Liverpool | Klopp vor Atletico-Spiel: „Wenn du nichts tust, fressen sie dich auf“

Jürgen Klopp vor dem Spiel des FC Liverpool in Leeds.
UEFA CL/EL

News | Der formstarke FC Liverpool tritt am Dienstag bei Atletico an. Jürgen Klopp lobte zuvor seinen Gegenüber Diego Simeone, mit dessen Spielweise er nur wenig anfangen kann.

Klopp über Atletico-Spielstil: „Bevorzuge eine andere Art von Fußball“

Vor rund eineinhalb Jahren schied der FC Liverpool trotz deutlich höherer Spielanteile im Champions-League-Achtelfinale gegen Atletico Madrid aus. Am morgigen Dienstag kommt es in der spanischen Hauptstadt zum Wiedersehen. Die bestens aufgelegten Reds, die ihre Generalprobe in Watford überzeugend meisterten, wollen dann Revanche nehmen.

Auf der obligatorischen Pressekonferenz (via Telegraph) sprach Jürgen Klopp (54) zunächst große Komplimente in Richtung seines Kollegen Diego Simeone (51) aus: „Diego Simeone macht alles absolut richtig. Er ist aktueller spanischer Meister, dort sehr erfolgreich, hat eine Reihe von Weltklassespielern, die er auf Trab hält und die um ihr Leben kämpfen. Das sagt viel über die Qualität von Diego aus, und ich könnte nicht mehr Respekt vor dem haben, was er tut.“

 

Trotzdem bevorzuge er „eine andere Art von Fußball“: „Es muss niemandem gefallen, es muss nur erfolgreich sein, und das ist Atletico.“ Auf eine weitere Nachfrage zum Spielstil verdeutliche Klopp seine Sicht der Dinge: „Wäre das der Stil, den ich spielen wollte? Nein. Das könnte ich nicht. Ich bin nicht der Richtige dafür, aber wir sind alle unterschiedlich, und deshalb ist es auch in Ordnung.“

Mehr Informationen zur Champions League

Letztendlich gehe es darum, Fußballspiele zu gewinnen, betonte der Übungsleiter. Um bei Atletico zu bestehen, müsse seine Mannschaft „ein erstklassiges Spiel machen und unglaublich mutig sein“. „Wenn du das nicht tust, fressen sie dich auf“, legte Klopp nach.

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Rangnick bei ManUnited vorgestellt: „Eine Riesen-Herausforderung“

Rangnick bei ManUnited vorgestellt: „Eine Riesen-Herausforderung“

3. Dezember 2021

News | Ralf Rangnick wird am Freitagvormittag als neuer Trainer von Manchester United vorgestellt. Der 63-Jährige präsentiert sich motiviert und offen bezüglich eines längeren Engagements. Rangnick: „Freue mich auf die Aufgabe und die Arbeit mit den Stars“ Ralf Rangnick (63) ist am Freitagvormittag als neuer Trainer von Manchester United vorgestellt worden. „Es ist eine Riesen-Herausforderung. […]

Offiziell: Carrick verlässt Manchester United

Offiziell: Carrick verlässt Manchester United

3. Dezember 2021

News | Michael Carrick verlässt Manchester United nach 15 Jahren. Seine drei Spiele währende Amtszeit als Interimstrainer von ManUnited endete mit einem 3:2-Sieg gegen Arsenal. Carrick: „Es ist zu 100 Prozent meine Entscheidung“ Nach 15 Jahren haben sich die Wege von Michael Carrick (40) und Manchester United offiziell getrennt. Carrick kam als Spieler zu den […]

ManUnited | Cavani will im Sommer ablösefrei zu Barca wechseln

ManUnited | Cavani will im Sommer ablösefrei zu Barca wechseln

3. Dezember 2021

News | Die Wege von Manchester United und Edinson Cavani werden sich höchstwahrscheinlich im Sommer trennen, da der Mittelstürmer beim FC Barcelona anheuern will. Cavani will unbedingt für Barca spielen – Vertrag läuft aus Trotz Sparkurs könnte der FC Barcelona im kommenden Sommer um eine Attraktion reicher werden. So berichtet die spanische Zeitung Sport, dass […]


'' + self.location.search