Sonntag, September 20, 2020

Champions League 2021 | Reisebeschränkungen können zum Ausscheiden führen

Empfehlung der Redaktion

Gareth Bale und Tottenham: Mehr als eine Herzenssache?

Spotlight | Sieben Jahre nachdem Gareth Bale Tottenham für Real Madrid verließ, steht nun die Wiedervereinigung bevor. Es ist...

FC Bayern | Der Thiago-Abgang und die Folgen: Es wird dünn im Kader

Thiago Alcantara verlässt den FC Bayern München nach sieben erfolgreichen Jahren. Der Spanier sucht eine neue Herausforderung...

Schalke 04: Tönnies auf der Tribüne – peinlicher als das 0:8 gegen den FC Bayern

Spotlight | Mit 0:8 ging Schalke beim FC Bayern München unter. Und trotzdem kann darüber gestritten werden,...
Julius Eid
Julius Eid
Redakteur

News | Die Champions League Saison ist noch immer nicht beendet, doch die Planungen für die nächste Kampagne laufen, gerade vor dem Hintergrund der globalen Pandemie auf Hochtouren. Die UEFA hat nun eine pikante Regel ausgegeben.

Reisebeschränkungen könnten Vereine wichtige Punkten kosten

In den kommenden Tagen wird das Endrundenturnier der Champions League Saison 2020/2021 stattfinden. Eine Notlösung aufgrund des Coronavirus. Auch in der nächsten Saison wird weiter vor dem Hintergrund einer globalen Pandemie agiert werden müssen und die Planungen hierfür laufen auf Hochtouren. So hat die UEFA nun eine neue Regel für die Qualifikationsrunden zu den europäischen Wettbewerben ausgegeben, der Guardian berichtet. Und diese birgt einigen Zündstoff. Denn wenn es nach dem ausrichtenden Verband geht, soll es die Möglichkeit geben Vereine für Reisebeschränkungen im eigenen Land zu bestrafen.

So will die UEFA unbedingt gewährleisten, dass alle Spiele stattfinden. Sollten am Spielort Reisebeschränkungen gelten, die das Gästeteam beinträchtigen (zum Beispiel eine Quarantäne nach Einreise), so muss die UEFA hierüber spätestens 48 Stunden vor geplantem Anpfiff informiert werden. Die austragenden Vereine müssen dann einen neutralen Austragungsort präsentieren. Sollten die Informationen über solche Regelungen weniger als 48 Stunden vor Spielbeginn übermittelt werden (dies gilt auch wenn diese erst innerhalb des Zeitrahmens in Kraft treten), kann das Spiel mit 0:3 für die Gästemannschaft gewertet werden. Eine Strafe, die immensen Einfluss auf die Qualifikationschancen der Mannschaften hätte.

Mehr News und Storys und um den internationalen Fußball

Julius Eid

Photo by Michael Regan/Getty Images

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Manchester City | Pep Guardiola würde Vertrag gerne verlängern

News | Seit dem Sommer 2016 ist Pep Guardiola bereits Trainer von Manchester City. Mittlerweile ist der Spanier im letzten Vertragsjahr angekommen....

RB Leipzig spielfreudig: Auftaktsieg gegen Mainz 05

News | Im ersten Sonntagsspiel der Bundesliga traf RB Leipzig zuhause auf den FSV Mainz 05. Die Gastgeber gaben sich keine Blöße und...

FC Barcelona | Liverpool-Gerüchte? Koeman setzt auf Dembele

News | Ousmane Dembele ist einer der teuersten Neuzugänge in der Vereinsgeschichte des FC Barcelona. Der Franzose erlebte bei den Katalanen bisher aber...

Ajax-Verteidiger Dest: Wechsel zum FC Bayern oder FC Barcelona?

News | Sergino Dest ist ein sehr begehrter Rechtsverteidiger. Unter anderem der FC Bayern München versucht, den Spieler von Ajax Amsterdam zu verpflichten....

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...

Tonali, Suarez, Vidal – der Mercato läuft warm!

In der Serie A dreht sich in der Sommerpause das Transferrad und sorgt für das ein oder andere spektakuläre Gerücht: Wir schauen...

Mert Müldür | Sassuolos Rohdiamant auf der Überholspur

On Air | Nach der langen Ligapause überzeugte neben den Protagonisten der Serie A ein kleiner Verein aus der Emilia-Romagna namens US...
600FollowerFolgen
12,144FollowerFolgen