Montag, September 21, 2020

Champions League | PSG lässt RB Leipzig keine Chance und rückt ins Finale

Empfehlung der Redaktion

Dejan Kulusevskis Debüt bei Juventus: Der Beginn von etwas Großem?

Am gestrigen Sonntagabend feierte Andrea Pirlo sein Debüt auf der Trainerbank vn Juventus Turin. Mit 3:0 gewann...

Gareth Bale und Tottenham: Mehr als eine Herzenssache?

Spotlight | Sieben Jahre nachdem Gareth Bale Tottenham für Real Madrid verließ, steht nun die Wiedervereinigung bevor. Es ist...

FC Bayern | Der Thiago-Abgang und die Folgen: Es wird dünn im Kader

Thiago Alcantara verlässt den FC Bayern München nach sieben erfolgreichen Jahren. Der Spanier sucht eine neue Herausforderung...
Chris McCarthy
Chris McCarthy
Chefredakteur

News | Der französische Erstligist Paris Saint-Germain hat sich dank eines 3:0 (2:0)-Erfolgs über RB Leipzig souverän für das Finale der Champions League qualifiziert. Der Bundesliga-Vertreter war chancenlos.

PSG-Offensive bestraft fehlerhaftes Leipzig

Nachdem sich RB Leipzig im Viertelfinale der Champions League mit 2:1 gegen Atlético durchsetzte, veränderte Julian Nagelsmann die Startaufstellung nur auf einer Position. Nordi Mukiele ersetzte Marcel Halstenberg, der auf der Bank Platz nahm. Nagelsmanns Gegenüber, Thomas Tuchel, unternahm einen folgenschwereren Wechsel. Kylian Mbappé, nach Knöchelverletzung gegen Atalanta noch auf der Bank, durfte anstelle von Mauro Icardi bei Paris Saint-Germain von Beginn an ran. Mbappé bildete mit Neymar und Angel Di Maria die offensive Dreierreihe.

Bereits nach sieben Minuten wurde diese das erste Mal gefährlich, als Mbappé für Neymar durchsteckte. Der Brasilianer setzte seine Abschlussprobleme aus dem Viertelfinalspiel gegen Atalanta BC (2:1) allerdings fort und traf nur den Pfosten (6.). In der Folge blieb das Dreiergespann gefährlich, das Tor erzielte jedoch ein Defensivspieler. Nach einem Freistoß von Di Maria köpfte Marquinos nahezu ungestört zum 1:0 ein (13.). RB Leipzig versuchte anschließend, den ein oder anderen Nadelstich zu setzen. PSG-Keeper Sergio Rico, der den verletzten Keylor Navas vertrat, wurde allerdings kaum geprüft.

Und so waren es die Franzosen, die auf Fehler der nervösen Leipziger lauerten und diese erzwangen. So auch in der 42. Minute. RB-Keeper Gulacsi wurde früh angelaufen und spielte einen Fehlpass in die Füße von Paredes. Dieser nahm dankend an und brachte den Ball postwendend wieder in die Box. Neymar ließ gedankenschnell durch, Di Maria verwandelte ohne Mühe: 2:0. PSG blieb am Drücker, hätte durch Neymar sogar auf 3:0 erhöhen können. Zur Halbzeit blieb es allerdings bei der Zwei-Tore-Führung und 70 Prozent Ballbesitz zu Gunsten der Tuchel-Elf.

Bernat macht für PSG alles klar

Nagelsmann reagierte in der Halbzeit, brachte Emil Forsberg für Christopher Nkunku und Patrick Schick für Dani Olmo. Die Wechsel zeigten zunächst Wirkung, RB Leipzig agierte, nun im 4-4-2, deutlich mutiger.

Zwingende Chancen sprangen dabei trotzdem nicht heraus, sodass PSG schneller wieder den Rhythmus fand. Mit dem ersten Angriff der Franzosen im zweiten Durchgang folgte die Vorentscheidung. Mukiele rutschte an der rechten Eckfahne aus, Ander Herrera flankte und Juan Bernat erzielte per Kopf das 3:0 (56.). Paris brachte die letzte halbe Stunde problemlos über die Zeit, hätte mit etwas mehr Zug das Ergebnis sogar ausbauen können. RB Leipzig machte insgesamt zu viele Fehler und agierte zu naiv.

PSG zeigte die überzeugendste Leistung seit dem Re-Start und hat nun Chancen auf das Quadruple. Im Finale der Champions League wartet am Sonntag der Sieger der Begegnung FC Bayern München gegen Olympique Lyon (Mittwoch, 21 Uhr).

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Manu Fernandez/Pool via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Chelsea | Sorge um Einsätze: Rüdiger denkt an Abschied

News | Antonio Rüdiger vom FC Chelsea denkt aus Sorge um seine Einsatzzeiten offenbar an einen Abschied. Chelsea: Antonio...

ManUtd drückt den Preis – Telles hofft auf baldigen Wechsel

News | Manchester United befindet sich in fortgeschrittenen Gesprächen über die Verpflichtung von Porto-Außenverteidiger Alex Telles ManUtd...

ManCity will Koundé: Nächster Verteidiger im Visier, nächster Millionenpoker?

News | Der englische Vizemeister Manchester City sucht weiter nach einer Verstärkung für die Innenverteidigung. Die Verhandlungen über einen Transfer von Jules...

Crystal Palace | Kurios: Vorstand dementiert Liverpool-Wechselgerücht via Twitter

News | Steve Parish, Vorstand des englischen Erstligisten Crystal Palace, hat via Twitter die Gerüchte über eine Verpflichtung von Liveprool-Profi Rhian Brewster entschlossen...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...

Tonali, Suarez, Vidal – der Mercato läuft warm!

In der Serie A dreht sich in der Sommerpause das Transferrad und sorgt für das ein oder andere spektakuläre Gerücht: Wir schauen...

Mert Müldür | Sassuolos Rohdiamant auf der Überholspur

On Air | Nach der langen Ligapause überzeugte neben den Protagonisten der Serie A ein kleiner Verein aus der Emilia-Romagna namens US...
600FollowerFolgen
12,143FollowerFolgen