Dienstag, September 29, 2020

Manchester City | Gimenez und Carlos als Alternativen zu Koulibaly

Empfehlung der Redaktion

Schalke 04 nach der Wagner-Entlassung: Surreal schwach

Nach 18 sieglosen Spielen zieht der FC Schalke 04 die Reißleine und entlässt Trainer David Wagner. Aber...

Was wurde eigentlich aus..? Teil 18: Alexandre Pato

Spotlight | Ein guter Antritt, schnelle Haken und jede Menge Spielfreude. So könnte man Stürmer Alexandre Pato...

Borussia Dortmund: Felix Passlack – Auf der Suche nach Kontinuität

Spotlight | Felix Passlack gelang der Sprung aus der BVB-Jugend zu den Profis und zählte einst zu...

News | Manchester City ist auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger. Da man in Sachen einer Verpflichtung von Kalidou Koulibaly von der SSC Neapel nicht vorankommt, soll man nun mit Jose Gimenez von Atletico Madrid und Diego Carlos vom FC Sevilla zwei Alternativen ins Auge gefasst haben.

Manchester City: Kommt Gimenez oder Carlos statt Koulibaly?

Manchester City und die SSC Neapel haben sich bislang immer noch nicht auf einen Transfer von Kalidou Koulibaly (29) einigen können. Die Verhandlungen der beiden Vereine gestalteten sich aufgrund der Vergangenheit schwierig. Auch ein Angebot von bis zu 75 Millionen Euro inklusive Boni brachte bislang nicht den Durchbruch. Neapel soll 80 Millionen Euro fordern, City darauf hoffen, dass sie von dieser Forderung noch abweichen.

Aus diesem Grund soll man in Manchester nun zwei Alternativen für die Innenverteidigung ins Auge gefasst haben. Neben Jose Gimenez (25) von Atletico Madrid soll man auch Diego Carlos (27) vom FC Sevilla beobachten, berichtet The Guardian.

Die 80 Millionen sollen City zu viel für den 29-jährigen Koulibaly sein, auch bei Harry Maguire (27) soll man im vergangenen Jahr aufgrund von einer derart hohen Forderung von einer Verpflichtung abgesehen haben.

Guardiola gilt als Fan der beiden Alternativen Gimenez und Carlos. Sollte Koulibaly nicht für weniger Geld wechseln dürfen, könnte einer der beiden Innenverteidiger aus La Liga kommen. Auch in diesen beiden Fällen ist die Ablöse frei verhandelbar. Die Ausstiegsklauseln von 120 Millionen Euro (Gimenez) und 87 Millionen Euro (Carlos) wird Manchester City ebenfalls nicht zahlen.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Lyon: Als Aouar-Ersatz? Verpflichtung von Milans Paqueta offenbar perfekt

News | Olympique Lyon steht kurz vor einer Verpflichtung von Lucas Paqueta von der AC Milan. Der 23-Jährige könnte möglicherweise die Nachfolge...

Sane verletzt, Alaba angeschlagen – Personalsorgen beim FC Bayern

News | Beim FC Bayern werden die Personalsorgen größer. Dem ohnehin schon kleinen Kader fehlt nun auch noch Leroy Sane, der eine...

Holt West Ham Maksimovic aus Neapel?

News | West Ham United ist an Nikola Maksimovic von der SSC Neapel interessiert. Für den 28-Jährigen soll bereits ein Angebot abgegeben...

Leicester: Finales Angebot für Saint-Etiennes Fofana

News | Leicester City bemüht sich weiterhin um Wesley Fofana. Mit einem finalen Angebot über 40 Millionen Euro will man die AS...

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...
600FollowerFolgen
12,150FollowerFolgen