Dienstag, November 24, 2020

“Die Premier League muss sich ändern” – Klopp und Guardiola zeigen sich frustriert

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga | Golden Boy Haaland, Verzweiflung auf Schalke und Spektakel in Hoffenheim

Der achte Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und nach der Länderspielpause war gleich einiges geboten! Das...

BVB | Moukoko in der Bundesliga – Ein großer Schritt, auch für ein Toptalent

Spotlight | Am Wochenende ist es soweit. Der umjubelte Jugendspieler Youssoufa Moukoko ist das erste Mal spielberechtigt...

Weißt du noch..? 20.09.2008: Fünf Tore! Werder deklassiert Bayern in der Allianz Arena

Die Bilanz von Werder Bremen in den Spielen gegen den FC Bayern München ist in den letzten...
Damian Ozako
Damian Ozako
Redakteur

News | Das Topspiel zwischen Manchester City und dem FC Liverpool endete mit einem Unentschieden. Nach dem 1:1 kritisierten Pep Guardiola und Jürgen Klopp den Umgang der Premier League mit ihren Spielern. 

Klopp: „Die Premier League muss sich ändern“

Pep Guardiola (49) und Jürgen Klopp (53) zeigten sich nach der Partie gegenüber den Medien sehr frustriert und es hatte nichts mit den Leistungen ihrer jeweiligen Teams zu tun. Viel mehr richtete sich ihre Kritik an die Premier League. Gegenüber BBC Sport stellte Klopp klar, dass die Terminansetzungen in der englischen Liga aus seiner Sicht sehr kontraproduktiv seien.

Er bezieht sich vor allem auf die Ansetzungen der Partien von Manchester United und Tottenham. Die Red Devils spielten am Mittwoch auswärts in der Champions League bei Basaksehir (1:2) und mussten am Samstag bereits um 12:30 bei Everton antreten (3:1). Tottenham spielte am Donnerstag im bulgarischen Rasgrad (3:1), um bereits wieder am Sonntag um 13 Uhr in West Bromwich auflaufen (1:0) zu müssen.

„Die Jungs befinden sich am Limit. Kein Team, das Mittwochabend spielte, sollte samstags um 12:30 eine Partie haben. Sonntag ist kein Problem. Die Ansetzung um 12:30 ist ein kompletter Killer. Du wachst auf und musst in der Erholungsphase Fußball spielen“, so Klopp, der fortführt: „Die Premier League muss sich ändern. Sky, BT, ihr – alle müssen miteinander sprechen. Ihr wollt guten Fußball? Dann gebt den Jungs ein paar Stunden mehr Zeit zum Ausruhen.“ 

Guardiola fordert fünf Wechsel in der Premier League

Schon Ole Gunnar Solskjaer (47) zeigte sich nach dem 3:1-Sieg von United erbost über den Terminplan. Er hätte alles für ein Versagen der Red Devils vorbereitet, so der Trainer auf der Pressekonferenz. Klopp teilte mit, dass er den Norweger zu 100 Prozent verstehen könne. „Mittwochabend und daraufhin am Samstagmittag spielen zu müssen, ist ein Verbrechen und das müssen wir ändern“, so der Trainer der Reds. 

Zusammen mit Pep Guardiola hat er bereits vor dem Anpfiff länger gesprochen. Das Thema: Mehr Einwechseloptionen. Nach dem Re-Start waren zwischenzeitlich fünf Wechsel erlaubt, aber im August haben sich die Klubs der Premier League gegen eine Fortsetzung dieser Regelung entschieden. Der City-Trainer dazu gegenüber BBC Radio 5: „Ich denke wir werden für eine Rückkehr kämpfen. Alle anderen Ligen haben fünf Wechsel, weil sie die ungewöhnliche Situation, die durch die Pandemie entstanden ist, verstanden haben.“

Er kritisierte weiter die Premier League und forderte Gegenmaßnahmen zum Wohle der Spieler: „Keine Pause, keine Zeit zum Erholen. Alle anderen Ländern machen genau das, aber hier scheint es so zu sein, dass man es mag, anders zu handeln. Das ist nicht gut, weil wir die Spieler so nicht beschützen, was wir tun sollten.“ 

(Photo by MARTIN RICKETT/POOL/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

FC Schalke 04 | “Respektlosigkeiten” von Harit und Stambouli – beide müssen zum Rapport

Für den FC Schalke 04 läuft es derzeit alles andere als gut. Nun sollen auch noch Amine Harit und Benjamin Stambouli negativ...

Paris Saint-Germain | Tuchel vor Duell mit RB Leipzig: “Finale in der Gruppe”

News | Für RB Leipzig steht eine richtungsweisende Partie in der Gruppenphase der UEFA Champions League an. Tuchel, Trainer von Paris Saint-Germain,...

Tottenham-Präsident Levy schlägt Alarm: “Unwiederbringliche Verluste”

News | Die Pandemie trifft die Wirtschaft schwer und das bezieht sich natürlich auch auf Fußballvereine. Tottenham-Präsident Daniel Levy pocht deshalb auf...

Juan Bernat will in Paris bleiben – Vertragsverhandlungen mit PSG laufen

News | Juan Bernat gehört, wenn er fit ist, zum Stammpersonal von Paris Saint-Germain. Im Sommer läuft sein Vertrag aus, den er...

90PLUS On Air - Der Podcast

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...

Serie A | Wer kann Milan stoppen?

Die Serie A ging am Wochenende in die fünfte Runde und so langsam kristallisieren sich die Protagonisten der diesjährigen Spielzeit heraus. Ganz...
600FollowerFolgen
12,335FollowerFolgen