Montag, November 30, 2020

Neymar | Erstes Treffen zwischen Barca & PSG ergebnislos

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga: BVB verschläft, Kruse-Gala und ein Freitagsspiel gegen den Trend

Der 9. Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und wieder einmal gab es einige hochspannende Spiele. Schon...

BVB: Welches System passt besser? Teil 2: Viererkette

Borussia Dortmund befindet sich aktuell in einer guten Verfassung und kann im Gegensatz zur Rückrunde der vergangenen...

BVB: Welches System passt besser? Teil 1: Dreierkette

„Was ist das sinnvollste System für Borussia Dortmund? Vierer- oder Dreierkette?“, eine Frage, welche nahezu wöchentlich seitens...
Marius Merck
Marius Merck
Chefredakteur

News | Am gestrigen Dienstag gab es anscheinend ein erstes Treffen zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint-Germain wegen einer Rückkehr von Neymar. Dieses Meeting soll allerdings keine nennenswerten Fortschritte gebracht haben.

100 Mio + Coutinho & Semedo?

Wie die spanische Zeitung “Sport” und der französische Hörfunksender “RMC” übereinstimmend berichten, gab es gestern dieses Treffen zwischen den Vertretern. Nach Informationen des Blattes liegen die beiden Klubs in ihren Forderungen aktuell “meilenweit auseinander”. Der Sender berichtet, dass PSG die Katalanen unter anderem an ihre “unflexible Haltung” von vor zwei Jahren erinnert haben. Daher fordern die Franzosen demnach einen Betrag von 200 Millionen Euro für Neymar. Andernfalls gäbe man sich aber auch mit 100 Millionen Euro sowie den Spielern Philippe Coutinho und Nelson Semedo zufrieden.

Keine dieser beiden Varianten traf dem Vernehmen nach bei Barca auf Interesse. Der spanische Meister soll daraufhin statt Semedo viel eher Ivan Rakitic angeboten haben. Eine weitere Möglichkeit wäre daneben eine einjährige Leihe Neymars mit einer einhergehenden Kaufpflicht für Barca im kommenden Sommer. Auch wenn beide Seiten noch nicht annähernd in der Nahe einer Einigung zu sein scheinen, betont das Blatt, dass die Parteien dennoch an einer schnellen Abwicklung interessiert sind. Daher könnte einer der beiden Klubs seine momentane Haltung noch völlig abändern.

Die Barca-Delegation um Eric Abidal ist nach Angaben der Zeitung weiter in Paris geblieben um die beschriebenen Gespräche fortzuführen.

(Photo by JUAN MABROMATA/AFP/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Tottenham Titelkandidat? Mourinho: “Wir sind nicht mal ein Pferd sondern ein Pony”

News | Obwohl Tottenham in der Premier League den ersten Platz belegt, sieht Trainer José Mourinho seine Mannschaft nicht als Titelanwärter.

Wolves | Jimenez erleidet Schädelbruch – Kritik an Protokolle bei Kopfverletzungen

News | Raul Jimenez, Stürmer des englischen Erstligisten Wolverhampton Wanderers, hat bei einem schockierendem Zusammenprall mit David Luiz vom FC Arsenal einen...

VfB Stuttgart | Mislintat beschwert sich über Bayern-Bonus

News | Beim Bundesliga-Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern München (1:3) kam es zu zwei strittigen Schiedsrichterentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor...

FC Barcelona | Nach Entlassung: Quique Setien will klagen

News | Quique Setien, Ex-Trainer des spanischen Erstligisten FC Barcelona, möchte gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber vor Gericht ziehen. Grund dafür ist angeblich...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,336FollowerFolgen