Samstag, November 28, 2020

DFL | Premier League? Seifert möchte “neues berufliches Kapitel”

Empfehlung der Redaktion

BVB: Welches System passt besser? Teil 1: Dreierkette

„Was ist das sinnvollste System für Borussia Dortmund? Vierer- oder Dreierkette?“, eine Frage, welche nahezu wöchentlich seitens...

Der 1. FC Köln vor dem Spiel gegen den BVB in der Krise: Die Luft wird dünner – nicht nur für Gisdol

Der 1. FC Köln tritt am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) bei Borussia Dortmund an. Kaum jemand traut den...

Der FC Bayern und die langen Wochen bis zur Weihnachtspause

Am Mittwochabend gewann der FC Bayern München in der Champions League mit 3:1 gegen RB Salzburg und...
Marius Merck
Marius Merck
Chefredakteur

News | DFL-Boss Christian Seifert hat sich zu seinem bevorstehenden Abgang geäußert – und zu einem möglichen Wechsel zur Premier League.

DFL: Seifert zur Premier League – “eher nicht” vorstellbar

DFL-Boss Christian Seifert (51) hat sich in einem Interview mit der “Bild” zu seinem bevorstehenden Abgang 2022 geäußert. Zu seiner Zukunft könne er aktuell wenig Angaben machen. Es stehe für Seifert lediglich fest, dass er “ein neues berufliches Kapitel aufschlagen” werde. Bis dahin werde er “Gespräche führen und die eine oder andere Option sondieren.” Wie dieser neue Abschnitt genau aussehe, stünde jedoch noch nicht fest.

Seifert schloss zumindest eine Tätigkeit bei einem Verein aus. Eine solche Beschäftigung wäre “nicht das neue berufliche Kapitel”, welches er anstrebe. Ebenso kommt ein Wechsel zum DFB für den 51-Jährigen “definitiv” nicht infrage, “in welcher Rolle auch immer.” Nicht ganz so verschlossen zeigte sich Seifert gegenüber einem möglichen Engagement bei der Premier League: “Man soll nie ‚Nie‘ sagen, aber Stand heute kann ich mir das eher nicht vorstellen.”

Insgesamt wäre die Entscheidung zu seinem DFL-Ende schon zum Jahreswechsel gefallen. Mit internen Vorgängen oder Veränderungen stünde diese auch in keinem Zusammenhang: “Meine Entscheidung hat weder etwas mit der Zusammensetzung von Gremien zu tun noch mit der mehr oder weniger nachvollziehbaren Auseinandersetzung über Verteilerschlüssel.” Einen Rücktritt vor seinem Vertragsende 2022 schloss Seifert ebenfalls aus: “Denn wenn ich einen Vertrag habe, bin ich nicht bereit, sondern ich habe ihn unterschrieben. (…) Das ist mein ganz klares Verständnis.”

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by Andreas Schlichter/Getty Images for DFB)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Bundesliga: BVB patzt gegen Köln, Bayern & Leipzig erfüllen Pflichtaufgaben

News | Fünf Spiele fanden in der Bundesligakonferenz am Samstag um 15.30 statt. Drei der Top-Vier-Teams mischten dabei mit. Während Borussia Dortmund...

Elfmeter in der Nachspielzeit! Liverpool nur Remis in Brighton

News | Am frühen Samstagmittag musste der FC Liverpool auswärts bei Brighton and Hove Albion antreten. Vor allem defensiv hatten die Reds weiterhin...

Arsenal | Arteta braucht “mehrere Transferperioden”, um im Titelkampf mitzumischen

News | Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Ligaspielen werden erste kritische Stimmen beim FC Arsenal laut. Trainer Mikel Arteta...

Union | Fischer: “Dumm, über Europa zu nachzudenken!”

News | Der 1. FC Union Berlin ist die größte Positivüberraschung der bisherigen Bundesliga-Saison. Aktuell belegen die Eisernen Rang sechs, doch Trainer...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,336FollowerFolgen