Sonntag, Januar 19, 2020
No menu items!

Premier League Vorschau | Manchester City empfängt Wolverhampton

Empfehlung der Redaktion

Werder Bremen im Abstiegskampf – eng vertraut und doch ganz weit weg

Als Tabellenvorletzter startet der SV Werder Bremen auf einem direkten Abstiegsplatz in die Bundesliga-Rückrunde. Das Gefühl des...

Mit Meunier, Bruun Larsen und Bruno Fernandes: Winter-Transfertalk 3.0

On Air | Der Transfermarkt ist in vollem Gange und wir schätzen für euch wieder einige derzeit medial...

Bundesliga-Rückrundenstart: Meister, Absteiger & Überraschungen

Die Bundesliga startet in die Rückrunde! Grund genug für unsere Redakteure Julius Eid und Piet Bosse gemeinsam...

Vorschau | Am achten Spieltag der Premier League empfangen die Liverpool-Jäger aus Manchester die Wolverhampton Wanderers. Die Gäste konnten ihre beiden letzten Pflichtspiele gewinnen und reisen mit einem 1:0-Sieg in Istanbul im Gepäck zum Tabellenzweiten. Gelingt ihnen auch beim haushohen Favoriten ein Punktgewinn?

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15:00 Uhr. Das Spiel ist im Re-Live bei Sky zu sehen.

Manchester City

Nachdem die Defensive der Cityzens gerade zu Beginn der Saison sehr anfällig war, stabilisierte sich die Hintermannschaft in den letzten Spielen zusehends. Obwohl mit Aymeric Laporte (25) und John Stones (25) die Stamm-Innenverteidigung weiterhin ausfällt, musste die Mannschaft von Pep Guardiola in den letzten fünf Pflichtspielen lediglich ein Gegentor hinnehmen. Neben Otamendi (31) agierte in den letzten Spielen der Aushilfs-Verteidiger Fernandinho (34), der neben seinen offensichtlichen Qualitäten im Spielaufbau aber auch defensiv zu überzeugen wusste. Trotz der für ihn ungewohnten Position, löste er seine Aufgabe souverän und wird deshalb vermutlich auch heute neben dem Argentinier auflaufen.

Pep Guardiola plagen neben den beiden oben genannten Ausfällen jedoch noch weitere Verletzungssorgen. Neben dem Langzeitverletzten Leroy Sané (23) ist auch ein Einsatz von Kevin De Bruyne (28) fraglich. Der Belgier laboriert an einer Leistenverletzung und könnte beim heutigen Spiel gegen Wolverhampton fehlen. Schon beim 2:0-Sieg gegen Dinamo Zagreb in der Champions League fehlte der Spielmacher, die Skyblues konnten aber auch ohne ihn einen ungefährdeten und extrem dominanten Sieg einfahren. Es gilt nun, das Selbstvertrauen mit in dieses Spiel zu nehmen und die Spitzenreiter aus Liverpool weiter unter Druck zu setzen.

Wolverhampton

Auch die Wolverhampton Wanderers kamen unter der Woche im Europapokal zum Einsatz. Im Gegensatz zu den Gastgebern spielten sie jedoch nur in der Europa League, konnten dort jedoch einen 1:0-Sieg gegen Besiktas Istanbul einfahren. In der dritten Minute der Nachspielzeit konnte Innenverteidiger Willy Boly (28) den viel umjubelten Siegtreffer erzielen, der aufgrund der Auftaktniederlage (0:1) gegen Braga enorm wichtig war. Gerade vor einer solch schwierigen Aufgabe, wie dem heutigen Spiel im Etihad Stadium, ist so ein Sieg von immenser Bedeutung. Nachdem man im letzten Ligaspiel den FC Watford bereits mit 2:0 besiegen konnte, reist die Mannschaft von Nuno Espirito Santo nun mit breiter Brust nach Manchester.

Auch den Portugiesen plagen derweil Verletzungssorgen. Neben dem Bayern-Neuzugang Meritan Shabani (20) und Bruno Jordao (20) schmerzt vor allem die Verletzung von Diogo Jota (22), der im gesunden Zustand bei den Wolves gesetzt ist. Sollte er heute ausfallen, kommt Pedro Neto (19) wohl zu seinem zweiten Startelfeinsatz. Diese personelle Entscheidung würde wohl auch einen Systemwechsel mit sich bringen. Nachdem Santo zuletzt von seinem üblichen 3-5-2 abgerückt ist, stellte er seine Elf in den letzten zwei Spielen im 3-4-3 auf. Aufgrund des möglichen Ausfalls von Jota könnte er zu seiner Stammformation zurückkehren.

Prognose

Auch wenn sich die Gäste zuletzt in einer guten Form präsentierten, ist ein Gastspiel im Etihad Stadium immer eine Herkulesaufgabe. Die Mannschaft von Pep Guardiola, die sich zuletzt auch defensiv stark verbessert zeigte, wird dieses Spiel dominieren und einen ungefährdeten Sieg einfahren. Ein Punktgewinn der Wolves wäre indes eine riesige Überraschung.

Mögliche Aufstellungen

Manchester City: Ederson – Walker, Fernandinho, Otamendi, Zinchenko – Rodrigo – De Bruyne (D. Silva), Gündogan – Mahrez, Agüero, Sterling

Wolverhampton: Patricio – Doherty, Saiss, Coady, Boly, Jonny – Dendoncker, Neves, Moutinho – Jota (Neto), Jimenez

(Photo by Alex Pantling/Getty Images)

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

PSG erneuert Kontakt zu Neymar wegen einer Verlängerung

News | Im Sommer war ein möglicher Wechsel von Neymar von Paris Saint-Germain zum FC Barcelona ein großes Thema. Im Winter ist...

FC Bayern lehnt Cuisance-Leihe nach Toulouse ab

News | Im Sommer wechselte Mickaël Cuisance von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern. In München kam der junge Franzose bisher noch nicht...

Tottenham | Wegen Kane-Ausfall – Mourinho bestätigt Stürmer-Suche

News | Der Ausfall von Harry Kane hat Tottenham hart getroffen. Trainer José Mourinho bestätigte nun, dass man in diesem Januar einen...

Real Madrid | Nur Verkauf! Erneute James-Leihe ausgeschlossen

News | Um James Rodriguez ist es in den letzten Monaten sehr still geworden. Bei Real Madrid kommt der Kolumbianer kaum auf...

Folgt 90PLUS!

500FollowerFolgen
11,687FollowerFolgen

90PLUS On Air - Der Podcast

Im Fokus

Werder Bremen im Abstiegskampf – eng vertraut und doch ganz weit weg

Als Tabellenvorletzter startet der SV Werder Bremen auf einem direkten Abstiegsplatz in die Bundesliga-Rückrunde. Das Gefühl des Abstiegskampfes unter Florian Kohfeldt ist...

Bundesliga-Rückrundenstart: Meister, Absteiger & Überraschungen

Die Bundesliga startet in die Rückrunde! Grund genug für unsere Redakteure Julius Eid und Piet Bosse gemeinsam mit David Kappel, Redakteur bei...

Paderborn: Vom Abgrund in die Bundesliga – und wieder in Liga 2?

Die Reise des SC Paderborn in den letzten Jahren ist schon eine ganz außergewöhnliche. Nach dem sensationellen ersten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga,...

Trainerwechsel in Barcelona: Wird jetzt wirklich alles besser?

Nachspielzeit | Am späten Montagabend gab der FC Barcelona die sofortige Trennung von Trainer Ernesto Valverde bekannt und verkündete noch im selben...

Mehr