Montag, Oktober 26, 2020

Marseille: Villas-Boas will bleiben – und den Klub revolutionieren

Empfehlung der Redaktion

Jamal Musiala – Das große Versprechen des FC Bayern

Jamal Musiala gehört definitiv zu den Gewinnern des Saisonstarts. Der Deutsch-Engländer erkämpfte sich einen Platz im hochdekorierten...

Weißt du noch? 13. März 2017: ManUtd vs Chelsea – Als “The Special One” zum “Judas” wurde

Als "Happy One" kehrte "The Special One" im Sommer 2013 zu seinem Herzensverein Chelsea zurück. Doch die zweite Liaison...

Weißt du noch? 21. April 2012: FC Barcelona vs Real Madrid – CR7 sorgt für “Calma” & die Ära Guardiola endet

Die sportliche Dominanz des FC Barcelona in den Jahren 2008-2011 sucht wahrscheinlich bis heute seinesgleichen. Der Erfolg des Teams...

News | Im Sommer 2019 übernahm der Portugiese Andre Villas-Boas das Traineramt bei Olympique Marseille – in einer durchaus schwierigen Lage. Finanziell war OM nicht auf Rosen gebettet, die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb wurde zuvor verpasst.

Villas-Boas legt viel Wert auf strukturelle Veränderungen

Ohne teure Neuzugänge, aber dafür mit einigen neuen Ideen ging Villas-Boas seine Aufgabe bei Olympique Marseille an – und führte den Klub bis zum Abbruch der Saison auf Platz 2. Das heißt, dass OM in der Champions League spielt. Für Villas-Boas ist das ein guter Anfang, aber noch lange nicht das Ende.

Sein Vertrag läuft noch bis 2021, der Portugiese kann sich einen langfristigen Verbleib vorstellen. Im Interview mit RMC Sport deutete er aber auch an, dass er dafür intensive Gespräche führen will. „Sehr wichtig ist es, dass ich verstehe, was hier strukturell passiert. Wichtig ist, dass ich weiß, ob Andoni Zubizarreta und Jacques-Henri Eyraud den Klub weiterhin leiten, mir vertrauen und die Richtung vorgeben. Das ist sehr wichtig, denn ich als Trainer und sie als Sportdirektor und Chef des Scoutings brauchen einen guten Draht zueinander, müssen Entscheidungen treffen”, so Villas-Boas, der viele Dinge weiter zum Positiven verändern will.

Der Trainer führte an, dass er sich in Marseille sehr wohl fühle, aber trotzdem eine gewisse Sicherheit benötigt. „Ich möchte wissen, in welche Richtung sich der Klub entwickeln soll, wie viel Geld wir haben, um weitere Investitionen zu tätigen und wie der Plan der Verantwortlichen aussieht“, führte Villas-Boas weiter an. Gerüchte über einen Wechsel zu Newcastle United wies der 42-jährige zurück, die Premier League sei derzeit für ihn “kein Thema”.

(Photo by Pascal GUYOT / AFP)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Kein Rücktritt aus politischen Gründen: Pogba schießt gegen Zeitung & kündigt juristische Schritte an

News | Paul Pogba hat eine Meldung, wonach er aus politischen Gründen von der französischen Nationalmannschaft zurückgetreten ist, entschlossen dementiert. Der Franzose...

PSG | Wenig Optimismus: Vertragsverhandlungen mit Mbappé stocken

News | Der französische Erstligist Paris Saint-Germain möchte den Vertrag von Kylian Mbappé unbedingt über 2022 hinaus verlängern. Optimistisch ist PSG diesbezüglich...

BVB | Solskjaer will Haaland – Manchester United abgeschreckt?

News | Ole Gunnar Solskjaer, Trainer des englischen Erstligisten Manchester United, pocht weiterhin auf eine Wiedervereinigung mit Erling Haaland von Borussia Dortmund.

Italiens Sportminister bestätigt: Ronaldo-Verhalten während Quarantäne wird untersucht

News | Cristiano Ronaldo ist einer von vielen Profifußballern, die zuletzt positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Der Portugiese hat möglicherweise die...

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,343FollowerFolgen