Freitag, Oktober 30, 2020

Manchester United | Dembélé als Alternative zu Sancho

Empfehlung der Redaktion

RB Leipzig nach dem Debakel in Manchester: Lektion zur richtigen Zeit

RB Leipzig reiste nach Manchester, um im Old Trafford etwas Zählbares mitzunehmen. Zurück kam RB mit einer...

Odsonne Edouard im Porträt: Allmählich zu gut für Celtic

Er ist einer der besten Spieler in der schottischen Liga und wurde bereits mit einigen Klubs aus...

Warum die Topteams der Premier League nicht in die Spur finden

Nach sechs Spieltagen in der Premier League zeigt der Blick auf die Tabelle, dass alles noch sehr...
Marius Merck
Marius Merck
Chefredakteur

News | Ousmane Dembélé (FC Barcelona) wird als Alternative bei Manchester United gehandelt, sollte das Werben bei Jadon Sancho (BVB) erfolglos sein, wonach es aktuell aussieht.

Manchester United: Dembélé soll nur geliehen werden

Wie die beiden Journalisten Paul Hirst und Tom Roddy für die “Times” berichten, beschäftigt sich Manchester United alternativ mit einer Leihe von Ousmane Dembélé (23/FC Barcelona), sollte man in dem Werben um Jadon Sancho (20/BVB) keinen Erfolg haben. Darauf deutet derzeit alles hin, obwohl der englische Rekordmeister in dieser Angelegenheit eine schwer nachvollziehbare renitente Haltung zeigt. Für die heutigen Verhältnisse auf dem Markt war Borussia Dortmund sogar ziemlich transparent: 120 Millionen Euro bis zum 10. August, andernfalls spielt Sancho in der Saison 2020/21 weiter in der Bundesliga.

Doch irgendetwas lässt United in dieser Angelegenheit offenbar nicht aufgeben. Denn laut Hirst und Roddy werden die Chancen auf Sancho-Deal bis Montag auf 50-50 eingeschätzt. Sollte dieser Wechsel tatsächlich noch über die Bühne gehen, dann würden alle BVB-Verantwortlichen stark an Glaubwürdigkeit verlieren. Denn die Kommunikation über den Verbleib des Engländers war nach dem Verstreichen der Deadline in den Medien äußerst bestimmt. Von daher ist es hier nur schwer vorstellbar, dass dies lediglich ein Taktieren der Dortmunder gewesen ist. Darüber hinaus dürfte die Suche nach einem Nachfolger zu diesem Zeitpunkt äußerst schwer fallen, vor allem wenn die anderen Verein wissen, dass der BVB neben dem Bedarf vor allem eine volle Kasse hat…

(Photo by Lars Baron/Getty Images)

Dembélé oder Sancho – Hauptsache eine Nummer 7 vom BVB für United?

Daher wäre es für die “Red Devils” wahrscheinlich besser, das Werben um Dembélé zu intensivieren, will man tatsächlich noch auf den Flügeln personell nachlegen. Den französischen Weltmeister von 2018 möchte United nach Angaben von Hirst und Roddy lediglich für ein Jahr ausleihen, was angesichts seiner Verletzungsprobleme und vor allem dem ständigen Trouble um seine Person nachvollziehbar ist. Dass der Spieler seinen Klub verlassen will, ist allerdings nicht gesichert: So soll der Franzose laut dem italienischen Journalisten Fabrizio Romano in diesem Sommer unter anderem Offerten von Juventus und Liverpool abgelehnt haben.

Der FC Barcelona würde indes einen Verkauf von Dembélé bevorzugen und strebe eine Ablöse von etwa 50 Millionen Euro an. Für den 23-Jährigen überwiesen die Katalanan vor drei Jahren 140 Millionen Euro sowie einige weitere Bonuszahlungen nach… Dortmund.

Somit könnte sich United wenigstens so oder so rühmen, dass ein Spieler die Flügel verstärkt, welcher beim BVB die Rückennummer 7 getragen hat.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Thomas Eisenhuth/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Arsenal | Arteta über Pepe: „Muss Beständigkeit finden”

News | Mikel Arteta, Trainer des FC Arsenal, hat sich zu der aktuellen Situation seines Spielers Nicolas Pepe geäußert. Konkret ging es...

Europa League | Hoffenheim souverän, Olayinka knockt Leverkusen aus

News | Der 2. Spieltag der UEFA Europa League steht auf dem Plan. Neben den beiden Bundesligateams Hoffenheim und Leverkusen waren auch...

Mandzukic-Rückkehr in die Serie A? Bologna hat Interesse!

News | Mario Mandzukic ist derzeit vereinslos, könnte aber in Kürze einen neuen Arbeitgeber haben. Der Ex-Stürmer von Juventus Turin wird mit einer...

Bremen | Kohfeldt für Baumann-Verbleib

News | Trainer Florian Kohfeldt setzte sich heute für die Vertragsverlängerung von Manager Frank Baumann ein. Der Vertrag von Baumann läuft 2021...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Wer kann Milan stoppen?

Die Serie A ging am Wochenende in die fünfte Runde und so langsam kristallisieren sich die Protagonisten der diesjährigen Spielzeit heraus. Ganz...

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...
600FollowerFolgen
12,341FollowerFolgen