Donnerstag, Oktober 1, 2020

“Was war los?” – Spezial: Das europäische Fußballwochenende

Empfehlung der Redaktion

Manchester City: Warum der Transfer von Ruben Dias zahlreiche Fragen aufwirft

Mit Ruben Dias hat Manchester City erneut einen Defensivspieler verpflichtet. Wieder einmal griffen die Verantwortlichen der Skyblues...

Brighton | Tariq Lamptey – The next big thing?

Spotlight | Mit gerade ein mal 19 Jahren ist Tariq Lamptey von Brighton & Hove Albion bereits...

Schalke 04 nach der Wagner-Entlassung: Surreal schwach

Nach 18 sieglosen Spielen zieht der FC Schalke 04 die Reißleine und entlässt Trainer David Wagner. Aber...

Nach der Europapokalwoche ist vor der Europapokalwoche, doch am Wochenende wurde natürlich trotzdem auch in den nationalen Ligen gespielt. Damit ihr trotzdem nicht den Überblick verliert, fassen wir das Geschehen nochmal für euch zusammen.

England

Die Premier League macht an diesem Wochenende Pause, aber dafür stand das Achtelfinale des ruhmreichen FA Cups auf dem Plan. Für die Runde der letzten 16 waren nur noch acht Premier League Teams qualifiziert und es gab kein einziges Premier League-Duell zu bestaunen. Dennoch hat sich die Anzahl der Erstligisten nochmals verringert. Der kriselnde Meister Leicester City musste sich dem Drittligisten Millwall mit 0:1 geschlagen geben. Shaun Cummings erzielte das  Tor des Tages erst in der 91. Spielminute, zu diesem Zeitpunkt war Millwall schon 30 Minuten in Unterzahl. Ein weiterer harter Schlag für die “Foxes” und sicherlich kein gutes Zeichen für die nähere Zukunft…

Auch der FC Burnley musste sich einem unterklassigen Team geschlagen geben. Gegen den Fünftligisten (!) Lincoln City verlor der Premier League-Aufsteiger Zuhause mit 0:1. Eine Sensation für Lincoln, aber eine Blamage für Burnley. Eine solche kann Manchester City noch verhindern, auch wenn sich die Mannschaft von Pep Guardiola auch nicht gerade mit Ruhm bekleckerte. Gegen den Zweitliga-Spitzenteam Huddersfield kam der Favorit nur zu einem 0:0 und muss nun “nachsitzen”. Im Wiederholungsspiel darf City dann Zuhause spielen.

Aber immerhin vier Erstligisten wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen ins Viertelfinale ein. Spitzenreiter Chelsea setzte sich gegen Wolverhampton souverän mit 2:0 durch. Und auch Tottenham hatte keine Probleme, beim 3:0 über Fulham ließ man nichts anbrennen. Torjäger Harry Kane erzielte dabei alle drei Tore. Manchester United hatte da schon mehr Mühe. Gegen die Blackburn Rovers geriet man sogar in Rückstand, doch Marcus Rashford und der eingewechselte Zlatan Ibrahimovic konnten die Partie noch zu Gunsten der “Red Devils” drehen. Auch Middlesbrough tat sich etwas schwer, setzte sich aber dann doch mit 3:2 gegen den Drittligisten Oxford United durch. Unterm Strich steht aber für alle vier das Weiterkommen.

Heute steht dann das letzte reguläre Achtelfinalspiel an, der FC Arsenal muss beim Fünftligisten Sutton United antreten. Die “Gunners” werden sicherlich alles geben um die 1:5-Klatsche bei den Bayern zumindest einigermaßen vergessen zu machen…

Spanien

In La Liga konnten die ersten Vier erneut allesamt gewinnen. Spitzenreiter Real Madrid gelang dabei ein glanzloser 2:0-Sieg über Espanyol Barcelona. Dennoch war es für die “Merengues” ein besonderes Spiel, denn Gareth Bale feierte nach ca. drei Monaten Verletzungspause sein Comeback. Und er krönte diesen besonderen Tag, nur 12 Minuten nach seiner Einwechslung, sogleich mit einem Tor. Er klares Zeichen, dass er sofort wieder eine echte Waffe sein kann. Das spielerische Highlight setzte allerdings Cristiano Ronaldo, aber seht selbst…

Der FC Barcelona muss sich nach der 0:4-Klatsche bei Paris erstmal sammeln, das wurde auch im Spiel gegen Aufsteiger Leganes deutlich. Zwar brachte Leo Messi die Katalanen früh in Führung, aber wirkliche Sicherheit brachte das nicht. Leganes schaffte so den Ausgleich und es brauchte letztlich sogar einen Elfmeter in der 90. Minute für den Sieg. Messi verwandelte souverän und steht mit seinen 19 Ligatoren allein an der Spitze der Torjägerliste. Aber es wurde erneut deutlich, dass derzeit einiges bei Barca nicht stimmt.

