Smith Rowe schießt Arsenal zum Sieg gegen Watford: 10 Spiele ungeschlagen!

Arsenal Smith Rowe
Premier League

News | Am Sonntagnachmittag empfing der FC Arsenal im heimischen Emirates Stadium den FC Watford. Am Ende gewannen die Gunners mit 1:0 (0:0). 

Arsenal besser, Aubameyang scheitert vom Punkt

Arsenal startete sehr gut in die Partie, erzielte auch früh das 1:0, allerdings aus einer Abseitsstellung. Folglich zählte der Treffer von Offensivspieler Bukayo Saka nach einem engagierten Auftakt nicht. Die Gunners wirkten sehr fokussiert, während Watford sehr viel Wert auf Kompaktheit legte und versuchte, die Räume so eng wie möglich zu machen. Nadelstiche nach vorne konnten die Hornets zu Beginn überhaupt nicht setzen.

Es war ein intensives Spiel, das sich vor allem durch einige harte Zweikämpfe und Fouls auszeichnete. Watford gelang es, die Spielfreude von Arsenal zu ersticken. In einer Phase, in der Watford defensiv sehr griffig war, unterlief Danny Rose ein Fehler und er foulte Alexandre Lacazette im Strafraum tollpatschig. Die Folge war der Elfmeterpfiff. Pierre-Emerick Aubameyang scheiterte allerdings an Ben Foster! Auf der Gegenseite hatte Juraj Kucka in der 40. Minute eine Gelegenheit mit einem Abschluss, der abgefälschte Schuss ging aber knapp vorbei.

Arsenal: Aubameyang verschießt Elfmeter

. (Photo by Ryan Pierse/Getty Images)

Arsenal drückte vor der Halbzeit noch einmal auf das Tempo. Gabriel Magalhaes hatte eine gute Möglichkeit per Kopf nach einem Eckball, doch wieder war Foster zur Stelle. Mit dem 0:0 ging es dann in die Kabine.

Weitere News und Berichte rund um die Premier League 

Wieder Smith Rowe! Arsenal zum zehnten Mal ungeschlagen

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Arsenal einige Ideen in petto. Bukayo Saka bediente beispielsweise Emile Smith Rowe schön, doch der Pass war einen Tick zu weit und konnte nicht kontrolliert werden. Eben jener Smith Rowe war es in der 58. Minute, der Arsenal in Führung brachte. Ben White trieb den Ball nach vorne, die Kugel kam zum jungen Engländer und der schloss eiskalt zum 1:0 ab! Arsenal dominierte die Partie in der Folge weiter. Martin Ödegaard, mittlerweile eingewechselt, hätte beinahe das 2:0 erzielt, doch Aubameyang berührte den Ball im Abseits stehend noch.

In den letzten Minuten der Partie kam Watford noch einmal auf. Arsenal wurde etwas zu passiv und die Gäste konnten einige Nadelstiche setzen. Kurz vor dem Ende der Partie flog Kucka mit einer gelb-roten Karte nach einem Foul gegen Nuno Tavares bei den Gästen vom Platz. Sambi Lokonga hätte kurz danach beinahe das 2:0 erzielt, scheiterte aber am starken Foster. Es blieb am Ende auch beim 1:0 für die Gunners.

 

(Photo by Ryan Pierse/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Premier League: Liverpool erneut mit hohem Sieg, zweiter Erfolg für Gerrard

Premier League: Liverpool erneut mit hohem Sieg, zweiter Erfolg für Gerrard

27. November 2021

News | Am Samstagnachmittag fanden in der Premier League drei Partien statt. Unter anderem war der FC Liverpool im Heimspiel gegen den FC Southampton zum Einsatz. Die Reds gaben sich keine Blöße.  Liverpool mit nächstem Kantersieg Der FC Liverpool bleibt in der Premier League weiter im Titelrennen. Nach dem 4:0-Heimsieg gegen Arsenal am vergangenen Wochenende […]

Arsenal bezwingt Newcastle: Young Guns zeigen Reaktion

Arsenal bezwingt Newcastle: Young Guns zeigen Reaktion

27. November 2021

Der FC Arsenal hat am 13. Spieltag der Premier League Newcastle United mit 2:0 (1:0) geschlagen. Die Gunners zeigten eine starke Reaktion, vor allem dank ihrer Talente. 

Barcelona mit Ferran Torres einig – Winterwechsel in Sicht

Barcelona mit Ferran Torres einig – Winterwechsel in Sicht

27. November 2021

News | Der FC Barcelona will seinen Kader schon in der nächsten Transferperiode verstärken. Königstransfer soll Ferran Torres von Manchester City werden. Barcelona: Torres sagt zu – Finanzierung fraglich Xavi Hernández (41) absolvierte bislang zwei Pflichtspiele als Cheftrainer des FC Barcelona. Für den Winter wurde ihm Verstärkung in Aussicht gestellt. Wie unter anderem die Mundo Deportivo berichtet, steht Ferran […]


'' + self.location.search