Freitag, November 27, 2020

WM 2022 in Katar: Infrastrukturelle Baumaßnahmen laut FIFA zu 90 Prozent abgeschlossen

Empfehlung der Redaktion

Der FC Bayern und die langen Wochen bis zur Weihnachtspause

Am Mittwochabend gewann der FC Bayern München in der Champions League mit 3:1 gegen RB Salzburg und...

Gracias, Diego

Diego Armando Maradona ist gestern von uns gegangen. Der, für viele, beste Fußballer aller Zeiten starb an...

Diego Maradona: Die magischen Momente für den FC Barcelona und die SSC Napoli

Am Mittwoch verstarb Fußballlegende Diego Maradona im Alter von 60 Jahren. Den Großteil seiner europäischen Klubkarriere verbrachte...

News | Am 21. November 2022 wird die Weltmeisterschaft in Katar von der FIFA offiziell eröffnet. Schon jetzt meldet der Weltverband, dass die infrastrukturellen Maßnahmen für das Turnier zu 90 Prozent abgeschlossen seien. Kritisiert wurde das Projekt hingegen von der Menschenrechtsorganisation Amnesty International.

FIFA mit Status-Update zur Katar-WM: Infrastrukturelle Maßnahmen laufen erfolgreich an

Die kommende Weltmeisterschaft wird die FIFA in Katar austragen. Aufgrund der besonderen Bedingungen im Wüstenstaat fällt der Tag der Eröffnung auf den 21. November 2021. Auch wenn bis dahin noch viel Zeit vergehen wird, hat sich die FIFA am Freitag zum infrastrukturellen Fortschritt rund um das Turnier geäußert.

Drei Stadien seien laut FIFA bereits in Nutzung. Namentlich handelt es sich um die Arenen Khalifa International, Al Janoub und Education City. Die Fertigstellung dreier weiterer Stadien, Al Rayyan, Al Bayt und Al Thumama, neige sich ebenfalls dem Ende zu, während die Stadionbau-Projekte Ras Abu Aboud und Lusail erst im kommenden Jahr ein Ende finden werden.

Der für die Organisation und Nachhaltigkeit verantwortliche Generalsekretär Hassan Al-Thawadi wurde in der Meldung des Verbands wie folgt zitiert: „Sowohl die Turnier- als auch die nationalen Infrastrukturprojekte sind weit fortgeschritten und sollten schon lange vor dem Anpfiff fertig sein, während die Menschen in verschiedenen Bereichen wie Arbeitnehmerrechten, Bildung und Unternehmertum bereits jetzt von unseren Nachhaltigkeitsprojekten profitieren.“

Die Maßnahmen schließen unter anderem den Straßenbau sowie den Ausbau eines Flughafens mit ein. Aus dem Lager von Amnesty International erntete der Verband mit Sitz in der Schweiz erst vor zwei Tagen Kritik, da arbeitsrechtliche Verstöße rund um den Stadionbau weiterhin nicht entsprechend moniert würden, was klar zu Lasten der Arbeiter gehe. 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Daniel Glaser

(Photo by OZAN KOSE/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Europa League: Leverkusen, PSV und Tottenham siegen

News | In der Europa League hat Bayer Leverkusen einen großen Schritt in Richtung Zwischenrunde gemacht. Gegen Hapoel Beer Sheva gewann die...

FC Bayern | Flick spricht Boateng Vertrauen aus – Verlängerung ein Thema?

News | Der auslaufende Vertrag von Jerome Boateng zum Saisonende ist in den vergangenen Tagen vermehrt Thema in den Medien. Zuerst hieß...

Werder Bremen | Erras trotz Reservistenrolle vor Verbleib

News | Patrick Erras ist bei seinem neuen Verein Werder Bremen bislang noch nicht richtig zum Zug gekommen. Der 25-Jährige kam im...

Gosens: „ Mein großer Traum ist die Bundesliga” – Schalke ergibt “keinen Sinn”

News | Robin Gosens hat sich nach dem gestrigen Sieg mit Atalanta Bergamo beim FC Liverpool in einem Interview zu seinen Zukunftsplänen...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,335FollowerFolgen