Der FC Sevilla präsentiert sich unterdessen weiter gut und scheint vor dem Champions League-Spiel gegen Leicester in Bestform zu sein. Gegen den starken SD Eibar setzten sich die Andalusier mit 2:0 durch und bleiben weiterhin auf Rang 3. Auch Atletico Madrid muss unter der Woche in der Königsklasse ran und auch sie präsentierten sich relativ gut. Gegen Gijon tat man sich lange schwer, aber der eingewechselte Kevin Gameiro entschied die Partie nach seiner Einwechslung mit einem lupenreinen Hattrick klar für seine Mannschaft. Am Ende steht ein 4:1, aber für Bayer Leverkusen müssen sie sich dennoch deutlich steigern. In der Liga festigte Atletico so aber den vierten Platz.

Im Abstiegskampf darf der FC Granada nach diesem Wochenende wieder Hoffnung schöpfen. Bereits am Freitag konnte man einen 4:1-Sieg über Real Betis feiern. Winterneuzugang Adrian Ramos (zuvor BVB) gelang dabei ein Doppelpack, seine ersten Tore für sein neues Team. In der Tabelle sind es somit nur noch zwei Punkte zum rettenden Ufer. Für Osasuna wird es hingegen immer enger, gegen Celta Vigo gab es ein 0:3, der Rückstand auf Platz 17 beträgt nun schon acht Punkte, bei gerade mal 10 bisher gesammelten Punkten…

Am Mittwoch empfängt der FC Valencia den Spitzenreiter Real Madrid dann zum Nachholspiel.

Italien

In der Serie A gelang dem AC Milan im Top-Spiel gegen den AC Florenz ein echter Befreiungsschlag. Nachdem die Zweifel an der Mannschaft zuletzt immer weiter wuchsen, konnten die “Rossoneri” einen verdienten 2:1-Sieg feiern. Winterneuzugang Gerard Deulofeu erzielte dabei den 2:1-Siegtreffer, sein erstes Tor nach seinem Wechsel. Für die Fiorentina ein Rückschlag im Kampf um die europäischen Plätze, nachdem sie zuletzt von Sieg zu Sieg eilten und Druck auf die Konkurrenz ausübten. Am Donnerstag trifft Florenz dann auf Borussia Mönchengladbach und hat nach dem Hinspiel-Sieg gute Chancen auf das Weiterkommen.

In der Tabelle bedeutet der Sieg für Milan aber nur, dass man an der Konkurrenz dran bleibt. Denn die ersten sechs Teams der Tabelle konnten alle gewinnen. Napoli gelang auch ohne Torjäger Mertens ein klarer 3:1-Sieg bei Chievo, während die Roma mit Torjäger Dzeko (1 Tor) den FC Turin mit 4:1 besiegte. Mit dem selben Ergebnis schickte Spitzenreiter Juventus Turin auch Kellerkind Palermo nach Hause. Auch hier traf Torjäger Gonzalo Higuain einfach. Doch der Mann des Tages war ein anderer: Paulo Dybala. Der Argentinier drehte gegen seinen Ex-Klub richtig auf und erzielte gleich zwei Tore. Unter anderem dieser Traum-Freistoß:

Das Bild an der Spitze bleibt also gleich, Juventus klar vor der Roma und vor Napoli. Aber auch dahinter gab es keine Veränderungen. Inter Mailand bestätigte die jüngsten Erfolge und konnte beim FC Bologna auch mit 1:0 gewinnen. “Gabigol” erzielte dabei das Tor des Tages, sein erstes seit seinem Wechsel im Sommer. Vielleicht gelingt ihm jetzt auch endlich der Durchbruch. Atalanta Bergamo lässt unterdessen aber auch keine Federn. Auch sie siegten mit 1:0, gegen Crotone, und sind weiterhin punktgleich mit Inter. Dahinter lauert Lazio Rom mit nur einem Punkt Rückstand auf das Duo. Am Wochenende gelang ein glanzloser 2:1-Sieg über Empoli.

