Mittwoch, Juni 3, 2020

Bundesliga: Havertz trifft erneut doppelt, Dortmund gewinnt Generalprobe

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga: Bayern-Spielfreude, Schalke-Krise und viele wichtige Zeichen

Auch der 29. Spieltag in der Bundesliga ist mittlerweile vorüber und das Titelrennen scheint bereits so gut...

Größenwahn und Selbstüberschätzung – Schalke auf den Spuren von Stuttgart, Hamburg und Bremen

Der FC Schalke 04 befindet sich in einer sportlichen Krise und die Zukunft des Vereins steht vor...

Schalke: Rückzieher im Tor – Darum handelt Wagner richtig

Nur vier Spiele nachdem Alexander Nübel von Markus Schubert verdrängt wurde, macht Schalke-Trainer David Wagner einen Rückzieher...

Am heutigen Samstagnachmittag fanden vier Spiele in der Bundesliga statt. Von Titelkampf bis Abstiegskampf – alles war dabei! Borussia Dortmund schlug den VfL Wolfsburg, Werder sendete ein Lebenszeichen im Tabellenkeller!

SC Freiburg 0:1 Werder Bremen (0:1)

Nach einer Anfangsphase, in der Torchancen Mangelware hatten, hatte Davy Klaassen in der 19. Minute einen Geistesblitz. Sein Pass wurde von Leonardo Bittencourt gut mitgenommen – und zum 0:1 verwertet! Das war auch gleichbedeutend mit dem Halbzeitstand.

Freiburg schaffte es nicht, die Werder-Defensive so zu fordern, dass sie individuelle Fehler produzierte. Und Werder schaffte es nicht, den Sack zuzumachen. Als dann noch Bargfrede nach 88 Minuten mit gelb-rot des Feldes verwiesen wurde, schien dies den SC Freiburg noch einmal zu wecken. Der Ausgleich der Breisgauer, der unmittelbar danach fiel, zählte aufgrund einer Abseitsposition aber nicht. Am Ende zitterte sich Werder zum 1:0-Erfolg, der im Abstiegskampf noch einmal neue Kräfte freisetzen kann!

VfL Wolfsburg 0:2 Bor. Dortmund (0:1)

Das Spiel in Wolfsburg begann sehr zäh. Der Gastgeber verteidigte über weite Strecken sehr gut, Dortmund hatte mehr Ballbesitz, biss sich aber die Zähne aus. Nach 32 Minuten erlöste Raphael Guerreiro die Gäste aber, als er eine Hereingabe von Hazard in letzter Instanz über die Linie drückte. Mit dem 0:1 ging es auch in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit hatte der VfL früh durch Renato Steffen eine Riesenchance, der Schweizer traf aber nur die Latte. In der Folge wechselte Wolfsburg vor allem Offensiv, brachte Brekalo und Klaus. In einer Phase, in der die Wölfe auf den Ausgleich drückten, sorgte Achraf Hakimi mit dem 0:2 im genau richtigen Moment für die Entscheidung. Anschließend musste auch noch Felix Klaus vom Platz, er erhielt die Rote Karte – eine harte Entscheidung. Im Anschluss war die Luft raus, das 0:2 war der Endstand.

Mönchengladbach 1:3 Bayer 04 (0:1)

Das Spiel in Mönchengladbach war keine acht Minuten alt, als Kai Havertz, der schon am Montag doppelt traf, nach einem sehr intelligenten Laufweg die Führung für Bayer 04 Leverkusen erzielte. Kurz vor der Halbzeit wirkte Gladbach erstmals etwas griffiger, glasklare Torchancen waren aber Mangelware.

Das änderte sich in der zweiten Halbzeit. Nach dem besten Angriff wurde Thuram hervorragend eingesetzt und vollendete per Rechtsschuss zum 1:1-Ausgleich. Die Führung hielt aber nicht lange, denn nach einem Foul an Bellarabi wurde der Werkself ein Elfmeter zugesprochen, den – na klar – Kai Havertz verwandelte. Nach 80 Minuten erzielte Sven Bender per Kopf dann das 1:3 und machte den Deckel drauf.

SC Paderborn 1:1 TSG Hoffenheim (1:1)

Der SC Paderborn musste schon nach drei Minuten einen Dämpfer hinnehmen. Kaderabek bediente Skov, der schoss aus kurzer Distanz zum 0:1 ein. Doch nur fünf Minuten später nutzte der Gastgeber einen Riesenfehler von Bicakcic, Srbeny konnte den 1:1-Ausgleich erzielen. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften noch den ein oder anderen Abschluss und beide versuchten, mit neuem Personal noch einmal für Furore zu sorgen. Aber Mamba, Beier und co. konnten keinen Treffer mehr erzielen, das Spiel endete 1:1.

(Photo by INA FASSBENDER/POOL/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Simeone-Assistent Germán Burgos verlässt Atlético

News | Germán Burgos, Co-Trainer bei Atlético Madrid und langjähriger Assistent von Diego Simeone, wird den Verein am Saisonende verlassen. "Mono" will Cheftrainer...

FC Bayern | Ulreich: “Ich werde versuchen, einen neuen Verein zu finden.”

News | Sven Ulreich möchte Fußball-Bundesligist FC Bayern München nach eigenen Aussagen verlassen. Durch die Ankunft von Alexander Nübel fürchtet der 31-Jährige...

Bayer Leverkusen verlängert mit Wendell

News | Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat den Vertrag von Wendell bis 2022 verlängert. Bayer Leverkusen bindet Wendell...

FC Bayern | Salihamidzic über Arbeit mit Kahn: “Wollen Geschichte schreiben”

News | Seit nunmehr fast drei Jahren ist Hasan Salihamidzic Sportdirektor beim FC Bayern. Im Sommer wird "Brazzo" zum Sportvorstand aufsteigen. Nun...

90PLUS On Air - Der Podcast

Mario Götze | Wiederauferstehung in der Serie A?

Es ist wieder soweit, denn auch die Serie A nimmt den Ligabetrieb am 20. Juni wieder auf. Somit können Sascha Baharian und Rene Steinhuber...

Machte ein Fisch den Unterschied? | Italiens Weg zum WM-Titel 2006

Das Jahr 2006 dürfte jedes Tifoso-Herz höher schlagen lassen, denn mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft gingen nicht nur zahlreiche Träume...

Ronaldos Schuss, Messis Hirn? Der perfekte Fußballer

On Air | Es gibt eine Unmenge an herausragenden Fußballern auf diesem Planeten, sei es in der Geschichte des Sports oder in...
600FollowerFolgen
11,978FollowerFolgen