Samstag, November 28, 2020

Dicke Packung: Aston Villa schockt Arsenal

Empfehlung der Redaktion

Der 1. FC Köln vor dem Spiel gegen den BVB in der Krise: Die Luft wird dünner – nicht nur für Gisdol

Der 1. FC Köln tritt am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) bei Borussia Dortmund an. Kaum jemand traut den...

Der FC Bayern und die langen Wochen bis zur Weihnachtspause

Am Mittwochabend gewann der FC Bayern München in der Champions League mit 3:1 gegen RB Salzburg und...

Gracias, Diego

Diego Armando Maradona ist gestern von uns gegangen. Der, für viele, beste Fußballer aller Zeiten starb an...
Chris McCarthy
Chris McCarthy
Chefredakteur

News | Zum Abschluss des achten Spieltags der Premier League gelang Aston Villa auswärts beim FC Arsenal ein überraschender wie überzeugender 3:0-Auswärtssieg.

Trotz früher Warnung: Aston Villa geht gegen Arsenal in Führung

Im Norden Londons stand am Sonntagabend das Duell um Platz sechs an. Arsenal, mit frischem Selbstbewusstsein aus dem 1:0-Auswärtssieg über Manchester United in der Vorwoche, empfing Aston Villa, zuletzt mit zwei Niederlagen in Serie.

47 Sekunden waren gespielt, da zappelte der Ball bereits im Netz, und zwar in dem der Gunners. Jack Grealish fand John McGinn im Strafraum und der fackelte die Kugel unhaltbar aus elf Metern in den Winkel. Doch das Tor zählte nicht. Ross Barkley stand knapp im Sichtfeld von Bernd Leno und zugleich im Abseits.

Der Schaden war dennoch angerichtet. Arsenal wirkte geschockt, agierte in der Folge viel zu statisch und bezahlte den Preis: Barkley hatte am linken Strafraumrand zu viel Zeit und steckte ungestört auf Matt Targett durch. Dessen scharfe Hereingabe zwang Bukayo Saka am langen Pfosten zu einem Abwehrversuch, der unglücklich zum verdienten 0:1 im eigenen Tor landete (25.).

Es dauerte über zehn Minuten, bis die Hausherren gegen die starken Gäste aus Birmingham wieder in die Spur fanden und ein spielerisches Übergewicht entwickelten. Einige Male wurde es im Strafraum gefährlich, tatsächliche Abschlüsse gab es jedoch kaum. Alexandre Lacazette hatte nach Flanke von Kieran Tierney die beste Gelegenheit, als er freistehend über das Tor köpfte (41.).

(Photo by Alastair Grant – Pool/Getty Images)

Aston Villa macht in Halbzeit zwei alles klar

Wieder war es Aston Villa, das besser in den Durchgang kam. Nach (erneut) gutem Zusammenspiel zwischen Barkley und Grealish kam Trezeguet aus spitzem Winkel wenige Meter vor dem Tor zum Abschluss. Leno konnte zur Ecke parieren (50.).

Arsenal war daraufhin bemüht, die Kontrolle zu übernehmen, tat sich aber gegen die hochstehenden Gäste schwer, einen Rhythmus zu entwickeln. Auch die Einwechslungen von Eddie Nketiah, Nicolas Pépé und Dani Ceballos ließen keinen Spielfluss zu, geschweige denn Torchancen.

Und so verteidigte Aston Villa weiter konsequent und wartete geduldig auf den Knockout. Der kam nach 72 Minuten. Douglas Luiz fand den bärenstark aufgelegten Barkley mit einem langen Diagonalball, dieser leitete sehenswert per Volley quer auf Ollie Watkins, der per Kopf das 0:2 erzielte. Es kam noch heftiger für Arsenal. Nur drei Minuten später schickte Grealish Watkins auf die Reise, der eiskalt das 0:3 erzielte.

Arsenal wirkte nach dem starken Auftritt in der Vorwoche komplett von der Rolle und fand zu keinem Moment ins Spiel. Trainer Mikel Arteta hat gerade in Sachen Kreativität und Konstanz einiges an Arbeit vor sich. Ein enttäuschender Rang elf ist die Folge. Aston Villa dagegen meldet sich nach zwei Niederlagen in Serie wieder eindrucksvoll zurück und klettert auf Rang sechs.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Alastair Grant – Pool/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Weghorst entscheidet Acht-Tore-Spektakel in Wolfsburg

News: Den 9. Spieltag der Fußball Bundesliga eröffneten der VfL Wolfsburg und der SV Werder. Beide Mannschaften sorgten für eine spannende und...

Arsenal: Ljungberg über Özil: “Seine Reaktion gefiel mir nicht”

News: Freddie Ljungberg übernahm in der letzten Saison als Interimscoach den Arsenal FC und gab den Staffelstab anschließend weiter an Mikel Arteta....

Olympique Marseille: AC Milan bringt sich in Position für Thauvin

News: Der Vertrag von Florian Thauvin läuft am Saisonende aus. Der Franzose ist der wertvollste Spieler im Kader von Olympique Marseille, seine...

Schalke 04: Emotionales Video – “Kämpft, malocht und ackert auf dem Platz”

News: Keine Frage, der FC Schalke steckt in einer komplizierten und bitteren Situation. Sportlich, gesellschaftlich wie auch finanziell gibt der Klub kein...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,335FollowerFolgen