehört angeblich zu den Kandidaten. Lazio:...

FC Barcelona | Dest-Verpflichtung steht unmittelbar bevor

News | Der FC Barcelona steht offenbar unmittelbar vor der Verpflichtung von Sergino Dest (Ajax). FC Barcelona: Dest unterschreibt...

Bestätigt: Schalke trennt sich von Wagner

News | Schalke 04 hat die Trennung von Trainer David Wagner bestätigt. Schalke stellt Wagner frei

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...

Tonali, Suarez, Vidal – der Mercato läuft warm!

In der Serie A dreht sich in der Sommerpause das Transferrad und sorgt für das ein oder andere spektakuläre Gerücht: Wir schauen...
600FollowerFolgen
12,147FollowerFolgen