Das größte Ausrufezeichen des Spieltags setzte aber das Tabellenschlusslicht Pescara. Gegen den CFC Genua konnte Delfino ein klaren 5:0-Sieg feiern. Begünstigt durch ein frühes Eigentor von Lucas Orban, schossen sie sich den Frust von der Seele. In der Tabelle sieht es dennoch weiter finster aus. Die “rote Laterne” halten sie noch immer und der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt weiterhin 10 Punkte. Der Abstieg wird kaum noch abzuwenden sein.

Am kommenden Wochenende gibt es dann gleich zwei Spitzenspiele zu sehen, Napoli empfängt Atalanta und Inter trifft auf die Roma.

Frankreich

Nach dem Rausch folgt der Kater, eine Regel die unsereins von der Theke kennt, lernte Paris nun auch schmerzlich auf dem Fußballplatz. Am Dienstag schossen die Pariser noch den großen FC Barcelona mit einem 4:0 aus dem Stadion und jetzt, am Wochenende, reichte es nur zu einem 0:0 gegen Toulouse. Nicht mal Edinson Cavani schaffte es den Ball im Tor unterzubringen. Ein Patzer der ziemlich bitter werden könnte, denn auch Spitzenreiter Monaco ließ beim 1:1 gegen Bastia zwei Punkte liegen. Ein Ausrutscher, der so fast folgenlos blieb. Vor dem Spiel gegen Manchester City am Dienstag schonte Leonardo Jardim einige Stars und wurde dafür bestraft. Ein weiterer Beleg dafür, dass auch das Abschneiden in der Königsklasse einen großen Einfluss auf den Titelkampf haben könnte.

Nizza hingegen ist nicht mehr auf dem europäischen Parkett vertreten und kann sich voll und ganz auf die Liga konzentrieren. Das nutzte die Mannschaft von Lucien Favre am Wochenende auch gut aus und besiegte Schlusslicht Lorient mit 1:0. Damit zogen sie gleich mit Paris und sind nun wieder in Schlagdistanz zu Monaco, der Rückstand beträgt nur noch drei Punkte. Es bleibt also weiter spannend in der Ligue 1. Doch die Schlagzeilen gehörten einmal mehr Mario Balotelli, der zwar torlos blieb aber mit erneut mit einem Platzverweis von sich Reden machte. Bereits seine zweite Rote Karte in gerade mal 14 Ligaspielen, dieses Mal für eine Schiedsrichterbeleidigung.

Das wohl schönste Tor des Spieltags erzielte unterdessen Marseilles Florian Thauvin beim souveränen 2:0-Sieg über Rennes. Dimitri Payet spielte dabei einmal mehr stark auf, Marseille steht weiter auf Platz 6. Aber hier Thauvins Tor, als kleines Schmankerl:

Am kommenden Sonntag empfängt Marseille dann Paris SG zum Top-Spiel. Neben der langjährigen Rivalität, ist es vor allem die Konstellation, die das Spiel so interessant macht. Marseille ist das drittbeste Heimteam (30 Punkte, hinter Monaco und Nizza) und Paris ist das beste Auswärtsteam der Liga (27 Punkte). Sollte man im Auge behalten… ;-)

 

Davon berichte ich dann in der kommenden Woche, wie gewohnt an selber Stelle. Bis dahin! ;-)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

FC Bayern: Cuisance-Transfer zu Leeds geplatzt!

News: Alles sah nach einem sicheren Transfer aus, doch nun ist der Wechsel von Michael Cuisance zu Leeds United geplatzt. Der FC...

Stimmen und Reaktionen zur Auslosung in der Champions League

News | In nicht einmal drei Wochen beginnt die Gruppenphase der UEFA Champions League. Heute fand die Auslosung der acht Gruppen statt....

UEFA erlaubt Auslastung von bis zu 30 % – örtliche Gegebenheiten ausschlaggebend

News | In einigen Ligen in Europa wurden zuletzt wieder Zuschauer zu Fußballspielen zugelassen. Die Stadionauslastung war jeweils gering, zudem musste die...

Lewandowski ist Europas Fußballer des Jahres – FC Bayern räumt ab!

News | Am heutigen Donnerstag wurde im Rahmen der Auslosung der Gruppenphase der UEFA Champions League auch noch Europas Fußballer des Jahres...

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...
600FollowerFolgen
12,163FollowerFolgen