Arsenal vs. Manchester United: Umkämpftes Spiel auf Augenhöhe endet Remis

Premier League

News | Am 21. Spieltag der Premier League trennten sich der FC Arsenal und Manchester United in einem umkämpften Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden. 

Arsenal und Manchester United tasten sich heran

Es war ein zäher Beginn zwischen dem FC Arsenal und Manchester United. Für beide Teams stand viel auf dem Spiel. Die Gunners wollten ihre Serie von sechs  Partien ohne Niederlage aufrecht erhalten. Die Serie der Gäste dagegen war durch eine peinliche Niederlage gegen Schlusslicht Sheffield United gerissen: Eine Reaktion musste her.

In einer ausgeglichenen Partie agierten beide Mannschaften sehr vorsichtig und kontrolliert, Strafraumszenen gab es in der ersten Viertelstunde folglich keine. Es dauerte bis zu 20. Minute, ehe es den ersten gefährlichen Abschluss gab. Nach einem Eckball von ManUtd landete der Ball bei Fred, der aus rund 20 Metern abzog und Bernd Leno zu einer Glanztat zwang. Im Gegenzug gab es den besten Abschluss für die Hausherren, die ohne den verletzten Bukayo Saka sehr blass im Spiel nach vorne wirkten. Emile Smith Rowe schickte Nicolas Pépé, der aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf (22.). Die Gunners wurden in der Folge stärker, kamen nach Standardsituationen zu zwei Halbchancen.

Manchester United fand wieder ins Spiel, auch weil Arsenal immer abwartender agierte. Dennoch hatte die Londoner die nächste Chance. Nach einem Konter über Smith Rowe setzte der starke Pépé zum Solo und verpasste aus 16 Metern nur knapp (30.). Die Partie wurde munterer. Nach einem Gegenangriff der Red Devils ließ Bruno Fernandes David Luiz am Rande des Sechzehners aussteigen und verzog (34.). Erst kurz vor der Pause gab es den nächsten Aufreger: Die Gäste machten Druck, dann tauchte Marcus Rashford frei vor Leno auf, machte jedoch einen Schlenker zu viel (44.). Aus dem Getümmel resultierte eine gefährliche Freistoßstiuation aus 16 Metern, David Luiz blockte den Schuss von Fernandes jedoch ab.

(Photo by Andy Rain – Pool/Getty Images)

Manchester United und Arsenal lassen Chancen liegen

Arsenal kam deutlich aktiver aus der Pause, nahm das Heft nun selbst in die Hand. Bis auf einen abgeblockten Schuss von Pépé und einigen harmlosen Standards führte das allerdings nicht zu Torraumszenen. Der Druck ließ nach knapp einer Stunde nach, prompt kam Manchester United zu einer Top-Chance. Luke Shaw und Anthony Martial kombinierten sich sehenswert durch den Strafraum, Edinson Cavani musste aus fünf Metern nur einschieben, verpasste allerdings das Tor (59.). Kurz darauf hatten dann die Gäste Glück: Alexandre Lacazette setzte einen Freistoß vom Rande der Box an die Latte, David De Gea war geschlagen. Die Szene blieb heiß, Smith Rowe zog aus zehn Metern ab, dieses Mal war der spanische Keeper zur Stelle.

Es war ein umkämpftes Spiel, in der das Übergewicht der Teams phasenweise hin und her kippte. In der Schlussphase kamen sowohl die Red Devils als auch die Gunners zu kleineren Gelegenheiten. Wieder war es Pépé, der den Ball knapp am Pfosten vorbeischlenzte (81.). In der 88. Minute setzte Cavani den Ball artistisch aus wenigen Metern neben das Tor (89.).

Am Ende blieb es aber bei einem leistungsgerechten Unentschieden, mit dem beide Mannschaften leben können. Arsenal bleibt im siebten Spiel in Serie ungeschlagen und somit auf Rang acht. Manchester United erholte sich von der Sheffield-Pleite und hält zumindest über Nacht den zweiten Platz.

 

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by IAN KINGTON/IKIMAGES/AFP via Getty Images)

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Pierre-Emerick Aubameyang: Al Nassr legt Arsenal Leihangebot vor

Pierre-Emerick Aubameyang: Al Nassr legt Arsenal Leihangebot vor

19. Januar 2022

News | Pierre-Emerick Aubameyang könnte Arsenal noch im Januar verlassen. Al Nassr aus Saudi-Arabien hat ein Leihangebot bis Saisonende mit anschließendem Kauf unterbreitet. Leihangebot von Al Nassr: Verlässt Aubameyang Arsenal im Winter? Wie CBS Sports berichtet, ist der saudi-arabische Verein Al Nassr an Pierre-Emerick Aubameyang  (32) interessiert. Arsenal soll für den Stürmer von Al Nassr […]

Premier League denkt über Regeländerung bei Spielabsagen wegen Corona nach – Treffen anberaumt

Premier League denkt über Regeländerung bei Spielabsagen wegen Corona nach – Treffen anberaumt

19. Januar 2022

News | In den letzten Wochen wurden Absagen von Spielen in der Premier League immer wieder kontrovers diskutiert. Mischungen aus Coronaausbrüchen und Verletzungen sorgten für einige Ausfälle, eine glasklare Richtlinie lag allerdings nicht vor. Die Liga entschied von Fall zu Fall.  Premier League: Regeländerungen bei Spielabsagen denkbar Der Unmut einiger Klubs über die fehlende Klarheit […]

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

19. Januar 2022

News | Brenden Aaronson nahm bei RB Salzburg eine starke Entwicklung, weshalb er in den Leipziger Fokus geriet. Nun trudelte auch ein Angebot von Leeds United ein. Leeds bietet 18 Millionen Euro für Aaronson – Salzburg lehnt ab Im vor rund einem Jahr wechselte Brenden Aaronson (21) aus den USA zu RB Salzburg. Seitdem bot er kontinuierlich […]


'' + self.location.search