Dienstag, September 29, 2020

Real Madrid | Pogba-Deal wird unwahrscheinlicher – Eriksen als Alternative

Empfehlung der Redaktion

Schalke 04 nach der Wagner-Entlassung: Surreal schwach

Nach 18 sieglosen Spielen zieht der FC Schalke 04 die Reißleine und entlässt Trainer David Wagner. Aber...

Was wurde eigentlich aus..? Teil 18: Alexandre Pato

Spotlight | Ein guter Antritt, schnelle Haken und jede Menge Spielfreude. So könnte man Stürmer Alexandre Pato...

Borussia Dortmund: Felix Passlack – Auf der Suche nach Kontinuität

Spotlight | Felix Passlack gelang der Sprung aus der BVB-Jugend zu den Profis und zählte einst zu...

News | Im Zuge der großen Rundumerneuerung bei Real Madrid fallen einige große Namen, die im Sommer zu den “Königlichen” wechseln könnten. Eder Militao und Rodrygo stehen als Neuzugänge bereits fest, aber auch Eden Hazard soll in Kürze kommen. Ein Mittelfeldspieler allerhöchster Klasse wird ebenfalls noch gesucht.

Forderungen für Pogba zu hoch?

Ein Name, der in diesem Zusammenhang immer wieder fällt, ist der von Paul Pogba. Dieser könnte Manchester United im Sommer verlassen, doch laut einem Bericht der “Marca” steigt die Wahrscheinlichkeit eines Transfers nach Madrid derzeit nicht gerade, was vor allem mit der Ablöseforderung zusammenhängt. Zur Erinnerung: Manchester United fordert wohl mehr als 140 Millionen Euro für den Franzosen. Solange Real Madrid noch keine signifikanten Einnahmen aus Transfers von Spielern wie James, Bale oder Llorente zu verzeichnen hat, ist ein solcher Deal unwahrscheinlich.

Die Alternative könnte laut der “Marca” von den Tottenham Hotspurs kommen und Christian Eriksen heißen. Interessant ist, dass der Däne nur noch bis 2020 bei den Spurs unter Vertrag steht. Real Madrid hofft, dass Eriksen – sofern man mit den Spurs verhandelt – aufgrund dieses Umstandes nicht mehr als 60 Millionen Euro kosten wird. Dass sich das aber auch als Trugschluss erweisen kann zeigt die Transfergeschichte rund um Eden Hazard.

Zinedine Zidane soll weiter eher pro Paul Pogba sein, doch wenn ein Transfer finanziell nicht machbar ist, müssen die “Königlichen” Alternativen in Betracht ziehen. Eine weitere Alternative ist wohl Donny van de Beek von Ajax Amsterdam, doch beim jungen Niederländer gibt es große Konkurrenz, unter anderem seitens PSG.

(Photo by Dan Istitene/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

FC Bayern | Brighton-Senkrechtstarter Lamptey ein Kandidat?

News | Der FC Bayern München befindet sich auf der Suche nach einer Verstärkung für die Rechtsverteidigerposition. Nachdem Sergino Dest (19) sich...

Chelsea: Loftus-Cheek vor Leihe zu West Ham, Alonso kann gehen

News | Der FC Chelsea möchte sich nach den hohen Investitionen in Neuzugänge in diesem Transferfenster nun von einigen Spielern trennen. Ruben...

Lyon: Als Aouar-Ersatz? Verpflichtung von Milans Paqueta offenbar perfekt

News | Olympique Lyon steht kurz vor einer Verpflichtung von Lucas Paqueta von der AC Milan. Der 23-Jährige könnte möglicherweise die Nachfolge...

Sane verletzt, Alaba angeschlagen – Personalsorgen beim FC Bayern

News | Beim FC Bayern werden die Personalsorgen größer. Dem ohnehin schon kleinen Kader fehlt nun auch noch Leroy Sane, der eine...

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...
600FollowerFolgen
12,151FollowerFolgen