| Der Spieltag England Vorschauen

Premier League Vorschau | Das nächste Schützenfest? – Manchester City zu Gast bei Everton

28. September 2019
Kilian Thullen

author:

Premier League Vorschau | Das nächste Schützenfest? – Manchester City zu Gast bei Everton

Vorschau | Mit 14 Toren in den letzten drei Pflichtspielen hat Manchester City auf den Patzer gegen Norwich (2:3) reagiert. Die schlecht gestarteten Toffees werden alles daran setzen, diese Serie zu beenden. Gelingt Marco Silva heute sein erster Sieg gegen Pep Guardiola?

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:30 Uhr.

Everton

In der letzten Saison hatten die Toffees ihr großes Ziel, das Erreichen der Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb, nicht erreicht. Mit großen Ambitionen und viel Vertrauen in Trainer Marco Silva startete man in die Saison und erwischte einen durchwachsenen Start. Nach einem ordentlichen Auftakt verlor man die letzten beiden Ligaspiele gegen Sheffield und Bournemouth und steht nun nach sechs Spielen mit sieben Punkten auf einem enttäuschenden 14. Tabellenplatz. Einer der Gründe dafür ist sicherlich die bislang enorm harmlose Offensive. Mit lediglich fünf geschossenen Toren stellt die Mannschaft von Marco Silva die viertschlechteste Offensive der Liga und das trotz starkem Personal, wie Richarlison oder Gylfi Sigurdsson.

Heute kommt mit Manchester City zwar kein geringerer als der amtierende englische Meister in den Goodison Park, die Mannschaft von Pep Guardiola zeigte sich bislang aber keineswegs so überzeugend wie in den letzten Jahren. Gebeutelt von Verletzungen in der Defensive gilt es vor allem, die Abwehr als Schwachstelle zu attackieren und sich nicht in der eigenen Hälfte zu verstecken.

Nicht mit von der Partie sind der Ex-Mainzer Gbamin und Andre Gomes, die beide verletzt ausfallen.

Manchester City

In typischer Manier einer von Pep Guardiola trainierten Mannschaft, reagierten die Cityzens am vergangenen Samstag auf die 3:2-Niederlage gegen Norwich. Der FC Watford war zu Gast im Etihad Stadium und wurde mit einem, auch in der Höhe verdienten, 8:0 nach Hause geschickt. Nachdem man unter der Woche bereits souverän mit 3:0 gegen Donezk gewinnen konnte, stellte man mit diesem eindrucksvollen Sieg die Ordnung im blauen Teil Manchesters wieder her. Elementar um diese Stimmung aufrechtzuerhalten, ist auch ein Sieg gegen Everton im heutigen Aufeinandertreffen.

Gebeutelt von Verletzungen in der Innenverteidigung – Stones und Laporte fallen weiterhin aus – wird Pep Guardiola wohl wieder auf Fernandinho an der Seite von Otamendi in der Viererkette vertrauen. In der Spieleröffnung ist der Brasilianer mit seiner Ruhe und Übersicht sicherlich eine Bereicherung, sein defensives Stellungsspiel und seine fehlende Robustheit machen ihn jedoch zu einer Schwachstelle im Spiel gegen den Ball. Gerade in dieser Saison ist das Defensivverhalten der Skyblues ohnehin ausbaufähig.

Neben den beiden Innenverteidigern muss Pep Guardiola nach wie vor auf Leroy Sané verpflichten, der noch mindestens bis Januar 2020 ausfällt.

Prognose

Die Statistiken sprechen eine eindeutige Sprache: Sieben Duelle lieferten sich die beiden Trainer in der Vergangenheit, von denen Pep Guardiola alle für sich entscheiden konnte. Auch heute ist von einem Sieg der Gäste auszugehen, die in den letzten beiden Partien mit enormer Spielfreude und gewohnter Dominanz überzeugen konnten.

Mögliche Aufstellungen

Everton: Pickford – Coleman, Keane, Holgate, Digne – Davies, Delph – Richarlison, Sigurdsson, Iwobi – Calvert-Lewin

Manchester City: Ederson – Walker, Fernandinho, Otamendi, Mendy – Rodrigo – De Bruyne, Gündogan – Mahrez, Agüero, Sterling

(Photo by Mike Hewitt/Getty Images)

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.