Donnerstag, Oktober 1, 2020

IFAB beschließt Regeländerungen für Saison 2020/2021

Empfehlung der Redaktion

Manchester City: Warum der Transfer von Ruben Dias zahlreiche Fragen aufwirft

Mit Ruben Dias hat Manchester City erneut einen Defensivspieler verpflichtet. Wieder einmal griffen die Verantwortlichen der Skyblues...

Brighton | Tariq Lamptey – The next big thing?

Spotlight | Mit gerade ein mal 19 Jahren ist Tariq Lamptey von Brighton & Hove Albion bereits...

Schalke 04 nach der Wagner-Entlassung: Surreal schwach

Nach 18 sieglosen Spielen zieht der FC Schalke 04 die Reißleine und entlässt Trainer David Wagner. Aber...

News | Das International Football Association Board (IFAB) hat die Regeländerungen für die kommende Spielzeit bekannt gegeben.

Normalerweise treten die neuen Regeln immer zum 1. Juni in Kraft, aufgrund der Corona-Pandemie dürfen allerdings alle unterbrochenen Wettbewerbe mit den alten Regeln beendet werden.

Wie der Kicker berichtet, hat das IFAB bei den Regeländerungen diesmal nur Regeln angepasst, eine gänzlich neue Regelung gibt es nicht.

Die wichtigsten Regeländerungen sehen wie folgt aus: Vor dem Elfmeterschießen werden ausgesprochene Verwarnungen gelöscht, sieht ein Spieler also während des Elfmeterschießens die zweite Gelbe Karte, fliegt er trotzdem nicht vom Platz. Die Begründung des IFAB ist, dass das Elfmeterschießen “nicht mehr zum Spiel gehört”.

In Sachen Handspiel verläuft die Grenze zwischen Schulter und Arm ab sofort am unteren Ende der Achselhöhle, bei angelegtem Arm auf der Höhe der Achselhöhle. Hiermit grenzt das IFAB ab, was zur Schulter (nicht strafbar) und was zum Arm (möglicherweise strafbar) gehört.

Werden aktuell jegliche Tore, in deren Entstehung ein Handspiel der angreifenden Mannschaft zu erkennen ist, aberkannt, sind es in Zukunft nur noch Handspiele, auf die “umgehend” ein Tor oder eine Torchance folgt, die geahndet werden. Wird nach dem Handspiel erst “per Pass oder Dribbling weitergespielt” oder “mehrere Pässe” aneinandergereiht, ist das Handspiel nicht mehr strafbar.

Bekommt ein im Abseits stehender Angreifer den Ball vom Verteidiger durch ein absichtliches Handspiel zugespielt, ist das Abseits aufgehoben.

Beim Elfmeter wird ein Vergehen des Torwarts nicht geahndet, wenn der Elfmeter ohne Einfluss des Torhüters drüber, daneben oder ans Aluminium geschossen wird, außer, der Schütze wurde “eindeutig gestört”. Zudem werden Torhüter bei Vergehen zunächst ermahnt und sehen nicht gleich gelb.

Bei gleichzeitigem Regelverstoß von Torhüter und Schütze wird nur letzterer bestraft. In diesem Fall “ist der Elfmeterschütze zu verwarnen, da sein unzulässiges Antäuschen zum Vergehen des Torhüters geführt hat”, schreibt das IFAB.

Weiterhin darf der VAR demnächst nicht nur den Schiedsrichter auf eine klare Fehlentscheidung aufmerksam machen, sondern auch eine alternative Entscheidung empfehlen, was bislang nicht möglich war.

Torhüter dürfen nach wie vor den Ball bei einem selbst ausgeführten Freistoß, Abstoß, etc. nicht zweimal unmittelbar hintereinander berühren, sowohl mit der Hand als auch dem Fuß. Zwischen zwei Kontakten des Torhüters muss ein anderer Spieler den Ball berührt haben. Neu ist, dass ein Torwart bei Verstoß gegen diese Regel auch mit Gelb oder Rot sanktioniert werden kann, wenn er damit ein Gegentor oder eine offensichtliche Torchance verhindert.

Zudem ändert sich die Vorteilsregelung. Wenn der Schiedsrichter zukünftig bei einem Vergehen Vorteil laufen lässt, oder der Freistoß schnell ausgeführt wird, gibt es nachträglich keine gelbe Karte mehr. Außer das Vergehen war ein derart hartes Foul, das dieses an sich gelb- oder rotwürdig war.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Gero Lange

(ALBERTO PIZZOLI/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Barca | Verpflichtung von Dest fix! Bayern geht leer aus

Der FC Barcelona hat den Transfer von Ajax-Talent Sergino Dest offiziell verkündet. Der Rechtsverteidiger unterschreibt für fünf Jahre in Katalonien und entscheidet sich somit gegen einen Wechsel zum FC Bayern München.

FC Bayern | Verhandlungen um Lemar-Leihe laufen – Atletico will Kaufpflicht

Der FC Bayern München muss seinen Kader noch dringend verbreitern und soll dafür Thomas Lemar ins Auge gefasst haben. Die Verhandlungen mit Atletico Madrid bezüglich eines Leih-Deals laufen bereits.

Hertha | Erste Gespräche mit Wendell!

Auf der Suche nach personeller Verstärkung soll Hertha BSC Linksverteidiger Wendell von Bayer Leverkusen ins Auge gefasst haben.

AS Rom: Kommt Rüdiger statt Smalling?

News | Die AS Rom kommt bei der Verpflichtung von Chris Smalling nicht voran. Sollte der Wechsel scheitern gilt Antonio Rüdiger vom...

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...
600FollowerFolgen
12,160FollowerFolgen