Dienstag, Oktober 27, 2020

Newcastle | Lazaro kritisiert Gehaltsverzicht: “Pistole auf der Brust!”

Empfehlung der Redaktion

Champions League | Warum das Real-Spiel für Gladbach eine große Chance ist

Am Dienstagabend um 21 Uhr wird im Borussia-Park das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Real Madrid in...

Ungünstiger ManCity-Fehlstart perfekt, Vardy ist der Arsenal-Killer, Chelsea sucht Balance…

7 Awards - Premier League | Der sechste Spieltag ist absolviert: Der FC Chelsea sucht seine Balance,...

Bundesliga | Tormaschine Lewandowski, verdienter Lohn im Derby und Comebacks nach Maß

News | Der fünfte Spieltag der Bundesliga ist vorüber. Wieder einmal war in Deutschlands höchster Spielklasse einiges los....
Marius Merck
Marius Merck
Chefredakteur

News | Newcastle-Leihspieler Valentino Lazaro (eigentlich Inter) hat sich äußerst kritisch zu dem Gehaltsverzicht in der Premier League geäußert.

Newcastle: Lazaro moniert Art und Weise des Verzichts

Wegen der Corona-Krise sollen die Spieler der Premier League auf 30% ihres Gehalts verzichten, was auf der Insel zu intensiven Diskussion geführt hat. Dazu hat sich jetzt auch Lazaro von Newcastle United gegenüber der “Sportbild” geäußert. Der ehemalige Hertha-Spieler findet im Hinblick auf die Vorgehensweise äußerst deutliche Worte.

„Wir Spieler stehen jetzt doof da, aber die Klubs sind ohne irgendwelche Bedingungen auf uns zugekommen und haben 30 Prozent gefordert. Zwei Tage später wurden wir dann von der Liga schon öffentlich an den Pranger gestellt. Es kam aus dem Nichts, hat sich angefühlt wie eine Pistole auf der Brust.“

via “Sportbild”

Der Verzicht selbst ist für Lazaro dabei nicht das Problem, sondern viel eher, wie dies an die Spieler herangetragen wurde. Zudem würden sämtliche Möglichkeiten zur Mitbestimmung des Ziels des Geldflusses fehlen: „So sieht keine faire Kommunikation aus. Jeder will etwas Soziales leisten, dann aber bitte für den richtigen Zweck. (…) Wir wollen unser Geld lieber direkt an lokale Geschäfte, Einrichtungen und Krankenhäuser weitergeben und so Gutes tun. Das fehlende Geld für Vereinsmitarbeiter sollte aus unserer Spielersicht von den Vereinen getragen werden.“

Der Nationalspieler Österreichs verweist weiter auf die besondere finanzielle Stellung der Premier League: „Jeder Klub darf natürlich für sich eine geeignete Lösung finden. Aber den meisten Teams geht es hier deutlich besser als im Rest Europas. Kaum ein Verein ist von der Existenz bedroht.“

Lazaro spende sowieso bereits einen Teil seiner Einkünfte: „Wir Newcastle-Spieler stellen Teile unserer Wochengehälter zur Verfügung. Auch Spieler anderer Klubs machen so etwas. Man darf auch nicht vergessen, dass die Steuern der hohen Profigehälter wichtig für das englische Gesundheitssystem sind.“

Weitere Beiträge rund um den internationalen Fußball

(Photo by Stu Forster/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

BVB | Favre über formschwachen Sancho: “Wurde viel über ihn geredet”

Es ist bislang noch nicht die Saison des Jadon Sancho. BVB-Trainer Lucien Favre will die Schwächephase des englischen Nationalspielers allerdings nicht überhöhen, auch die äußeren Einflüsse könnten laut ihm ein Grund sein.

Barca | Bartomeu: Messi soll “Karriere im Camp Nou beenden”

Der drohende Abgang von Lionel Messi beherrschte den vergangenen Transfersommer. Letztendlich ist der Argentinier geblieben, geht es nach Präsident Bartomeu, wird er auch seine Karrierende bei Barca beenden.

DFL | Nach Seifert-Aus – Bobic, Eberl und co. als Nachfolger gehandelt

2022 wird DFL-Geschäftsführer Christian Seifert sein Amt offiziell niederlegen. Der Verband könnte sich danach neu strukturieren, für diesen Umbruch werden gleich mehrere bekannte Namen des Geschäfts gehandelt.

Atalanta | Ilicic “verfiel in Depressionen nach Corona-Erkrankung”, verrät Gomez

News | Josip Ilicic verpasste in der letzten Saison die letzten sieben Spiele von Atalanta B.C. Es wurde länger über die genauen...

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,344FollowerFolgen