Premier League | Meslier gegen alle, Leeds mit dem Lucky Punch: Liverpool unterliegt dem nächsten Kellerkind!

Liverpool Leeds
Premier League

Spielbericht | Nach der Niederlage bei Aufsteiger Nottingham gab es für Liverpool in der Premier League auch gegen Leeds United nichts zu holen. Gegen die „Whites“ setzte es eine 1:2-Pleite.

Gomez‘ Katastrophenpass beschert Leeds die frühe Führung

Der Auftakt in Anfield ließ für den neutralen Fan wenig zu wünschen übrig. Keine Minute war gespielt, da musste Pascal Struijk gegen Mohamed Salah auf der Linie retten. Auf der anderen Seite leistete sich Joe Gomez einen kapitalen Bock: Nach gewonnenem Zweikampf passte er blind Richtung Alisson, der Ball kam aber völlig unpräzise und landete in den Füßen von Rodrigo Moreno, der nur noch ins leere Tor einschieben musste (4.). Am frühen Rückstand hatten die „Reds“ zu knabbern, die in der Folge unkonzentriert wirkten.

Die nächste Chance gehörte Roberto Firmino, der aus spitzem Winkel an Illan Meslier scheiterte (13.). In der nächsten Szene sah der Schlussmann der Gäste aber nicht gut aus, als er sich bei einer Flanke verschätzte, die bei Andrew Robertson landete. Der Schotte legte in die Mitte, wo Salah zur Stelle war und zum Ausgleich einnetzte (14.). Das Tempo blieb hoch, beide Seiten erarbeiteten sich vielversprechende Torchancen. Dann hatte Liverpool Glück: Bei einer Flanke von Rasmus Kristensen lief Brendan Aaronson ein und bugsierte das Leder aus kurzer Distanz an den Querbalken (20.). Beinahe hätten die Ex-Salzburger für die erneute Gäste-Führung gesorgt.

Kurz darauf vergab Rodrigo eine vielversprechende Chance (21.). Es war eine Phase, in der die Hausherren zu oft zu leicht den Ball verloren und damit den Gegner in die Show brachten. Auch offensiv fanden die „Reds“ kaum noch statt, ließen Präzision und Durchschlagskraft vermissen, hatten mit dem hohen Pressing des Gegners zu kämpfen. Entsprechend leise war es auch an der Anfield Road – bis Darwin Nunez aus dem Nichts die Riesenchance hatte. Der Uruguayer wurde stark von Trent Alexander-Arnold in Szene gesetzt, war frei durch, scheiterte aber an Meslier (32.). Kurz vor der Pause hatte Leeds Glück, dass eine abgefälschte Robertson-Flanke nur Zentimeter am Gehäuse vorbeistreifte (44.). So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Liverpool Leeds

(Photo by Nathan Stirk/Getty Images)

Liverpool scheitert an Meslier – Leeds trifft kurz vor Schluss

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Liverpool im eigenen Ballbesitz einiges schuldig. Insgesamt war es kein hochklassiges Spiel und mittlerweile fehlten auch die Torraumszenen. So richtig gefährlich wurde es erstmals in Minute 67 nach einem –symptomatisch für das Spiel – Fehler des Gegners: Mit einem doppelten Querschläger brachte Liam Cooper Alexander-Arnold in die Show, der Nunez bediente. Erneut hatte der Stürmer nur noch Meslier vor sich, erneut scheiterte er.

Inzwischen waren die „Reds“ am Drücker, entwickelten erstmals in der Partie so etwas wie eine Drangphase, aus der sie allerdings kein Kapital schlagen konnten. Das Duell zwischen Nunez und Meslier wurde derweil zum Privatduell. In Minute 79 blieb der Torhüter das dritte Mal Sieger, diesmal bei einem Distanzschuss. Im Gegenzug hatte der eingewechselte Patrick Bamford die Großchance aufs 2:1, scheiterte aber an der Ballannahme.

Auch wenn Liverpool insgesamt kein gutes Spiel machte: Über einen Mangel an Torchancen konnte sich heute keiner beschweren. Vor dem Tor mangelte es vor allem an der Effizienz. Oder Meslier stand im Weg – so auch in Minute 87 bei einem Salah-Schuss,  kurz darauf mit einem überragenden Reflex bei einem Firmino-Kopfball (89.). Die logische Schluss-Pointe: Leeds ging in Führung. Crysencio Summerville setzte sich unter Bedrängnis im gegnerischen Strafraum durch und spitzelte den Ball an Alisson vorbei hinter die Linie (89.) – der Lucky Punch!

Beim 1:2 blieb es auch. Nach der Niederlage in Nottingham zieht Liverpool gegen den nächsten Abstiegskandidaten den Kürzeren, hat mittlerweile acht Punkte Rückstand auf die Champions-League-Ränge.

(Photo by OLI SCARFF/AFP via Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Anklage gegen Manchester City – Sanktionen, Umfang, Urteil: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Anklage gegen Manchester City – Sanktionen, Umfang, Urteil: Die wichtigsten Fragen und Antworten

6. Februar 2023

Manchester City gelangte am heutigen Montag in die Schlagzeilen, allerdings nicht in positiver Hinsicht. Der englische Klub wurde seitens der Premier League angeklagt, soll gegen zahlreiche finanzielle Richtlinien verstoßen, nicht kooperiert und zudem die Bücher frisiert haben. All das über mehrere Jahre. Doch welche Konsequenzen drohen und wie geht es weiter? Der Fall Manchester City: Worum geht […]

Offiziell: Leeds United trennt sich von Trainer Jesse Marsch

Offiziell: Leeds United trennt sich von Trainer Jesse Marsch

6. Februar 2023

News | Jesse Marsch ist nicht länger Trainer von Leeds United. Das gab der Klub nach den letzten Negativergebnissen offiziell bekannt.  Marsch bei Leeds United entlassen Jesse Marsch (49) ist nicht länger Trainer von Leeds United. Der Klub, der in der Premier League aktuell im Abstiegskampf steckt, reagierte damit auf die Negativresultate der letzten Wochen. […]

Premier League: Guardiolas Kryptonit und Evertons Inspiration

Premier League: Guardiolas Kryptonit und Evertons Inspiration

6. Februar 2023

5 Awards zur Premier League: Wieso Arsenal und Manchester City patzten, die Ursachen für Liverpools Startprobleme und zwei Trainer stehen unter Druck.  „Guardiolas Kryptonit“ – Award: Tottenham Beim 1:0-Sieg der Tottenham Hotspur über Manchester City war Harry Kane zweifelsohne der Mann des Tages. Immerhin erzielte er seinen 267. Pflichtspieltreffer für die Spurs und wurde somit […]