Samstag, November 28, 2020

EFL | Vereinen droht Insolvenz – Vorsitzender Parry mit Brief an die Regierung

Empfehlung der Redaktion

BVB: Welches System passt besser? Teil 1: Dreierkette

„Was ist das sinnvollste System für Borussia Dortmund? Vierer- oder Dreierkette?“, eine Frage, welche nahezu wöchentlich seitens...

Der 1. FC Köln vor dem Spiel gegen den BVB in der Krise: Die Luft wird dünner – nicht nur für Gisdol

Der 1. FC Köln tritt am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) bei Borussia Dortmund an. Kaum jemand traut den...

Der FC Bayern und die langen Wochen bis zur Weihnachtspause

Am Mittwochabend gewann der FC Bayern München in der Champions League mit 3:1 gegen RB Salzburg und...

News | Der Vorsitzende der EFL, Rick Parry, hat einen Brief an die britische Regierung geschrieben. Darin macht er darauf aufmerksam, dass vielen Vereinen von der zweiten bis zur vierten englischen Liga aufgrund der Corona-Pandemie die Insolvenz droht.

Parry weist auf Notwendigkeit finanzieller Unterstützung für EFL-Klubs hin

Wie Sky Sports berichtet, hat sich Rick Parry, Vorsitzender der English Football League (EFL) mit einem Brief an die britische Regierung gewandt. Mit diesem weist er darauf hin, dass es notwendig sei, die Vereine der zweiten bis vierten Liga finanziell zu unterstützen, um diese vor der Insolvenz zu bewahren.

Rund 440 Millionen Euro koste es die Eigentümer der Vereine in der EFL pro Saison, ihre Klubs am Leben zu erhalten. Solange weiterhin keine Fans zugelassen sind werde sich diese Summe nur noch weiter erhöhen. Parry machte darauf aufmerksam, dass die EFL alleine nicht stark genug ist, ihre Vereine vor der Insolvenz zu bewahren. Es sei “jetzt oder nie” der Zeitpunkt für eine Notfinanzierung.

Die Regierung hatte bereits zu einem früheren Zeitpunkt argumentiert, die Premier League soll einspringen, um den Klubs der EFL zu helfen. Hier sieht Parry ein Problem: „Es ist klar, dass auch die Spitzenvereine die Auswirkungen der Pandemie zu spüren bekommen. […] Sie sind möglicherweise nicht in der Lage, das erforderliche Maß an Unterstützung zu leisten.”

Die Premier-League-Vereine hatten ein Rettungspaket über rund 55 Millionen geschnürt. Dies hatten die Vereine der EFL allerdings abgelehnt. Das Geld sollte nur an Dritt- und Viertligisten fließen. Die Zweitligisten wären leer ausgegangen. Das Angebot stehe weiter zur Verfügung. Die Vereine der EFL hatten aber klar gemacht, dass sie jegliche Hilfe nicht akzeptieren, die einzelne Mitglieder ausschließt.

Diskussion mit dem zuständigen Ministerium

Der Brief von Parry richtete sich an Oliver Dowden. Dieser ist Staatssekretär beim Department for Digital, Culture, Media and Sport (DCMS), zu deutsch dem Ministerium für Digitales, Kultur, Medien und Sport. Parry stellt die Frage weshalb dem Kunstsektor gut 1,6 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt wurden, während an die Fußballvereine bislang kein Geld floss.

Am Mittwochabend veröffentlichte das Ministerium eine Stellungnahme, in der ein DCMS-Sprecher verlauten lies: „Wir waren uns darüber im Klaren, dass der Profifußball über die Mittel verfügt, um sich selbst zu versorgen, und uns wurde von den Fußballbehörden versichert, dass sie nicht die Absicht haben, irgendeinen Klub aufgrund der Pandemie pleite gehen zu lassen. Wir haben ein Paket für die National League (5.Liga, Anm. d. Red.) geschnürt und konzentrieren uns nun auf die Unterstützung jener Sportarten und Sektoren, die es am dringendsten benötigen und nicht für sich selbst sorgen können. Wir drängen die EFL und die Premier League, so schnell wie möglich eine Vereinbarung zu treffen.”

Behält die Regierung diesen Standpunkt bei, könnte es eng für einige Vereine in der zweiten, dritten oder vierten englischen Liga werden. Wie Parry bereits verdeutlichte, sind auch die Premier-League-Vereine von den Auswirkungen der Pandemie betroffen. Da ist es fraglich, ob diese ein derart großes Rettungspaket schnüren können, dass allen Vereinen in der EFL, 72 an der Zahl, ausreichend helfen würde.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by Richard Heathcote/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Elfmeter in der Nachspielzeit! Liverpool nur Remis in Brighton

News | Am frühen Samstagmittag musste der FC Liverpool auswärts bei Brighton and Hove Albion antreten. Vor allem defensiv hatten die Reds weiterhin...

Arsenal | Arteta braucht “mehrere Transferperioden”, um im Titelkampf mitzumischen

News | Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Ligaspielen werden erste kritische Stimmen beim FC Arsenal laut. Trainer Mikel Arteta...

Union | Fischer: “Dumm, über Europa zu nachzudenken!”

News | Der 1. FC Union Berlin ist die größte Positivüberraschung der bisherigen Bundesliga-Saison. Aktuell belegen die Eisernen Rang sechs, doch Trainer...

Klopp: “Wijnaldum einer der besten Spieler, die ich je trainiert habe”

News | Der Vertrag von Georginio Wijnaldum läuft im Sommer aus und der Liverpool würde diesen gerne verlängern. Jürgen Klopp hat den...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,336FollowerFolgen