Conference League | Ernüchterter Conte nach Blamage bei NS Mura: „Niveau von Tottenham im Moment nicht so hoch“

Antonio Conte als Coach der Tottenham Hotspur.
UEFA CL/EL

News | Tottenham Hotspur musste in der Conference League eine peinliche Pleite bei NS Mura einstecken. Trainer Antonio Conte zeigte nach Schlusspfiff seine Enttäuschung.

Tottenham-Coach-Conte: „Beginne, die Situation zu verstehen“

Antonio Conte (52) übernahm Anfang November den Trainerposten bei Tottenham Hotspur. Große Freude herrschte zu Beginn, doch nun folgte bereits der erste deftige Rückschlag. In der Conference League unterlagen die Spurs dem slowenischen Tabellenfünften NS Mura in der Nachspielzeit mit 1:2, nachdem Ryan Sessegnon (21) schon in Minute 32 die Gelb-Rote Karte sah.

Auf der Pressekonferenz (via BBC) teilte der ambitionierte Coach erste Erkenntnisse mit: „Mir hat nicht gefallen, was heute Abend passiert ist. Ich muss ehrlich sein und Ihnen sagen, dass ich nach dreieinhalb Wochen beginne, die Situation zu verstehen. Ich bin froh, hier zu sein, aber gleichzeitig muss ich ehrlich sein und Ihnen sagen, dass wir viel arbeiten müssen, um die Qualität des Kaders zu verbessern.“

 

Momentan gebe es eine „große Lücke“ zwischen Tottenham und den Spitzenteams, so Conte weiter. Wenn jemand denken sollte, dass mit ihm auf einmal alles gut werde, müsste er „ein Zauberer“ sein, fuhr der zuletzt bei Inter mit der Meisterschaft gehende Übungsleiter fort.

Mehr Informationen zu den Europapokal-Wettbewerben

Dies ist allerdings nicht der Fall: „Aber die einzige Magie, die ich habe, ist zu arbeiten. Ich muss arbeiten, um mich zu verbessern, meine Methoden, meine Ideen vom Fußball einbringen. Aber wir müssen verstehen, dass wir Zeit brauchen.“

Seine Ausführungen schloss Conte mit dem vielsagenden Satz: „Das ist nicht einfach, denn das Niveau von Tottenham ist im Moment nicht so hoch.“ Besserung soll schon am Sonntagnachmittag im Auswärtsspiel beim FC Burnley eintreten.

(Photo by Ryan Pierse/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: de Jong stimmt Wechsel zu, Fonseca unterschreibt in Lille

90PLUS-Transferticker: de Jong stimmt Wechsel zu, Fonseca unterschreibt in Lille

29. Juni 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Bei Malacia-Deal: Telles und Williams können Manchester United verlassen

Bei Malacia-Deal: Telles und Williams können Manchester United verlassen

29. Juni 2022

News | Tyrell Malacia könnte in Kürze bei Manchester United unterschreiben. Der Linksverteidiger soll von Feyenoord kommen. Für andere Spieler in der Defensive der Red Devils hat das wohl Konsequenzen.  Malacia-Deal hat Auswirkungen auf die Konkurrenz Eigentlich stand Tyrell Malacia (22) vor einem Wechsel von Feyenoord zu Olympique Lyon, dann hat sich Manchester United eingeschaltet. […]

Frenkie de Jong mittlerweile offen für Wechsel zu Manchester United

Frenkie de Jong mittlerweile offen für Wechsel zu Manchester United

29. Juni 2022

News | Dass Manchester United an einer Verpflichtung von Frenkie de Jong arbeitet, ist kein Geheimnis. Doch der Spieler selbst soll länger skeptisch gewesen sein und einen Wechsel zumindest nicht als erste Wahl angesehen haben.  Manchester United: Wechsel von de Jong rückt näher Der FC Barcelona benötigt Einnahmen, um auf dem Transfermarkt noch weiter aktiv […]


'' + self.location.search