Niederlage beim Aufsteiger: Brentford schockt Arsenal!

Premier League

News | Am heutigen Freitagabend begann die Premier League mit dem Spiel zwischen Aufsteiger Brentford und Arsenal. Am Ende gewannn der Aufsteiger überraschend mit 2:0!

Brentford schockt Arsenal

Arsenal musste kurz vor dem Spiel noch einen Doppel-Schock hinnehmen. Sowohl Pierre-Emerick Aubameyang als auch Alexandre Lacazette fielen aus. Der junge Folarin Balogun stürmte. Direkt zu Beginn der Partie bestimmte Arsenal das Spielgeschehen, setzte sich in der Hälfte des Aufsteigers fest. Gute Chancen waren zu Beginn aber noch Mangelware. Die erste gute Chance hatte nach zwölf Minuten der Aufsteiger. Bryan Mbeumo traf aus spitzem Winkel aber nur den Pfosten. Bernd Leno wäre aber zur Stelle gewesen. Nach etwas mehr als 20 Minuten ging Brentford dann in Führung. Im Anschluss an eine etwas undurchsichtige Abwehraktion kam Sergi Canos an den Ball, zog kurz in die Mitte und schloss ab. Der Ball schlug im kurzen Eck ein – 1:0.

Photo by Imago

Die Führung gab Brentford wenig überraschend noch mehr Schwung. Arsenal, das sich vor allem offensiv finden musste, hatte mit dem Ergebnis zu kämpfen. Brentford setzte Nadelstiche und wirkte immer wieder gefährlich. Die Gäste hatten viel Ballbesitz, wirkten im Spiel nach vorne aber zu uninspiriert und ungenau. Das 1:0 zur Halbzeit war dementsprechend verdient, Brentford spielte die eigenen Möglichkeiten clever aus.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Brentford erhöht auf 2:0!

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich Arsenal deutlich verbessert. Es war mehr Tempo in den Aktionen, insbesondere das Mittelfeld machte deutlich mehr für das Spiel. Was fehlte war die klare Torchance für die Gunners. Dem Aufsteiger gelang es gut, immer wieder den Spielfluss zu zerstören und zuweilen aggressiv zu pressen. Kieran Tierney versuchte es nach etwas mehr als einer Stunde relativ gefährlich, die anschließende Ecke sorgte ebenfalls für Gefahr. Gabriel Martinelli traf den Ball aber nicht richtig. Nach 74 Minuten kassierte Arsenal das zweite Gegentor. Und das nach einem Einwurf. Die Defensive der Gunners verteidigte zu passiv, Christian Nørgaard konnte aus kurzer Distanz einköpfen.

Arsenal hatte eigentlich keine allzu schlechte Spielanlage, produzierte aber zu viele Fehler. In der 87. Minute hatte Nicolas Pepe eine der besten Chancen für Arsenal, doch sein Abschluss konnte von David Raja aus kurzer Distanz hervorragend pariert werden. In den Schlussminuten tat sich nicht mehr allzu viel, Brentford feierte den ersten Sieg nach dem Aufstieg schon am ersten Spieltag.

 

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Fix: Goncalo Guedes wechselt nach Wolverhampton

Fix: Goncalo Guedes wechselt nach Wolverhampton

8. August 2022

News | Der FC Valencia forcierte den Abgang von Goncalo Guedes, um Transfereinnahmen zu erzielen. Nun fand er in den Wolverhampton Wanders einen Abnehmer. Wolverhampton Wanderers: Guedes unterschreibt bis 2027 Goncalo Guedes (25) gehörte in der abgelaufenen Spielzeit zu den auffälligsten Akteuren beim FC Valencia. Da der finanziell angeschlagene Traditionsklub auf Verkäufe angewiesen ist, sollte er dennoch […]

Bestätigt: Everton holt Conor Coady aus Wolverhampton

Bestätigt: Everton holt Conor Coady aus Wolverhampton

8. August 2022

News | Conor Coady verbrachte sieben erfolgreiche Jahre bei den Wolverhampton Wanderers. Nun zieht es ihn zum FC Everton. Leihe+Kaufoption: Everton sichert sich Dienste von Coady 2015 schloss sich Conor Coady (29) den Wolverhampton Wanderers. Sein Weg führte aus der Championship bis in die englische Nationalmannschaft für die er insgesamt bereits zehn Begegnungen bestritt. Noch in der […]

Manchester United: Einigung mit Juventus wegen Rabiot, Milinkovic-Savic im Visier

Manchester United: Einigung mit Juventus wegen Rabiot, Milinkovic-Savic im Visier

8. August 2022

News | Weil Frenkie de Jong nicht zu Manchester United wechseln will und der Klub das allmählich auch realisiert, haben die Red Devils für das Mittelfeld andere Kandidaten im Blick. Einer davon ist Adrien Rabiot.  Manchester United: Adrien Rabiot ein heißer Kandidat Adrien Rabiot (27) wurde bei Juventus Turin nie vollends glücklich. Der französische Mittelfeldspieler, […]


'' + self.location.search