Samstag, November 28, 2020

Gladbach plant trotz Verlust keinen Gehaltsverzicht

Empfehlung der Redaktion

BVB: Welches System passt besser? Teil 1: Dreierkette

„Was ist das sinnvollste System für Borussia Dortmund? Vierer- oder Dreierkette?“, eine Frage, welche nahezu wöchentlich seitens...

Der 1. FC Köln vor dem Spiel gegen den BVB in der Krise: Die Luft wird dünner – nicht nur für Gisdol

Der 1. FC Köln tritt am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) bei Borussia Dortmund an. Kaum jemand traut den...

Der FC Bayern und die langen Wochen bis zur Weihnachtspause

Am Mittwochabend gewann der FC Bayern München in der Champions League mit 3:1 gegen RB Salzburg und...

News: Bei nahezu jedem Verein der deutschen Profiliga verzichteten die Profis im ersten Corona-Lockdown auf Teile ihres Gehaltes. Bei Borussia Mönchengladbach plant man keine Fortsetzung des Gehaltverzichtes.

Eberl – “Das ist jetzt kein Thema”

Die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie schätzt Borussia Mönchengladbach, so ein Bericht der “Bild“, auf knapp 36 Millionen Euro. Gerade die Heimspiele, die ohne Zuschauer stattfinden, kostet den “Fohlen” um die zwei Millionen Euro pro Spiel.

Wo man keine Gewinne fahren kann, müssen die Kosten minimiert werden. Wie fast jeder Bundesligist auch, verzichtete die Profimannschaft auf einen prozentualen Teil ihres Gehaltes im ersten Lockdown. Die großen finanziellen Mittel gab es auch auf dem Transfermarkt nicht, kein Spieler wurde per Ablöse fest verpflichtet.

Dieses Kostenmanagement soll nun auch wieder das volle Gehalt der Profiabteilung legitimieren. Max Eberl (44) plant nicht mit ähnlichen Schritten wie im April. “Das ist jetzt kein Thema. Die Mannschaft ist im März während des ersten Lockdowns sehr spontan auf uns zugekommen und war sich der Lage bewusst. Die Spieler haben dem Verein sofort angeboten, über vier Monate auf einen Teil ihres Gehalts zu verzichten, damit Mitarbeiter von Borussia ihren Job behalten können.”

Diese faire Geste soll zwar nun belohnt werden, doch komplett ausschließen kann Eberl das Thema nicht. “Sollte in den nächsten Monaten etwas Außergewöhnliches passieren und es noch einmal zu einem kompletten Stopp kommen, dann weiß ich, dass wir wieder mit der Mannschaft reden können.”

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Klopp: “Wijnaldum einer der besten Spieler, die ich je trainiert habe”

News | Der Vertrag von Georginio Wijnaldum läuft im Sommer aus und der Liverpool würde diesen gerne verlängern. Jürgen Klopp hat den...

Ajax: Einigung mit Tagliafico – Vertragsverlängerung steht kurz bevor

News | Nicolas Tagliafico wurde in der Vergangenheit immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Nun steht der Argentinier kurz vor...

Guardiola kritisiert Premier League und TV-Sender: “Trainer werden nicht involviert”

News | Die Premier League hat die Spieltermine für die kommenden Wochen veröffentlicht und Pep Guardiola blickt schon mit großen Sorgen auf...

Weghorst entscheidet Acht-Tore-Spektakel in Wolfsburg

News: Den 9. Spieltag der Fußball Bundesliga eröffneten der VfL Wolfsburg und der SV Werder. Beide Mannschaften sorgten für eine spannende und...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,335FollowerFolgen