Mittwoch, Oktober 21, 2020

Schalke | Ausgliederung weiterhin geplant

Empfehlung der Redaktion

Liverpool | Van Dijks Ausfall und mögliche Lösungen

Spotlight | Das Merseyside-Derby lieferte über die sportliche Aussagekraft hinaus einiges an Sprengstoff. Die Knieverletzung bei Liverpools...

Was bei Liverpool anders läuft, German Blues und ein missglücktes Comeback für Bale

7 Awards - Premier League | Das (neue) Pech des FC Liverpool hält an. Chelseas deutsches Duo...

AC Milan nach dem Derbysieg: Bereit für große Ziele

Am Samstag fand im altehrwürdigen San Siro in Mailand das Derby della Madonnina statt. Inter traf als...
Marius Merck
Marius Merck
Chefredakteur

News | Der FC Schalke 04 plant auf langfristige Sicht weiterhin die Ausgliederung seiner Profi-Abteilung.

Schalke: Ausgliederung – oder Verabschiedung von Zielen

Im Gespräch mit dem “Kicker” sprach Alexander Jobst (47) über die weiterhin geplante Ausgliederung der Profiabteilung von Schalke 04. Für Vorstandsmitglied Jobst ist einer solcher Schritt für die Zukunft des Vereins unumgänglich: „Entweder wir verabschieden uns von unseren langfristigen sportlichen Zielen – dann können wir weitermachen wie bisher.” Um auch in der Zukunft “ein ambitionierter Verein” zu sein, müsse eine “Strukturveränderung” thematisiert werden. Es muss für Jobst dennoch festgehalten werden, “dass sich die Wettbewerbssituation für den FC Schalke 04 in den vergangenen zehn Jahren signifikant verändert hat.” Man könne als Traditionsverein nicht mehr davon ausgehen, durch einige Investitionen jedes Jahr international vertreten zu sein. Daher möchte Jobst das Anspruchsdenken wird in Einklang bringen, denn das “der vergangenen 15, 20 Jahre” passe “nicht mehr zur aktuellen Konstellation.”

“Wir arbeiten derzeit an einem Konzept, um dem FC Schalke 04 eine Struktur zu geben, die zum einen zu 104 Prozent zu unserem Verein passt, es uns zum anderen aber ermöglicht, langfristig wieder höhere Ziele in Angriff zu nehmen”, so Jobst. Daher geht das Vorstandsmitglied der Schalker davon aus, dass “eine Mehrzahl der Mitglieder” in diesem Hinblick diskussionsbereit wäre. Es wäre vielen Anhängern mehr als deutlich geworden, dass eine Veränderung unumgänglich sei.

Dieser Schritt müsse aber “zu den Werten und Traditionen” von Schalke 04 passen, für Jobst zudem “überzeugungs- und begeisterungsfähig” sein. Daher wäre “ein klassisches Ausgliederungsmodell wie etwa beim FC Bayern ist bei uns nicht zu realisieren, weil es einfach nicht zu Schalke 04 passt.”

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Patrik STOLLARZ / AFP)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Dortmund verliert bei Lazio – später Sieg für Manchester United!

News | Am Dienstagabend fanden sechs Spiele in der UEFA Champions League statt. Der BVB war ebenso wie RB Leipzig im Einsatz...

HSV | Die Roma lässt nicht locker: Zweites Treffen mit Jonas Boldt?

News | Bis zum Sommer 2021 ist Jonas Boldt noch an den Hamburger SV gebunden. Der Sportvorstand könnte den Klub aber verlassen,...

Zweistellige Millionensumme: Regionale Investoren steigen beim 1. FC Kaiserslautern ein

News | Der 1. FC Kaiserslautern hat seit geraumer Zeit mit enormen finanziellen Problemen zu kämpfen. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie erschweren die...

Kurios: Chelsea meldet Petr Cech für die Premier League

News | Am heutigen Dienstag spielt Chelsea in der Champions League gegen den FC Sevilla, Edouard Mendy steht dabei im Tor. Der Franzose nahm...

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,344FollowerFolgen