Mittwoch, Oktober 28, 2020

Newcastle United: Welthandelsorganisation schaltet sich ein – Übernahme droht zu platzen!

Empfehlung der Redaktion

Warum die Topteams der Premier League nicht in die Spur finden

Nach sechs Spieltagen in der Premier League zeigt der Blick auf die Tabelle, dass alles noch sehr...

Der BVB vor dem Zenit-Spiel: Das Zeichen wiederholen

Am zweiten Spieltag der Gruppenphase der UEFA Champions League bekommt es der BVB mit dem FC Zenit...

Gladbach in der Champions League – Beeindruckend und enttäuschend

Nachspielzeit | Borussia Mönchengladbach hat auch im zweiten Spiel der diesjährigen Champions League Saison gegen einen großen...

News | Seit geraumer Zeit steht der englische Erstligist Newcastle United vor der Übernahme. Mehrere potenzielle Käufer kamen in Frage, zuletzt sah alles so aus, als würde ein saudischer Käufer den Deal für rund 300 Millionen Pfund über die Bühne bringen.

Newcastle: Tristesse statt großer Ziele?

Und schnell wurden im Hintergrund bereits erste Pläne deutlich. Mauricio Pochettino, Andre Villas-Boas oder Rafael Benitez wurden als mögliche Trainer gehandelt, Gareth Bale war nur einer von mehreren Spielern, die mit den Magpies in Verbindung gebracht wurden.

Doch die Übernahme ist noch immer nicht vollzogen – und es gibt offenbar auch Probleme! Die Welthandelsorganisation soll laut einem Bericht des Guardian aufgedeckt haben, dass der Saudi Arabia Public Investment Fund eng mit einem illegalen Streaminganbieter, der Zugang zu diversen Sportveranstaltungen bietet, verknüpft ist.

Ein 130-seitiger Bericht – der noch nicht veröffentlicht ist – der WTO soll nahelegen, dass die saudische Regierung hinter dem Anbieter beoutQ steht. Auch die Premier League hat Einsicht in diesen Bericht und soll bereits rechtliche Schritte eingeleitet haben.

Schon zuvor haben unter anderem die FIFA und die UEFA versucht, rechtliche Schritte gegen beoutQ in Saudi-Arabien einzuleiten, aber viele Anwaltskanzleien lehnten den Fall ab. Saudi-Arabien soll – so die WTO – gegen internationales Recht verstoßen, die grundsätzliche Entwicklung in diesem Fall wirft Fragen auf, was die Übernahme von Newcastle United betrifft. 

Zudem legt der Bericht eine klare Verbindung zwischen dem illegalen Streamingdienst und Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman, der auch Vorsitzender des Public Investment Fund, der Newcastle übernehmen will, ist, her. Zwar wird diese Verbindung von den potenziellen Mehrheitseigentümern bestritten, die Übernahme ist aber zumindest in großer Gefahr.

(Photo by Tony Marshall/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Regierungsbeschluss: Profifußball im November nur ohne Zuschauer

News | Angesichts der steigenden Infektionszahlen wird die Bundesregierung Maßnahmen ergreifen. Noch heute könnten entsprechende Beschlüsse verabschiedet werden. Das hat auch Auswirkungen auf...

DFB-Pokal: Datum für Auslosung der 2. Hauptrunde steht endlich

News | Die Austragung des DFB-Vereinspokals ist in dieser Saison eine besondere Herausforderung. Einige Außenseiter tauschten in der 1. Runde das Heimrecht,...

AC Milan | Vertragsverlängerung mit Calhanoglu gestaltet sich schwierig

News | Im Sommer 2021 läuft der Vertrag von Hakan Calhanoglu bei Milan aus. Die Verantwortlichen der Rossoneri haben derzeit viel zu tun,...

LaLiga-Präsident Tebas reagiert auf Bartomeu-Aussagen zur Superliga: “Bestätigt die Unwissenheit”

News | Am gestrigen Dienstagabend ging es plötzlich Schlag auf Schlag beim FC Barcelona. Der Vorstand um den umstrittenen Präsidenten Josep Maria Bartomeu...

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,345FollowerFolgen