Montag, April 6, 2020

Sancho-Wechsel könnte Transferrekord der Premier League bedeuten

Empfehlung der Redaktion

Als der FC Chelsea fast Geschichte wurde

Bald 17 Jahre ist es her, dass Roman Abramovich für 140 Millionen Pfund den FC Chelsea übernahm....

FC Bayern | Verlängerung mit Hansi Flick: Ein wichtiges Zeichen!

Der FC Bayern München gab am Freitagnachmittag bekannt, dass der Vertrag mit Trainer Hansi Flick bis 2023...

Wer war der beste HSV-Trainer der letzten 15 Jahre?

Der HSV ist seit einigen Jahren das Sinnbild für Chaos im deutschen Profifußball. Allen voran der enorm...

News | Jadon Sancho gehört auch in dieser Saison zu den besten und spektakulärsten Spielern in der Bundesliga. Dass der junge Engländer nicht ewig bei Borussia Dortmund spielen wird ist ebenso klar wie die Tatsache, dass der BVB eine enorm hohe Ablösesumme kassieren wird.

Sancho könnte teurer als Coutinho werden

Viele englische Topklubs werden mit Jadon Sancho in Verbindung gebracht, einen Favoriten gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht, auch wenn es bisher einige Berichte mit entsprechenden Tendenzen gab. Nun berichtet der englische Telegraph, dass Sancho definitiv der teuerste Neuzugang eines Teams aus der Premier League werden wird und auch die 145 Millionen Euro knacken kann, die der FC Barcelona an den FC Liverpool für die Dienste von Philippe Coutinho überwies.

Damit würde Sancho zum teuersten Transfer werden, der jemals mit der Premier League in Verbindung stand. Laut dem Telegraph-Bericht sollen der FC Chelsea und Manchester United die beiden Favoriten auf eine Verpflichtung sein, Borussia Dortmund sei bereit, den Spieler im Sommer abzugeben, aber nur zu ihren Konditionen.

Das bedeutet auch, dass ein Transfer von Sancho vor allem sehr zäh werden kann, insbesondere, wenn der junge Offensivspieler eine gute Europameisterschaft spielt. Ein Wettbieten im Sommer ist möglich, weswegen von den potenziellen Topklubs zumindest Arsenal und Tottenham automatisch aus dem Rennen sind.

Manchester City hat für den Fall eines Abgangs von Leroy Sane bereits Mikel Oyarzabal von Real Sociedad im Visier, will zudem die Defensive verstärken und beobachtet unter anderem Pau Torres und Ruben Dias. Der FC Liverpool hat nach neuen Meldungen eher Timo Werner für die Offensive im Visier, sodass in der Tat noch Chelsea und Manchester United übrig bleiben.

Nach der Transfersperre wollen die Blues im Sommer groß investieren, das nötige Kleingeld wäre vorhanden. Auch Manchester United ist bereit, viel Geld auszugeben. Die Red Devils unterstrichen mit dem Transfer von Bruno Fernandes ihre Ambitionen, zudem zeigen Transfers von Daniel James oder Wan-Bissaka und die Einbindung von Spielern wie Williams, McTominay oder Greenwood, dass das Konzept, junge Spieler zu entwickeln und auf sie zu vertrauen, nachhaltig sein kann.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo INA FASSBENDER/AFP/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Darum soll ManCity kein Interesse an Inter-Stürmer Lautaro Martinez haben

News | Lautaro Martinez ist einer der begehrtesten Angreifer Europas. ManCity dagegen hat offenbar keinen Bedarf für den Mann von Inter Mailand.

Premier League | Gehaltskürzungen werden auf Klubs-Basis diskutiert

News | Bislang haben sich die Spieler der Premier League trotz der finanziellen Folgen der Coronavirus-Krise noch nicht auf einen Gehaltsverzicht eingelassen....

Coronavirus | VfL Bochum bangt um Zukunft

News | Vergangene Woche berichtete der Kicker, dass 13 von 36 deutschen Profiklubs die Insolvenz droht. Der VfL Bochum gehört offenbar dazu.

ManUtd | Pogba pocht auf Abschied

News | Bis 2022 ist Paul Pogba noch an Manchester United gebunden. Ob der Franzose tatsächliche so lange das Trikot der Red...

90PLUS On Air - Der Podcast

Die größten Transferflops der Serie-A-Geschichte

Prinzipiell kann bei einem Transfer im Voraus lediglich spekuliert und gehofft werden, dass der erworbene Spieler letztendlich beim neuen Verein ebenso seine beste Leistung abrufen...

Hat sich Milan bei Rangnick verzockt?

Die Serie A ist zwar wie alle anderen Ligen in der Corona-Pause, doch sorgen die Gazzetten weiterhin für eine Menge Gesprächsstoff. Rene...

Derby d’Italia | Conte findet in Sarri seinen Lehrmeister

Am Wochenende standen in der Serie A die Nachholpartien des 26. Spieltags an. Vor allem das Derby d’Italia elektrisierte die Tifosi. Denn...
600FollowerFolgen
11,955FollowerFolgen