| Der Spieltag England Vorschauen

Premier League Vorschau | Liverpool vs Newcastle

14. September 2019
Julius Eid

author:

Premier League Vorschau | Liverpool vs Newcastle

Vorschau | Liverpool hat in dieser Saison ausdrücklich das ganz große Ziel vor Augen. Die erste Meisterschaft seit 1990. Bis jetzt gab es nur Siege für die Reds zu verbuchen und es scheint wenig wahrscheinlich, dass sich dies gegen Newcastle ändern wird.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 13.30 Uhr, live auf Sky.

Liverpool

Die Statistiken die Liverpool in diesen Tage begleiten sind alle beeindruckend, fast schon absurd gut. Seit über zwei Jahren (!) verlor man kein einziges Heimspiel an der Anfield Road, seit Januar (!) verlor man in der Liga gar nicht mehr. Und die letzten 13 Ligaspiele endeten saisonübergreifend immer mit drei Punkten für die Reds. Es ist beileibe keine Übertreibung, wenn man davon spricht, dass Jürgen Klopp seine Mannschaft auf ein nie gekanntes Niveau gehoben hat.

Es fehlt einzig und allein die Krönung mit dem englischen Meistertitel. Für dieses Ziel sollte man so gut wie nie Punkte abgeben, dies wurde in der letzten Saison schmerzhaft bewusst. Denn der große Konkurrent aus Manchester (himmelblau) findet immer besser in die Spur und dürfte sich erwartungsgemäß wenig Ausrutscher leisten. Für Liverpool gilt also weiterhin eine Maxime, die schon den gesamten Endspurt des letzten Jahres bestimmte: Jedes Spiel muss gewonnen werden.

Für dieses Unterfangen kann Klopp glücklicherweise auf einen fast vollständig fitten Kader zurückgreifen. Einzig der weitere Ausfall von Alisson im Tor ist wirklich nennenswert. Besonders wichtig ist, dass das Trio im Angriff sowie van Dijk, Robertson und Alexander-Arnold fit sind. Denn für diese Spieler besitzt Liverpool in zweiter Reihe kaum gleichwertigen Ersatz. Firmino und Salah befanden sich nach kurzer Sommerpause fast schon überraschend schnell wieder in guter Form. Die konstante Gefahr, die von dieser Angriffsreihe ausgeht dürfte auch in diesem Spiel für die Entscheidung sorgen.

(Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Newcastle

Newcastle befindet sich zum jetzigen Zeitpunkt tatsächlich in einem besserem Zustand, als von vielen Experten und Fans befürchtet. Ein harter Saisonauftakt, unter anderem mit Arsenal sowie Tottenham, und jetzt eben Liverpool in den ersten fünf Spielen sorgte für eine nicht allzu euphorische Stimmung. Generell ist das Band zwischen Fans und Verein arg strapaziert.

Der beliebte Trainer Rafael Benitez, der seit Jahren bei den Magpies aus sehr wenig zumindest etwas zauberte, verließ den Klub. Der Grund wohl eine Meinungsverschiedenheit mit der Klubführung, die über Jahre hinweg davon absah, Verstärkungen zu verpflichten. Neu-Coach Steve Bruce galt von Anfang an als angezählt, bekam dennoch im Gegensatz zu Benitez zumindest den ein oder anderen Transfer. Unter anderem Joelinton wechselte aus Hoffenheim nach Newcastle.

Und der Brasilianer hat keinen geringen Anteil daran, dass die Magpies bis jetzt mehr als zufrieden sein können. Denn der Angreifer erzielte gegen die Spurs sein erstes Ligator und gleichzeitig auch den Siegtreffer gegen die Favoriten. Punkte, die man nicht eingerechnet hatte und die noch sehr wertvoll werden könnten. Mit Liverpool wartet nun der nächste Kracher auf Newcastle. Dass es für eine neuerliche Sensation reichen kann, scheint aber trotz allem Aufwind unwahrscheinlich. Newcastle präsentierte sich solide in der Defensive und hat in der Offensive über den Sommer auch an individueller Qualität gewinnen können. Doch die Spurs sind weder von der Form noch personell auf dem Level der Reds.

(Photo by Alex Livesey/Getty Images)

Prognose

Liverpool ist der ganz große Favorit. Dass die beeindruckenden Statistiken ausgerechnet gegen Newcastle einen Knacks bekommen wäre eine riesige Überraschung.

Mögliche Aufstellungen

Liverpool: Adrian – Alexander-Arnold, Matip, Van Dijk, Robertson – Fabinho, Henderson, Wijnaldum – Salah, Firmino, Mane

Newcastle: Dubravka – Krafth, Lascelles, Schar, Dummett, Willems – Almiron, Hayden, Longstaff, Atsu – Joelinton

Julius Eid

Julius Eid

Redakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.