Schlusslicht jubelt: Manchester United verliert überraschend gegen Sheffield!

Premier League

News | Im Titelkampf der Premier League bekam es Manchester United am Mittwochabend mit Sheffield United zu tun. Mit einem Sieg gegen den Abstiegskandidaten wollten die Red Devils die Pflichtaufgabe lösen. Am Ende feierten die Gäste und gewannen mit 2:1. 

Manchester United dominiert, Sheffield geht in Führung

Zu Beginn der Partie dominierte Manchester United und hatte wie erwartet mehr Ballbesitz. Noch fehlte es aber an klaren Chancen. Einen langen Ball konnte Bruno Fernandes in aussichtsreicher Position nicht kontrollieren, die erste potenziell gute Möglichkeit kam so also nicht zustande. Sheffield stand tief, machte die Räume eng und baute selbst mit langen Bällen über die Außenbahnen auf. In der elfen Minute hatte Marcus Rashford den ersten guten Abschluss, doch der Ball ging links unten am Tor der Gäste vorbei.

(Photo by LAURENCE GRIFFITHS/POOL/AFP via Getty Images)

Nach einem Eckball für Sheffield fiel das erste Tor. Kean Bryan kam zum Kopfball und verlängerte den Ball kurz vor David de Gea zum 1:0 für die Gäste in die lange Ecke. Den Gastgebern fehlte es primär an Überraschungen. Mehr Ballbesitz hatten die Red Devils definitiv, doch das half nichts. Fernandes versuchte es zunehmend aus der Distanz, scheiterte aber immer wieder. Die Konsequenz: Mit dem Rückstand von 0:1 ging es für die Gastgeber in die Kabine!

Manchester United gleicht aus, Sheffield antwortet!

Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte Manchester United das erste Zeichen. Mason Greenwood kam zum Abschluss, schoss aber nach 49 Minuten links am Tor vorbei. Das Spiel von Sheffield erinnerte in vielen Facetten wieder an die erfolgreiche Vorsaison. Die Defensive stand stabil, der Gegner bekam keine Räume und die Nadelstiche waren punktuell gefährlich. Nun erhöhte Manchester United aber den Druck. Rashford hatte eine Gelegenheit per Freistoß, die Red Devils kamen dem Treffer näher.

Nach etwas mehr als einer Stunde war es dann soweit. Ein Eckball von Alex Telles wurde gefährlich, Harry Maguire köpfte anschließend relativ freistehend zum 1:1 ein. Das sorgte aber keinesfalls für eine Schlussoffensive der Red Devils. Im Gegenteil, Manchester United blieb in der 74. Minute sehr passiv und Sheffield traf! Oliver Burke kam freistehend an den Ball, sein Schuss war noch abgefälscht, fand aber den Weg in das Tor.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Dele Alli: Kandidat bei Newcastle United

Dele Alli: Kandidat bei Newcastle United

24. Januar 2022

News | Die Suche nach Verstärkungen für den Abstiegskampf ist bei Newcastle United noch nicht abgeschlossen. Auch Dele Alli könnte eine Option sein. Leihgeschäft zwischen Newcastle United und Tottenham? Dele Alli (25) hat bei Tottenham auch unter Antonio Conte (52) einen schweren Stand und ist weit von den Höhepunkten seiner bisherigen Karriere entfernt. Nicht zum […]

Brentford verlängert mit Trainer Thomas Frank

Brentford verlängert mit Trainer Thomas Frank

24. Januar 2022

News | Aufsteiger Brentford verlor zuletzt vier Spiele in Folge. Trainer Thomas Frank soll dem Verein dennoch lange erhalten bleiben. Thomas Frank verlängert mit Brentford Der Brentford FC ist seit dieser Spielzeit in der Premier League zu finden, große Anlaufschwierigkeiten hatte der Klub in Englands oberster Spielklasse allerdings nicht. Im Moment stehen die „Bees“ auf […]

Vitor Pereira Trainerkandidat bei Everton

Vitor Pereira Trainerkandidat bei Everton

24. Januar 2022

News | Die Trainersuche bei Everton läuft auf Hochtouren. Auch Vitor Pereira soll ein Kandidat für die Toffees sein. Everton mit Interesse an Vitor Perreira Nach der Entlassung von Rafa Benitez (61) steht weiter ein Fragezeichen hinter der Trainerposition bei Everton. Interims-Coach Duncan Ferguson () konnte bei seinem ersten Spiel als Hauptverantwortlicher wenig Eigenwerbung betreiben, […]


'' + self.location.search