Manchester City schlägt West Ham im Topspiel – Innenverteidiger treffen!

Premier League

News | Im frühen Samstagsspiel der Premier League empfing Manchester City eine der Überraschungsmannschaften der Liga, West Ham United. Am Ende gewann der Gastgeber in einer engen Partie mit 2:1. 

Manchester City eröffnet, West Ham antwortet

Nach dem Spiel in der Champions League gegen Borussia Mönchengladbach rotierte Pep Guardiola ein wenig, brachte unter anderem Ferran Torres und Sergio Agüero von Beginn an. In der Anfangsphase fand Manchester City noch nicht zum gewohnten Rhythmus, die Partie bot keine Highlights vor den Toren. West Ham war gut organisiert, ließ nur wenig Raum zum Kombinieren. Die Gastgeber suchten nach Möglichkeiten, um das eigene Spiel durchzudrücken, variierten das Tempo, aber waren im letzten Drittel noch zu ungenau.

Manchester City West Ham

(Photo by CLIVE BRUNSKILL/POOL/AFP via Getty Images)

Nach einer guten halben Stunde war der Bann dann aber gebrochen – mit der ersten großen Chance im Spiel! Ruben Dias brachte die Skyblues nach einer langen Flanke von Kevin De Bruyne aus kurzer Distanz in Führung. Auch in der Folge hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, kontrollierten vor allem das Mittelfeld. Der Ballbesitzanteil betrug rund 70 %, zu vielen Chancen kam die Guardiola-Elf aber nicht. Der Plan von West Ham ging abgesehen vom Gegentor also auf. 38 Minuten waren gespielt, als ein Konter der Gäste beinahe zum 1:1 führte. Michael Antonio kam im Strafraum an den Ball, konnte selbigen annehmen und an den Pfosten schießen. In der 43. Minute belohnten sich die Gäste dann aber. Nach einem Einwurf von Manchester City schaltete West Ham schnell um und erneut war es Antonio, der als letzter am Ball war und aus kurzer Distanz das 1:1 erzielte.

Manchester City: Geduld zahlt sich aus

Auch zu Beginn der 2. Halbzeit zeigte sich, dass die Gäste von West Ham über viel Selbstvertrauen verfügen. Weiterhin machte die Elf von Trainer David Moyes die Räume eng und Manchester City das Leben schwer. Pep Guardiola sorgte für frischen Wind, brachte Phil Foden und Gabriel Jesus. Doch erneut war es ein Innenverteidiger, der für die Skyblues traf. Nach einem guten Pass von der rechten Seite kam John Stones an den Ball und schoss aus knapp elf Metern auf das Tor – 2:1!

Auch im weiteren Spielverlauf gab es nicht so viel Highlights. Manchester City verteidigte konsequenter als in Teilen der ersten Halbzeit, spielte die sich bietenden Möglichkeiten im Konterspiel aber nicht ideal aus. Kurz vor dem Ende hatte West Ham noch eine gute Chance per Kopf, kam aber nicht mehr zum Torerfolg. So blieb es schlussendlich beim nicht unverdienten, aber hart umkämpften 2:1-Erfolg für die Gastgeber, die Siegesserie geht weiter.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

ManCity | Kurz vor Verlängerung – Foden wechselt Berater

ManCity | Kurz vor Verlängerung – Foden wechselt Berater

16. Oktober 2021

News | Phil Foden von ManCity hat sich einer neuen Berater-Agentur angeschlossen. Auf seine Verlängerung hat dies wohl keinen Einfluss. ManCity: Foden wechselt Berater vor Unterschrift Wie der englische Journalist Mike McGrath exklusiv für den „Telegraph“ berichtet, wird sich Phil Foden (21) von ManCity einer neuen Berateragentur anschließen. Der englische Nationalspieler soll von nun an […]

Überragendes Liverpool demontiert Watford

Überragendes Liverpool demontiert Watford

16. Oktober 2021

Liverpool besiegt Watford beim Trainerdebüt von Claudio Ranieri mit einer starken Leistung und einem wieder mal überragenden Salah

Newcastle? Benitez bekennt sich zu Everton!

Newcastle? Benitez bekennt sich zu Everton!

16. Oktober 2021

News | Everton-Coach Rafa Benitez hat Spekulationen über eine Rückkehr zu Newcastle nun entschieden dementiert.  Newcastle: Benitez verspricht Everton-Boss Verbleib Von 2016 bis 2019 stand Rafa Benitez (61) bei Newcastle United an der Seitenlinie. Mit dem Magpies schaffte den Spanier den Sprung zurück in die Premier League. Benitez standen damals kaum finanzielle Mittel zur Verfügung, […]


'' + self.location.search