Arsenal trifft auf Manchester United: Richtungsweisendes Duell – Erinnerungen an November

Premier League

Vorschau | Zum 21. Spieltag der Premier League empfängt der FC Arsenal Manchester United. Seit dem Hinspiel ist viel passiert, das Duell der beiden Rivalen verspricht ein richtungsweisendes zu werden. 

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18.30 Uhr, Live bei Sky.

  • Arsenal hat einen starken Lauf
  • Wie verkraftet Manchester United die Pleite gegen Sheffield United?
  • Beide Teams vereint der 1. November 2020

Arsenal

Der 1. November 2020 blieb allen rund um den FC Arsenal lange in Erinnerung. An diesem Tag gab es 1:0 bei Manchester United. Bis zum 26. Dezember war das allerdings der letzte Tag, an dem den Gunners ein Sieg in der Premier League feierten. Es folgten sieben Spiele ohne Sieg, der schlechteste Saisonstart seit 46 Jahren war perfekt, der einstige Hoffnungsträger Mikel Arteta (38) angezählt.

Vor dem Rückspiel zu Hause gegen die Red Devils ist Arsenal nun allerdings wieder auf Kurs. Unter der Woche gab es einen eindrucksvollen 3:1-Auswärtssieg über den FC Southampton. Es war der fünfte Sieg im sechsten Spiel – nur Tabellenführer Manchester City hat in diesem Zeitraum mehr Punkte geholt (18), mehr Tore erzielt (17) und weniger Gegentore kassiert (1) als die Gunners. Plötzlich sind die europäischen Plätze nur noch fünf Punkte entfernt. Woran liegt die Trendwende? Arteta erkannte das Kreativitätsproblem seiner Mannschaft, installierte mit Emile Smith Rowe (20) einen jungen Spielmacher, der zusammen mit Bukayo Saka (19) die komplette Offensive revitalisierte. Der Ball lief plötzlich zielorientierter nach vorne, das steckte auch die Mitspieler an und mittlerweile herrscht bei den Londonern ein starker Mix aus Offensivspiel und Verteidigung. 

Um so gespannter schauen Fans und Verantwortliche auf den Fitnesszustand des Antreibers. Gegen die Saints musste Smith Rowe ebenso wegen muskulären Problemen ausgewechselt werden wie der nächste Hoffnungsträger, Sommer-Neuzugang Thomas Partey (27). Beide bangen um einen Startelfeinsatz und sind aktuell kaum zu ersetzten. Die Spielmacherrolle könnte sonst Real Madrids Leihgabe Martin Ødegaard (22) übernehmen. Da der Norweger allerdings erst am Mittwoch zur Mannschaft stieß, käme eine Platz in der ersten Elf relativ überraschend. Innenverteidiger Pablo Mari (27) und Mittelfeldspieler Dani Ceballos (24) fallen weiter aus. Der Einsatz des defensiv wie offensiv wichtigen Kieran Tierney (23) steht ebenfalls auf der Kippe. 

Trotz der personellen Fragezeichen dürfte in der Mannschaft das Selbstbewusstsein hoch sein. Darüber hinaus können sich die Gunners wohl auf die Rückkehr von Kapitän Pierre-Emerick Aubameyang (31) freuen, der nach persönlichen Problemen wieder zur Verfügung stehen sollte. 

 

 

Manchester United

Auch für Manchester United ist der 1. November 2020 ein wichtiges Datum in dieser Saison, denn auch für die Red Devils folgte eine Serie, allerdings eine positive. Die folgenden zwölf Spiele wurden allesamt nicht verloren, dabei verkrafteten der vielkritisierte Ole Gunnar Solskjaer (47) sogar das Aus in der Champions League und führte sein Team überraschend auf den ersten Platz der Premier League.

