England Vorschauen

Premier League Vorschau | Southampton vs Liverpool

17. August 2019
Julius Eid

author:

Premier League Vorschau | Southampton vs Liverpool

Vorschau |Spiel 2 für Liverpool auf dem Weg zur ganz großen Mission. Dem Titelgewinn 2020. Auch wenn bei Jürgen Klopps Team noch nicht wieder alle Räder ineinander greifen, geht man gegen Southampton als klarer Favorit ins Spiel. Eine prekäre Torwartsituation und eiskalter Konterfußball könnten den Reds aber einen Strich durch die Rechnung machen.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 16.00 Uhr, live auf Sky.

Southampton

Das Team von Ralph Hasenhüttl hat schon früh nach der Amtsübernahme des Österreichers bewiesen, dass man gewillt ist das System des Trainers umzusetzen und die nötige Hingabe auf den Platz zu bringen. Auch aufgrund einiger, hauptsächlich auf die neue Mentalität zurückzuführende, Überraschungssiege war es den Saints möglich sich vom schlimmsten Abstiegskampf fernzuhalten. Etwas was auch in dieser Saison zu erwarten ist. Aber für höhere Ziele scheint die Qualität des Kaders einfach nicht zu genügen. Gerade die Defensive macht Sorgen und bewies gerade im ersten Saisonspiel dass diese berechtigt sind. Innerhalb von 12 unorganisierten Minuten gab man das Spiel gegen Burnley komplett aus der Hand.

Der Trumpf der Saints, bei einem Trainer mit der Philosophie Hasenhüttls nicht unbedingt überraschend, ist die Offensive. Zwar hat man auch hier nicht wirklich im Sommer nachgelegt und die Qualität erhöht. Mit einer Angriffsreihe aus Spielern wie Ings, Adams und Redwood kann Southampton zumindest in Überfallmomenten jedem Gegner in der Liga Schaden zufügen. Dies wird auch gegen den Favoriten aus Liverpool der bevorzugte Ansatz sein. Liverpool hat am Mittwoch 120 Minuten gespielt und die damit einhergehende Müdigkeit, eventuelle Schwächen in der Konzentration, könnten die Tür für den erbarmungslosen Konter Hasenhüttls öffnen. Man kann sich zurecht Außenseiterchancen in diesem Duell ausrechnen. 

(Photo ROBERT MICHAEL/AFP/Getty Images)

Liverpool

Das Team von Jürgen Klopp dürfte mit den ersten Pflichtspielen der neuen Saison im Endeffekt zufrieden sein. Trotz Niederlage im Community Shield konnte man zu Hause gegen Aufsteiger Norwich souverän in die Saison starten und am vergangenen Mittwoch zusätzlich den europäischen Supercup gegen Chelsea gewinnen. Die Ergebnisse stimmen also bis jetzt, auch wenm die Reds unbestritten im Moment nicht am Leistungsmaximum agieren. Salah, Firmino und Mané liefen alle im Sommer für ihre Nationalteams auf und die kurze Pause ist im Offensivspiel nicht zu leugnen. Luft nach oben, die bei der Qualität der genannten Spieler aber tatsächlich nur eine Frage der Zeit sein dürfte.

Personell gibt es vor allem eine Position die Jürgen Klopp Sorgen machen sollte. Die des Torhüters. Mit der Verletzung Alissons im ersten Saisonspiel fehlt den Reds ein wichtiger Spieler. Nicht nur was seine Fähigkeiten als Torwart angeht, auch als natürliche Autorität und Sicherheitsfaktor. Dies verlangt allen voran von Virgil van Dijk noch mehr seine Führungsrolle anzunehmen und auszufüllen. Eine Aufgabe die dem Niederländer aber durchaus zuzutrauen ist. Der Ersatztorwart Adrian, gerade frisch an die Anfield Road gewechselt konnte direkt im Supercup zum Elfmeterhelden avancieren. Und könnte nun auch ausfallen. Ein Fan verletzte den Schlussmann nach Abpfiff beim Jubelsturm. Die Position des Keepers bei Liverpool also: Maximal unglücklich. 

(Photo by Charles McQuillan/Getty Images)

Prognose

Liverpool erwartet bei Sothampton ein Test, der deutlich nervenaufreibender werden könnte als von vielen erwartet. Nichtsdestotrotz sollte Klopps Team am Ende die 3 Punkte einfahren.

Ihr wisst es besser? Macht mit bei unserem Gratis-Tippspiel!

Mögliche Aufstellung

Southampton: Gunn; Bednarek, Yoshida, Vestergaard; Valery, Romeu, Hojbjerg, Bertrand; Ward-Prowse, Redmond; Ings

Liverpool: Kelleher; Alexander-Arnold, Gomez, Van Dijk, Robertson; Henderson, Fabinho, Wijnaldum; Mane, Firmino, Salah

Julius Eid

Julius Eid

Redakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.