Dienstag, Oktober 20, 2020

Messi, Aguero, Alaba und Co. – Diese Verträge laufen aus

Empfehlung der Redaktion

Was bei Liverpool anders läuft, German Blues und ein missglücktes Comeback für Bale

7 Awards - Premier League | Das (neue) Pech des FC Liverpool hält an. Chelseas deutsches Duo...

AC Milan nach dem Derbysieg: Bereit für große Ziele

Am Samstag fand im altehrwürdigen San Siro in Mailand das Derby della Madonnina statt. Inter traf als...

Bundesliga | Bayern-Topduo, BVB-Joker glänzen und ein Traumtor von Poulsen

Der vierte Spieltag der neuen Saison in der Bundesliga ist vorüber. Wieder einmal gab es einige spannende...

News | Im Sommer 2021 kommen einige namhafte Spieler ablösefrei auf den Markt, sofern sie ihre auslaufenden Verträge natürlich nicht verlängern. Dazu gehören: Lionel Messi, Sergio Aguero und auch David Alaba.

Lionel Messi – FC Barcelona

Der (gescheiterte) Wechselwunsch von Lionel Messi (33) dominierte den diesjährigen Transfersommer. 2021 könnte das einst Undenkbare tatsächlich eintreten: Der Argentinier könnte den FC Barcelona nach 734 Pflichtspielen und 635 Toren verlassen.

David Alaba – FC Bayern München

Die Vertragsverhandlungen zwischen David Alaba (28) und dem FC Bayern München ziehen sich bereits seit Monaten. Zu unterschiedlich sind die Gehaltsvorstellungen beider Seiten. Im Sommer entschied sich der Rekordmeister gegen einen Verkauf und ging damit ein Risiko ein: Einigt sich der FC Bayern nicht mit Alaba, könnte er 2021 zum Nulltarif wechseln. Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic hofft weiterhin auf einen Verbleib: “Wir werden versuchen, ihn zu überzeugen und würden uns freuen, wenn er in München bleiben würde.”

(Photo by Sebastian Widmann/Getty Images)

Sergio Aguero – Manchester City

Sergio Aguero (32) ist Rekordtorschütze der Skyblues und der erfolgreichste ausländische Torjäger der Premier-League-Geschichte. Bald aber könnte er die Insel verlassen. Der Angreifer kündigte bereits bei seiner letzten Vertragsverlängerung 2018 an, dass es sein Plan sei, 2021 Manchester City zu verlassen und in die Heimat nach Argentinien zurückzukehren. Dies scheint er auch in die Tat umsetzen zu wollen, anderslautende Aussagen sucht man vergeblich. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass wir “Kun” nur noch für knapp sieben Monate in Europa bestaunen dürfen.

Mesut Özil – Arsenal FC

Jeder, der es mit den Gunners hält, dürfte froh sein, wenn das Kapitel Mesut Özil (31) im kommenden Sommer abgeschlossen werden kann. Gab es in den ersten Jahren noch viele geniale Momente, gab es zuletzt vor allem Ärger und Frust.

Im Januar 2018 unterschrieb der Ex-Nationalspieler einen neuen Vertrag, der ihm seitdem rund 350.000 Pfund pro Woche und die ein oder andere nette Bonuszahlung einbringt. Und das obwohl er von Trainer Mikel Arteta (38) mittlerweile aussortiert wurde. In der aktuellen Saison ist er nicht einmal für die Europa League gemeldet worden. Nach der spektakulären Ankunft aus Madrid im Sommer 2013, droht nun ein leiser Abschied.

Memphis Depay – Olympique Lyon

Lange Zeit sah es im Sommer danach aus, als würde Memphis Depay (26) seinem Mentor Ronaldo Koeman (57) zum FC Barcelona folgen. Der ehemalige Nationaltrainer der Niederlande, unter dem Depay regelrecht aufgeblühte (elf Tore und zwölf Vorlagen in 18 Spielen), wollte Depay unbedingt zu seiner neuen Station in Spanien lotsen.