Doch auch diese Serie kam zu einem Ende, am Mittwoch verspielte Manchester United die Tabellenführung, unterlag nach einem sehr schwachen Auftritt Tabellenschlusslicht Sheffield United zu Hause mit 1:2. Für die Gäste war es erst der zweite Sieg der Saison. Böse Zungen würden behaupten ein derartiger Rückschritt lag lange in der Luft. Denn kollektive Glanzleistungen, die über die individuelle Klasse von Bruno Fernandes (26), Paul Pogba (27) oder Marcus Rashford (23) hinaus gingen, gab es relativ selten. Um so häufiger führten herausragende Einzelaktionen und nicht zuletzt die starke Mentalität der Mannschaft zu Comebacksiegen. Trotzdem: Laut „expected Goals“ holten die Red Devils diese Saison stolze sieben Punkte mehr gemessen an den eigenen und den Chancen des Gegners zu erwarten gewesen wäre – die zweithöchste Diskrepanz der Liga. 

Auswärts beim FC Arsenal gilt es nun zu beweisen, dass die Niederlage nur ein Ausrutscher war und Zahlen eben nur Zahlen sind. Dabei werden die Hoffnungen einmal mehr auf Fernandes ruhen. Der Portugiese wirkte zuletzt etwas platt, prompt stockte die Offensive. In der Defensive bangt Solskjaer um das Mitwirken von Eric Bailly (26). Luke Shaw (25), Fred (27), Scott McTominay (24) und Edinson Cavani (33) – unter der Woche allesamt außen vor – drängen auf einen Startplatz. 

(Photo by Phil Noble – Pool/Getty Images)

 

Prognose

Zehn Punkte trennen die beiden Teams, doch aufgrund der Formstärke des FC Arsenal ist mit einem knappen Spiel zu rechnen, ein Unentschieden liegt in der Luft. Manchester United hatte im Hinspiel große Probleme mit dem intensiven Pressing der Gunners. Arteta könnte erneut darauf zugreifen, um den Gegner nach dem schwachen Auftritt unter der Woche zu überrumpeln. 

 

 

Mögliche Aufstellungen:

Arsenal: Leno – Bellerin, Holding, Luiz, Tierney (Cedric) – Thomas (Elneny), Xhaka – Saka, Smith Rowe, Aubameyang (Pépé) – Lacazette

Manchester United: De Gea – Wan-Bissaka, Lindelof, Maguire, Shaw – Fred, McTominay – Rashford, Fernandes, Pogba – Cavani

 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Dan Mullan/Getty Images)

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Pierre-Emerick Aubameyang: Al Nassr legt Arsenal Leihangebot vor

Pierre-Emerick Aubameyang: Al Nassr legt Arsenal Leihangebot vor

19. Januar 2022

News | Pierre-Emerick Aubameyang könnte Arsenal noch im Januar verlassen. Al Nassr aus Saudi-Arabien hat ein Leihangebot bis Saisonende mit anschließendem Kauf unterbreitet. Leihangebot von Al Nassr: Verlässt Aubameyang Arsenal im Winter? Wie CBS Sports berichtet, ist der saudi-arabische Verein Al Nassr an Pierre-Emerick Aubameyang  (32) interessiert. Arsenal soll für den Stürmer von Al Nassr […]

Premier League denkt über Regeländerung bei Spielabsagen wegen Corona nach – Treffen anberaumt

Premier League denkt über Regeländerung bei Spielabsagen wegen Corona nach – Treffen anberaumt

19. Januar 2022

News | In den letzten Wochen wurden Absagen von Spielen in der Premier League immer wieder kontrovers diskutiert. Mischungen aus Coronaausbrüchen und Verletzungen sorgten für einige Ausfälle, eine glasklare Richtlinie lag allerdings nicht vor. Die Liga entschied von Fall zu Fall.  Premier League: Regeländerungen bei Spielabsagen denkbar Der Unmut einiger Klubs über die fehlende Klarheit […]

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

19. Januar 2022

News | Brenden Aaronson nahm bei RB Salzburg eine starke Entwicklung, weshalb er in den Leipziger Fokus geriet. Nun trudelte auch ein Angebot von Leeds United ein. Leeds bietet 18 Millionen Euro für Aaronson – Salzburg lehnt ab Im vor rund einem Jahr wechselte Brenden Aaronson (21) aus den USA zu RB Salzburg. Seitdem bot er kontinuierlich […]


'' + self.location.search