12.6 C
New York
Dienstag, Dezember 10, 2019
No menu items!

Premier League | 40 Millimeter: Sie könnten den Titel entscheiden

Empfehlung der Redaktion

Solskjaers Kopf aus der Schlinge? Bittere Erkenntnis für Pep & konkurrenzlose Reds

7 Awards - Premier League | Ein Trainer befreit seinen Kopf aus der Schlinge, ein anderer hat eine...

Bundesliga | Gisdol-Fehlstart, Dortmunder Spielfreude und Richter-Fehlschuss

Der 14. Spieltag der Bundesliga ist vorüber und das Wochenende hatte einige spannende Geschichten parat. Der FC...

Ablösefrei im Sommer: Topspieler und ihre Situation

On Air | Bereits im Sommertransferfenster haben wir euch regelmäßig kurz und knapp über die aktuellen Geschehnisse auf...
Chris McCarthy
Chris McCarthy
Chefredakteur   Twitter
- Advertisement -

Nachspielzeit | 40 Millimeter könnten 2018/2019 die Meisterschaft entscheiden, so knapp ist das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Manchester City und dem FC Liverpool.

Torlinientechnik sei Dank

40 Millimeter könnten letztendlich den Unterschied machen. Die Zahl ist nicht aus der Luft gegriffen.

Am 21. Spieltag hatte der FC Liverpool die Gelegenheit, mit einem Sieg bei Manchester City für eine Vorentscheidung in der Premier League zu sorgen. Damals führten die Reds die Tabelle mit sieben Zählern Vorsprung an. Es wären beinahe die erhofften zehn gewesen, beinahe, denn wie die Torlinientechnik bestätigte, trennte die Gäste exakt 11 Millimeter von der Führung.

Beim Stand von 0:0 nach 21 Minuten traf Sadio Mané den Pfosten, der Ball kullerte auf der Linie der Cityzens, jedoch ohne diese mit vollem Umfang zu überqueren, ehe John Stones dazwischen grätschte und klärte. Am Ende setzte sich Manchester City verdient mit 2:1 durch und wehrte den ersten Matchball ab.

15 Spieltage später, der drittletzte der Saison, kam es nun zur nächsten folgenschweren Millimeterentscheidung. Manchester City, mittlerweile mit einem Zähler Vorsprung Tabellenführer, beißt sich an der Defensive des FC Burnley die Zähne aus. In der 63. Minute dann die Erlösung. Sergio Agüero behauptet im Strafraum ein Zuspiel von Bernardo Silva, setzt sich durch und schließt ab. Keeper Tom Heaton pariert, der Abpraller geht Richtung Tor, Clarets-Verteidiger Matthew Lowton klärt…zu spät. Schiedsrichter Paul Tierney hatte bereits den Hinweis von der Torlinientechnik erhalten, dass der Ball hinter der Linie war, ganze 29 Millimeter um genau zu sein. Manchester City gewinnt das Spiel gegen Burnley letztendlich mit 1:0, knapp, aber hoch verdient.

Sollten Manchester City (Leicester zuhause, Brighton auswärts) und Liverpool (Newcastle auswärts und Leicester zuhause) ihre verbleibenden Spiele jeweils gewinnen, würden die Cityzens Meister werden…wegen einem Punkt…genauer gesagt wegen 40 Millimetern.

Chris McCarthy

(Photo by Ben Hoskins/Clive Brunskill/Getty Images)

- Advertisement -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -

News

Vertragsauflösung fehlt noch: Kauczinski soll Dynamo Dresden übernehmen

News | Die Situation von Dynamo Dresden ist gegenwärtig angespannt, der Klub befindet sich in der 2. Bundesliga auf dem letzten Tabellenplatz. Nach...

SSC Neapel | Verhandelt de Laurentiis hinter Ancelottis Rücken mit Gattuso?

News | Der SSC Neapel durchlebt eine schwierige Saison 2019/20, Carlo Ancelotti steht durchaus schon in der Kritik. Bereits vor gut einer Woche...

PSG sieht Sadio Mane als idealen Nachfolger für Neymar!

News | Die Gerüchte rund um einen möglichen Abgang des brasilianischen Offensivspielers Neymar reißen nicht ab. Der FC Barcelona soll sich für eine Rückkehr...

FC Bayern bestätigt: Salihamidzic ab Juli Sportvorstand

News | Der FC Bayern München plant den internen Umbruch weiter voran. Am heutigen Montagabend teilte der Klub offiziell mit, dass Herbert...

90PLUS On Air - Der Podcast

0FollowerFolgen
11,600FollowerFolgen

Mehr

- Advertisement -