Da der FC Barcelona jedoch keinen Abnehmer für Ousmane Dembele (23) fand, zerschlug sich der Wechsel schließlich. Sollte Koeman im kommenden Sommer noch als Trainer in Barcelona arbeiten, ist ein ablösefreier Wechsel Depays nach Katalonien als durchaus realistisch.

Georginio Wijnaldum – Liverpool FC

Um Georginio Wijnaldum (29) und seine Vertragssituation beim FC Liverpool war es lange ruhig. Erst in diesem Sommer gab es um den Niederländer, der sich unter Trainer Jürgen Klopp (53) zu einer regelrechten Waffe im Gegenpressing entwickelte, erste Gerüchte. Vor allem im Zusammenhang mit dem Transfer von Thiago Alcantara (29) wurde über einen Abgang Richtung Barcelona zu seinem ehemaligen Nationaltrainer Ronaldo Koman (57) spekuliert. Sollte es nicht zu einer Verlängerung kommen, gilt wie bei Memphis Depay, auch hier der FC Barcelona als realstische Option für einen ablösefreien Wechsel.

Julian Draxler – Paris Saint-Germain

Der deutsche Nationalspieler Julian Draxler (27) hatte sich seine Zeit in Paris sicherlich anders vorgestellt. Zwar konnte er einige Pokale und Meisterschaften gewinnen, doch dies tat er nie als Stammspieler. Teilweise war er sogar ganz aus der Rotation und musste auf Verletzungen der Kollegen hoffen, um Einsatzzeiten bei PSG zu bekommen.

Dennoch entschied er sich im Sommer 2020 gegen einen Wechsel. Ob er einen neuen Vertrag beim französischen Meister erhält, ist fraglich, da er für seine Leistungen und seinen Status innerhalb der Mannschaft wohl zu hohe Gehaltsvorstellungen haben dürfte.

(Photo by FRANCK FIFE / AFP) (Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

Weitere ablösefreie Spieler 2021

  • Arkadiusz Milik (26, Stürmer, SSC Neapel);
  • Ángel di Maria (32, Rechtsaußen, FC Paris Saint-Germain);
  • Jérome Boateng (32, Innenverteidiger, FC Bayern München);
  • Diego Costa (32, Stürmer, Atletico Madrid);
  • Florian Thauvin (27, Rechtsaußen, Olympique Marseille);
  • Hakan Calhanoglu (26, offensives Mittelfeld, AC Mailand);
  • Sergio Ramos (34, Innenverteidiger, Real Madrid);
  • Luka Modric (35, zentrales Mittelfeld, Real Madrid);
  • Shkodran Mustafi (28, Innenverteidiger, Arsenal FC)

Weitere News und Stories aus dem internationalen Fußball

(Photo JUAN MABROMATA/AFP via Getty Images)

Lukas Heigl

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

FC Barcelona | Spieler lehnen Gehaltsverzicht ab

News | Der FC Barcelona will die Lohnzahlungen für Spieler der ersten und zweiten Mannschaft sowie für andere Mitarbeiter kürzen. In einem...

Man Utd | Solskjaer erklärt Nichtnominierung von Cavani

News | Am vergangenen Samstag gewann Manchester United bei Newcastle United. Neuzugang Edinson Cavani stand nicht im Kader. Und auch im heutigen...

Tottenham will mit Heung-min Son verlängern

News | Tottenham Hotspur will offenbar mit Heung-min Son verlängern. Trotz eines noch laufenden Vertrags bis 2023 scheint eine Verlängerung mit dem...

UEFA | CL- und EL-Preisgelder wegen Corona in den nächsten fünf Jahren gekürzt

News | Aufgrund der Corona-Pandemie ist auch die UEFA von Einnahmeeinbußen betroffen. Deshalb werden die Preisgelder in der Champions und Europa League...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...
600FollowerFolgen
12,342FollowerFolgen